ZU DEN KURSEN!

Bilanz nach Handelsrecht - Lösung: Veränderung des vorläufigen Jahresabschlusses

Kursangebot | Bilanz nach Handelsrecht | Lösung: Veränderung des vorläufigen Jahresabschlusses

Bilanz nach Handelsrecht

Lösung: Veränderung des vorläufigen Jahresabschlusses

a) Fraglich ist die mögliche Aktivierung eines Disagios in der Handelsbilanz nach § 255 III HGB. Da sich die Unternehmung möglichst arm rechnen soll, wird auf die handelsrechtliche Aktivierung verzichtet und stattdessen das Disagio komplett als Aufwand in der GuV verrechnet.

Damit rechnet man

Aufwand2009 = Prozentualer Abschlag·Nominalbetrag

= 0,05·200.000

= 10.000 €.

Steuerrechtlich muss das Disagio aktiviert werden (als aktivischer Rechnungsabgrenzungsposten) und über die Laufzeit verteilt werden.

b) Für das selbsterstellte Patent liegt nach § 248 II HGB ein Aktivierungswahlrecht vor.

Methode

Beachte, dass bei der Vorschrift nach § 248 II HGB drei (!) Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit sie greift:

- nicht entgeltlich erworbener Vermögensgegenstand

- des Anlagevermögens

- der immateriell ist.


Also:

vorläufiger Jahresüberschuss 300.000 €

abzgl. Zinsaufwand Disagio 10.000 €

abzgl. Zinsaufwand Darlehen 7.000 €

Aufwand Patent 100.000 €

Abschreibung 7.500 €

insg. 175.500 €