ZU DEN KURSEN!

Bilanz nach Handelsrecht - Lösung: Abschreibungsplan

Kursangebot | Bilanz nach Handelsrecht | Lösung: Abschreibungsplan

Bilanz nach Handelsrecht

Lösung: Abschreibungsplan

Zunächst sind die Anschaffungskosten als Ausgangsbasis für die Abschreibungen zu berechnen. Hierfür kalkuliert man

Schema:

Anschaffungskosten § 255 I HGB

Anschaffungspreis grds. netto

10.000 (= 11.900/1,19)

Anschaffungspreisminderungen

- 200 (= 0,02*10.000 = Skonto)

Anschaffungsnebenkosten

+ 3.000

nachträgliche Anschaffungskosten

--

Anschaffungskosten

12.800

a) Die lineare Abschreibung ist dann (12.800-800)/6 = 12.000/6 = 2.000 € pro Jahr, der Abschreibungsplan lautet folglich

Jahr

Abschreibung

Restbuchwert

1

2.000

10.800

2

2.000

8.800

3

2.000

6.800

4

2.000

4.800

5

2.000

2.800

6

2.000

800

b) Die geometrisch-degressive Abschreibung benötigt zunächst denjenigen Abschreibungsprozentsatz p*, der genau auf den Restbuchwert von RW6 = 800 € führt. Hierzu rechnet man p* = 1 - (RBWn/AK)1/n = 1 - (800/12.800)1/6=37,004 %. Dieser Prozentsatz wird vom jeweiligen Restbuchwert abgeschrieben. Man erhält

Jahr

Abschreibung

Restbuchwert

1

4.736,51

8.063,49

2

2.983,82

5.079,67

3

1.879,68

3.199,99

4

1.184,12

2.015,87

5

745,95

1.269,92

6

469,92

800,00

Geometrisch-degressive Abschreibung