ZU DEN KURSEN!

Bilanz nach Handelsrecht - Lösung: Latente Steuer

Kursangebot | Bilanz nach Handelsrecht | Lösung: Latente Steuer

Bilanz nach Handelsrecht

Lösung: Latente Steuer

a) Das Disagio liegt bei 9.500 – 10.000 = 500 €. Dieses darf handelsrechtlich aktiviert werden, steuerrechtlich muss es in die Bilanz aufgenommen und folglich auf die Laufzeit verteilt werden. Das handelsrechtliche Aktivierungswahlrecht des § 250 III 1 HGB wird hier nicht ausgenutzt, insofern kommt es handelsrechtlich zu einem Aufwand von 500 € in der Periode 2010, steuerrechtlich hingegen nur zu 500/5 = 100 € - wegen der Aktivierung und der folgenden Abschreibung in der Steuerbilanz. Das steuerliche Ergebnis liegt damit um 400 € über jenem des Handelsrechts. Die aktive latente Steuer liegt damit bei

aktive latente Steuer = Steuersatz·Differenz der Ergebnisse

                             = 0,4·(500 - 100)

                             = 0,4·400

                             = 160 €.

b) Wenn (!) das handelsrechtliche Ergebnis maßgeblich wäre für die Steuerzahlung, dann ergäbe sich eine um 160 € Steuer niedrigere Steuer. Die aktive latente Steuer ist damit wie ähnlich einer Forderung zu behandeln.

c) Da sich die Differenz automatisch im Laufe der Zeit ausgleicht, sprechen wir von einer zeitlichen Differenz (= timing-difference).