ZU DEN KURSEN!

Bilanz nach Handelsrecht - Lösung: Aktivierungswahlrecht

Kursangebot | Bilanz nach Handelsrecht | Lösung: Aktivierungswahlrecht

Bilanz nach Handelsrecht

Lösung: Aktivierungswahlrecht

Das Aktivierungswahlrecht des § 248 II 1 HGB greift hier nicht, da es sich um einen entgeltlichen Erwerb handelt. Vielmehr ist nach § 246 I HGB das Patent handelsrechtlich zu aktivieren, und zwar in Höhe von 100.000 - 5000 + 20.000 = € 115.000 (§ 255 I HGB). Wir gehen hier davon aus, dass die Maik AG vorsteuerabzugsberechtigt ist. Ebenfalls ist steuerrechtlich das Patent mit den Anschaffungskosten von € 115.000 zu aktivieren (§ 5 II EStG, § 6 I Nr. 1 S. 1 EStG).