ZU DEN KURSEN!

Bilanz nach IAS / IFRS - Stufe 4 der Ertragsrealisation

Kursangebot | Bilanz nach IAS / IFRS | Stufe 4 der Ertragsrealisation

Bilanz nach IAS / IFRS

Stufe 4 der Ertragsrealisation

Allokation des Transaktionspreises auf die Leistungsverpflichtungen

Zu den bisher fehlenden und den im Rahmen der Standardentwicklung häufig diskutierten Regeln zählen die Vorgaben zur Aufteilung des Transaktionspreises. Nach IFRS 15.73 f. soll künftig der Transaktionspreis nach den relativen Einzelveräußerungspreisen je identifizierter Leistungsverpflichtung aufgeteilt werden. Demnach ist der relative Einzelveräußerungspreis einer Leistungsverpflichtung in das Verhältnis zur Summe der Einzelveräußerungspreise zu setzen und sodann mit dem Transaktionspreis zu multiplizieren.

Die Einzelveräußerungspreise sind im Zeitpunkt des Vertragsschlusses anhand von beobachtbaren Einzelveräußerungspreisen im Rahmen vergleichbarer Transaktionen zu berechnen oder, sofern solche nicht existieren, zu schätzen (IFRS 15.77 f.). Bei der Schätzung sind so weit wie möglich beobachtbare Informationen sowie geeignete Schätzmethoden zugrunde zu legen.

Anwendbare Methoden können der sog. adjusted market assessment approach, der expected cost plus a margin approach oder der residual approach sein, wobei es sich bei dieser Aufzählung um keine abschließende Aufzählung handelt und auch ein Methodenmix geboten sein kann (IFRS 15.79 f.).