Bilanz nach IAS / IFRS (Internationale Rechnungslegung)

  1. Aufbau der IFRS-Bilanz
    Selektierte Rechnungslegungsvorschriften für den Einzelabschluss nach IFRS > Aufbau der IFRS-Bilanz
    ... in die zu fortgeführten Anschaffungs- oder Herstellungskosten und die nach der Neubewertungsmethode bewerteten Sachanlagen im Anhang sein (IAS 16.77 e).Gliederungsvorschriften der BilanzIAS 1 schreibt für die Darstellung der Bilanz kein besonderes Format, z. B. die Kontoform, vor (IAS 1.57 Satz 1). Obwohl die Kontoform zur Darstellung der Bilanz auch bei IFRS-Anwendern üblich ist, sind andere Formate, wie insbes. die Staffelform zur Darstellung der IFRS-Bilanz, ebenso möglich. ...
  2. Innenumsatzkonsolidierung
    Internationale Konzernrechnungslegung > Konsolidierung > GuV-Konsolidierung > Innenumsatzkonsolidierung
    ... Tochter eine Maschine. Auf Konzernebene fielen Herstellungskosten an in Höhe von 500 €. Am Abschlussstichtag hat die Marc-GmbH diese Maschine noch auf Lager und mit 500 € aktiviert.Der Umsatzerlös der Mutter muss im Rahmen der Konsolidierung wieder entfernt werden. Vielmehr entsteht aber auf Konzernebene ein Ertrag in Höhe von 500 €, da die Position noch auf Lager liegt. PostenMutterTochterSummen-GuVKonsolidierung S HKonzern-GuVUmsätze500 500500  Bestandsänderungen      Fertigerzeugnisse    500500Ermittlung ...
  3. Zwischenerfolgseliminierung
    Internationale Konzernrechnungslegung > Konsolidierung > Zwischenerfolgseliminierung
    ... ist die Maschine deshalb mit 300 € Herstellungskosten zu aktivieren. Folglich ist der Wertansatz aus der Bilanz von B, um den entstandenen Zwischengewinn von 200 € zu reduzieren. Außerdem muss aus Konzernsicht der Jahresüberschuss um den Zwischengewinn von A von 200 € bereinigt werden.Zahlen wie in dem obigen Beispiel, nur dass B Herstellungskosten in Höhe von 600 € hatte.Es entsteht also ein Zwischenverlust, der aus dem Einzelabschluss übernommene ...
  4. Lösung: GuV-Konsolidierung 2
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur internationalen Konzernrechnungslegung > Aufgabe: GuV-Konsolidierung 2 > Lösung: GuV-Konsolidierung 2
    ... des Bestandes an fertigen Erzeugnissen zu Herstellungskosten, also 20·3.000 = 60.000 €10 dagegen ins Anlagevermögen übernommen.die anderen aktivierten Eigenleistungen erhöhen sich, nämlich auf 10·3.000 = 30.000 €.Zusätzlich dazu muss der Zwischengewinn aus den bei der Mutter aktivierten Motoren, also (10 + 20)·(5.000 - 3.000) = 30·2.000 = 60.000 €, rückgängig gemacht werden.Der Buchungssatz lautet alsoUmsatzerlöse ...
  5. Grundlegende Vorschriften
    Grundlagen der IFRS-Rechnungslegung > Bewertungsgrößen > Grundlegende Vorschriften
    ... Anschaffungskostencosts of conversionHerstellungskostenAlternative WerteCurrent CostsTageswertRealisable ValueVeräußerungswertPresent ValueBarwert
  6. Historical Costs
    Grundlagen der IFRS-Rechnungslegung > Bewertungsgrößen > Grundlegende Vorschriften > Historical Costs
    ... Fremderwerbcosts of conversion (= Herstellungskosten)bei eigener Erstellung.Das, was die IFRS unter Anschaffungskosten und Herstellungskosten verstehen, ist sehr ähnlich zu den Regeln des HGB.
  7. Herstellungskosten
    Grundlagen der IFRS-Rechnungslegung > Bewertungsgrößen > Grundlegende Vorschriften > Historical Costs > Herstellungskosten
    ... Im deutschen Bilanzierungsrecht spricht man von Herstellungskosten (= Costs of Conversion). Hier eine vergleichende Übersicht der einzelnen Komponenten. Posten IFRS-BilanzHGB-BilanzMaterialeinzelkostenPflichtPflichtFertigungseinzelkostenPflichtPflichtSondereinzelkosten der Fertigung PflichtPflichtMaterialgemeinkostenPflichtPflichtFertigungsgemeinkostenPflichtPflichtVerwaltungskosten der Produktion PflichtWahlrechtAllgemeine Verwaltungskosten Verbot Wahlrecht Kalkulatorische Kosten Verbot ...
  8. Erstbewertung
    Selektierte Rechnungslegungsvorschriften für den Einzelabschluss nach IFRS > Immaterielle Vermögenswerte > Erstbewertung
    ... erfolgt mit Anschaffungs- oder Herstellungskosten, je nachdem, ob der Vermögensgegenstand selbsterstellt wurde oder fremdbeschafft ist. Es ist der Standard IAS 38 zu beachten.Es treten beim Ansatz selbst erstellter immaterieller Vermögenswerte im Anlagevermögen in der IFRS-Bilanz latente Steuern auf, denn § 5 Abs. 2 EStG verbietet den Ansatz eines solchen Postens. Insofern entsteht eine zeitliche Gewinndifferenz, denn das Ergebnis des Handelsrechts ist zunächst ...
  9. Folgebewertung
    Selektierte Rechnungslegungsvorschriften für den Einzelabschluss nach IFRS > Immaterielle Vermögenswerte > Folgebewertung
    ... ist mit seinen Anschaffungs- oder Herstellungskosten abzgl. aller kumulierten (planmäßigen) Abschreibungen (= Amortisationen) und Wertminderungsaufwendungen anzusetzen.  Der Ausdruck „fortgeführte“ Anschaffungskosten ist hierbei ein Terminus technikus, dessen Bedeutung oftmals unterschätzt wird. Er bedeutet nämlich Anschaffungskosten abzgl. planmäßiger Abschreibungen (und nur dieser!). Die erfolgten außerplanmäßigen ...
  10. Planmäßige Abschreibung
    Selektierte Rechnungslegungsvorschriften für den Einzelabschluss nach IFRS > Sachanlagen > Folgebewertung > Planmäßige Abschreibung
    ... Abnutzung undVerteilung der Anschaffungs- oder Herstellungskosten über die Laufzeit (= periodengerechte Aufwandsverteilung).Es gibt unterschiedliche Methoden der planmäßigen Abschreibungen:lineare Methode (= straightline method)degressive Methode (= diminishing balance method)Methode der Leistungsabschreibung (= units of production method).
  11. Zuschreibungsbetrag ermitteln
    Selektierte Rechnungslegungsvorschriften für den Einzelabschluss nach IFRS > Sachanlagen > Folgebewertung > Wertaufholung > Zuschreibungsbetrag ermitteln
    ... ist begrenzt auf die Anschaffungs- oder Herstellungskosten bzw. bei abnutzbaren Vermögenswerten auf die fiktiv fortgeschriebenen Anschaffungs- oder Herstellungskosten (also jenen Wert, der sich ohne eine außerplanmäßige Abschreibung ergeben hätte; IAS 36.117).Da auch vorübergehende Wertminderungen unter den dargestellten Voraussetzungen abzuschreiben und ggf. wieder zuzuschreiben sind, können sich im Vergleich zum nationalen Bilanzrecht stärkere ...
  12. Normalfall Rücklagen
    Selektierte Rechnungslegungsvorschriften für den Einzelabschluss nach IFRS > Eigenkapital > Rücklagen > Normalfall Rücklagen
    ... über die historischen Anschaffungs- oder Herstellungskosten hinaus bewertet wird.
  13. Verfahren
    Bestandteile des IFRS-Jahresabschlusses > Gewinn- und Verlustrechnung > Verfahren
    ... dem Umsatzkostenverfahren1.Umsatzerlöse2.Herstellungskosten der zur Erzielung der Umsatzerlöse erbrachten Leistungen3.Bruttoergebnis vom Umsatz4.Vertriebskosten5.allgemeine Verwaltungskosten6.sonstige betriebliche Erträge7.sonstige betriebliche Aufwendungen8.Erträge aus Beteiligungen davon aus verbundenen Unternehmen9.Erträge aus anderen Wertpapieren und Ausleihungen des Finanzanlagevermögens davon aus verbundenen Unternehmen10.sonstige Zinsen und ähnliche ...
  14. Gesamtkostenverfahren Teilkostenbasis
    Bestandteile des IFRS-Jahresabschlusses > Gewinn- und Verlustrechnung > GuV auf Teilkostenbasis > Gesamtkostenverfahren Teilkostenbasis
    ... Herstellungskosten350Berechnung Wertuntergrenze HerstellungskostenDie Bestandserhöhung, die in der GuV nach dem Gesamtkostenverfahren als Ertrag verbucht wird, errechnet sich demnach als (300-220)·350 = 28.000 €. Die Umsatzerlöse sind unabhängig von der gerechneten Methode der GuV bei 220·3.000 = 660.000 €. Die Materialaufwendungen errechnen sich als Summe aus Fertigungsmaterial (also Materialeinzelkosten) und ...
Internationale Rechnungslegung
  • 298 Texte mit 91 Bildern
  • 152 Übungsaufgaben
  • und 23 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Konzernbilanz nach Handelsrecht

  1. Anschaffungskosten
    Vereinheitlichung der Bilanzen der Konzernunternehmen > Bilanzbewertung > Anschaffungskosten
    ... höchstens mit Anschaffungs- oder Herstellungskosten aktiviert werden darf. Das Niederstwertprinzip hingegen greift, wenn der Gegenstand bereits aktiviert ist und beantwortet die Frage, wie man mit Wertminderungen umgehen muss. Das Niederstwertprinzip existiert in doppelter Ausführung:strenges Niederstwertprinzip (gilt für das Umlaufvermögen, § 253 Abs. 3 Satz 1 HGB) undgemildertes Niederstwertprinzip (gilt für das Anlagevermögen, § 253 ...
  2. Zwischenergebniseliminierung
    Konsolidierung > Zwischenergebniseliminierung
    ... vonnöten ist. Pro Platte betragen die Herstellungskosten bei A insgesamt 2 €, die Lieferung an B erfolgt zu 3 € pro Platte. Kalkuliere den Zwischengewinn.Wie muss im Rahmen der Zwischenergebniskonsolidierung vorgegangen werden?Der Zwischengewinn beträgtZG = Verkaufspreis von A an B – Herstellungskosten A= 3 €/ME – 2 €/ME= 1 €/ME.Nun ist es so, dass die Herstellungskosten eines Gegenstandes zu einer Wertuntergrenze (§ 255 Abs. 2 Satz 2 HGB), ...
Konzernrechnungslegung nach HGB
  • 64 Texte mit 27 Bildern
  • 123 Übungsaufgaben
  • und 0 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Bilanzsteuerrecht

  1. Scheinbestandteile
    Bilanzierung > Betriebsvermögen > Mietereinbauten / Mieterumbauten > Scheinbestandteile
    ... Einbau wurde am 1.9. im Jahr 01 fertiggestellt, Herstellungskosten wurden vom Mieter aufgewendet in Höhe von € 20.000 €. Als die Leuchtanlage fertiggestellt wurde, hatte der Mietvertrag noch eine Laufzeit von sechs Jahren.Es handelt sich um einen Scheinbestandteil, da die Anlage nur zu einem vorübergehenden Zweck mit dem Gebäude des Vermieters verbunden ist. Allerdings ist dieser Scheinbestandteil dem Mieter als bewegliches materielles Wirtschaftsgut zuzurechnen. Sodann ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 454 Texte mit 585 Bildern
  • 672 Übungsaufgaben
  • und 64 Videos



einmalig 99,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Webinare

  1. Crashkurs: Buchführung und Bilanzwesen | StB-Prüfung - Tag 2
    ...rücktritt Ihr Referent Ihr Referent Mag. iur. Markus Nöthen ist Diplom-Finanzwirt und Steuerberater. Außerdem ist er Prüfer für Fortbildungsprüfungen bei der Steuerberaterkammer Köln und weiß durch seine langjährige Erfahrung, worauf es bei Ihrer Prüfung ankommt....
  2. Crashkurs: Buchführung und Bilanzwesen | StB-Prüfung
    ...rücktritt Ihr Referent Ihr Referent Mag. iur. Markus Nöthen ist Diplom-Finanzwirt und Steuerberater. Außerdem ist er Prüfer für Fortbildungsprüfungen bei der Steuerberaterkammer Köln und weiß durch seine langjährige Erfahrung, worauf es bei Ihrer Prüfung ankommt....
  3. Anlagenbuchhaltung und ihre handelsrechtlichen und steuerlichen Vorschriften
    ...r Anschaffungs- und Herstellungskosten Abgrenzung Aktivierung oder Aufwand/Instandhaltungen Abgrenzung Gebäude zur technischen Anlage (Betriebsvorrichtung) Anschaffungsnahe Herstellungskosten und umfangreiche Reparaturen bei Gebäuden Besonderheiten bei Software (entgeltlich erworben – selbst hergestellt) Bewertung Abbruchkosten bei Gebäuden Zeitpunkt der Ans...
  4. Überblick über die Buchführung
    ...reibungen sowie Zuschreibungen. ...