ZU DEN KURSEN!

Körperschaftsteuer (2020) - Schema zur Berechnung der Körperschaftsteuer

Kursangebot | Körperschaftsteuer (2020) | Schema zur Berechnung der Körperschaftsteuer

Körperschaftsteuer (2020)

Schema zur Berechnung der Körperschaftsteuer

Eine Unternehmung ermittelt zunächst ihre Handelsbilanz. Hiernach sind bestimmte Korrekturen notwendig:

Innerbilanzielle Korrekturen

Außerbilanzielle Korrekturen:

Zunächst also hat sie bilanzsteuerliche Korrekturen vorzunehmen, um die Handelsbilanz an die Steuerbilanz anzupassen (§ 60 II EStDV). Grundsätzlich ist das Einkommensteuergesetz maßgeblich für die Gewinnermittlung der Körperschaftsteuer (§ 8 I 1 KStG). Man muss deswegen die Steuerbilanz zweitens um einkommensteuerliche Korrekturen anpassen.
In einem dritten Schritt sind körperschaftsteuerliche Korrekturen nach §§ 8 - 10 KStG vorzunehmen.
Hierzu gehören

  • Gewinnanteile persönlich haftender Gesellschafter einer KGaA (§ 9 I Nr. 1 KStG),
  • nichtabziehbare Aufwendungen (§ 10 KStG),
  • verdeckte Gewinnausschüttungen (§ 8 III 2 KStG),
  • Beachtung der Zinsschranke (§ 8a KStG)
  • verdeckte Einlagen (§ 8 III 4 KStG),
  • Ergebnisse aus Beteiligungen (§ 8b KStG) und
  • abziehbare Spenden (§ 9 I Nr. 2 KStG).

Man erhält das Einkommen vor Verlustabzug. Schließlich ist ein möglicher Verlustabzug nach § 8c KStG i.V.m. § 10d EStG vorzunehmen, um schlussendlich das zu versteuernde Einkommen zu erhalten. Das nachfolgende Schema fasst die Überlegungen zusammen:

Expertentipp

Hier klicken zum AusklappenSchema zur Berechnung:
Ergebnis der Handelsbilanz
± bilanzsteuerliche Korrekturen (= innerbilanzielle Korrekturen) 
= Ergebnis der Steuerbilanz
± einkommensteuerliche Korrekturen
= gewerbliches Ergebnis (vor körperschaftsteuerlichen Korrekturen)
- Gewinnanteile persönlich haftender Gesellschafter einer KGaA
+ nicht abziehbare Aufwendungen
+ verdeckte Gewinnausschüttungen
- verdeckte Einlagen
- Ergebnisse aus ausländischen Beteiligungen
- abziehbare Spenden
= Einkommen vor Verlustabzug
- Verlustabzug
= zu versteuerndes Einkommen.