Internationale Rechnungslegung

  1. Lösung: GuV-Konsolidierung
    Selbstkontrollaufgaben zur Konzernrechnungslegung > Aufgabe: GuV-Konsolidierung > Lösung: GuV-Konsolidierung
    ... Mutter Tochter Summen-GuV Konsolidierung Konzern-GuV S H Umsätze 800 800 800 andere aktivierte Eigenleistungen 800 800
  2. Rechnungslegungskreis
    Teil 2: Internationale Konzernrechnungslegung > Rechnungslegungskreis
    ... Arten von Verbindungen und damit von relevanten Konsolidierungsmaßnahmen: durch Beherrschung verbundene Unternehmen (IFRS 10) Beherrschung liegt vor wir sprechen von der (einen) Mutter, die die eine Tochter (oder mehrere Töchter) beherrscht Vollkonsolidierung gemeinsame Vereinbarungen (IFRS 11) gemeinschaftliche Tätigkeiten (Joint Operations), gerechnet mit der Quotenkonsolidierung Gemeinschaftsunternehmen (Joint Ventures), gerechnet mit der Equity-Methode assoziierte ...
  3. Interpretationen IFRS
    Teil 1: IFRS > Aufbau IFRS > Interpretationen IFRS
    ... enthält SIC-12 Konsolidierung - Zweckgesellschaften SIC-15 Mietleasingverhältnisse - Anreizvereinbarungen SIC-32 Immaterielle Vermögenswerte - Websitekosten Übersicht wichtiger Interpretationen
  4. Teil 2: Internationale Konzernrechnungslegung
    Teil 2: Internationale Konzernrechnungslegung
    Teil 2: Internationale Konzernrechnungslegung
    ... haben. Sie sollen beherrschen: wer zum Konsolidierungskreis gehört und wer nicht, Vereinheitlichung der Einzelbilanzen der Konzernunternehmen, die Methoden der Kapitalkonsolidierung, die Schuldenkonsolidierung, die GuV-Konsolidierung, die Zwischenergebniseliminierung.   
  5. Theorie des Konzernabschlusses
    Teil 2: Internationale Konzernrechnungslegung > Grundlagen der Konzernrechnungslegung > Theorie des Konzernabschlusses
    ... führen dürfen. Es sind daher im Rahmen der Konsolidierung u.a. innerbetriebliche Schulden und innerbetriebliche Verbindlichkeiten zu eliminieren. Genauso sind Umsätze des einen Konzernunternehmens, die dieses zulasten anderer Konzernunternehmen getätigt hat, nicht als Erfolg auszuweisen. Schließlich ist die Beteiligung bei der Mutter und das Eigenkapital bei der Tochter im Rahmen einer Kapitalkonsolidierung zu eliminieren.
  6. Bestandteile des Konzernabschlusses
    Teil 2: Internationale Konzernrechnungslegung > Grundlagen der Konzernrechnungslegung > Bestandteile des Konzernabschlusses
    ... Erstellung Konzernbilanz1. Wer gehört zum Konsolidierungskreis, wer nicht?2. Ausgangspunkt sind die Einzelbilanzen der Einzelunternehmens (= Handelsbilanzen I)3. Angleichung der Einzelbilanzen an die Ansatz- und Bewertungsregeln, welche konzerneinheitlich sind. Im Ergebnis erhält man die Handelsbilanz II.4. Ergebnisunterschiede durch die Währungsumrechnung treten auf. Man kalkuliert die umgerechnete Handelsbilanz 2.5. Konsolidierungsmaßnahmen schließen sich an, also- Kapitalkonsolidierung- ...
  7. Gemeinsame Vereinbarungen
    Teil 2: Internationale Konzernrechnungslegung > Rechnungslegungskreis > Gemeinschaftsunternehmen
    Gemeinsame Vereinbarungen
    ... gemeinschaftlichen Tätigkeit wird die Quotenkonsolidierung angewendet. Bei einem Gemeinschaftsunternehmen (= Joint Venture) haben zwei oder mehr sog. Partnerunternehmen eine gemeinschaftliche Führung an diesem Gemeinschaftsunternehmen (IFRS 11.16). Bei einem Gemeinschaftsunternehmen wird die Führung gemeinschaftlich (!) ausgeübt. Dies bedeutet, dass jedes an der Führung beteiligte Unternehmen Vetorecht hat. Die A-GmbH besitzt 50 % an der B-AG. Weiterhin besitzt die C-GmbH 50 % an der ...
  8. Vereinheitlichung
    Teil 2: Internationale Konzernrechnungslegung > Vereinheitlichung
    Bevor die Konsolidierung erfolgen kann, muss der Ansatz und die Bewertung vereinheitlicht werden. Die sog. Handelsbilanz I (also der Einzelabschluss des Konzernunternehmens) wird in die Handelsbilanz II überführt. Bei dieser Handelsbilanz II handelt es sich um den Einzelabschluss, der aber angepasst wurde auf die Regeln des Ansatzes und der Bewertung der Mutter. Die Handelsbilanz II ist damit eine dem Rechnungslegungszweck der Mutter angepasster zweiter Abschluss.
  9. Konzept der funktionalen Währung
    Währungsumrechnung > Umrechnungsmethoden > Konzept der funktionalen Währung
    ... ist, d.h. in welcher Währung die für die Konsolidierung maßgebende Bilanz der Tochter aufzustellen ist. Funktional ist dabei die vorherrschende Währung des wirtschaftlichen Umfelds, in welchem das Tochterunternehmen seine Geschäftstätigkeit ausübt. Die funktionale Währung ist die Währung des Sitzlandes der Tochter, wenn ihre geschäftlichen Transaktionen in sich geschlossen sind und hauptsächlich in diesem Land selbst abgeschlossen sind  die Währung des ...
  10. Konsolidierung
    Konsolidierung
    Konsolidierung
    ... ... Wir reden im Folgenden über Kapitalkonsolidierung, Schuldenkonsolidierung, GuV-Konsolidierung und Zwischenerfolgseliminierung.
  11. Kapitalkonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung
    Kapitalkonsolidierung
    Die Erstellung der Konzernbilanz erfolgt durch Konsolidierung in vier Schritten: Kapitalkonsolidierung, Schuldenkonsolidierung, Zwischenerfolgseliminierung und GuV-Konsolidierung. Kapitalkonsolidierung bedeutet, dass die Beteiligung der Mutter gegen das Eigenkapital der Tochter verrechnet wird. Die Mutterunternehmung Mutter-AG ist an der Tochter-GmbH mit 5.000 € beteiligt. Die Bilanz der Mutter weist dies im Anlagevermögen unter „Beteiligungen” aus, in der Bilanz ...
  12. Vollkonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Vollkonsolidierung
    Vollkonsolidierung
    Die Vollkonsolidierung funktioniert wiederum nach der Erwerbsmethode, speziell der Neubewertungsmethode. Wir unterscheiden die Fälle der vollständigen Beherrschung die Mutter habe 100 % der Anteile der Tochter und  der unvollständigen Beherrschung die Mutter habe mehr als 50 %, aber weniger als 100 % der Anteile der Tochter.      Das Video wird geladen ...
  13. Vollständige Beherrschung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Vollkonsolidierung > Vollständige Beherrschung
    ... Tochter beteiligt. Wie funktioniert die Kapitalkonsolidierung nach der Neubewertungsmethode? Wir werden im Folgenden die anfängliche Konsolidierung (= Erstkonsolidierung) durchgehen um dann zu sehen, was in den Folgeperioden gemacht werden muss (= Folgekonsolidierung).   
  14. Erstkonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Vollkonsolidierung > Vollständige Beherrschung > Erstkonsolidierung
    Erstkonsolidierung
    ... Konzernbilanz als Summe aus Summenbilanz und Konsolidierungsspalte. Bei einer Beteiligung von 100 % rechnet man daher Mutter- unternehmen Tochter- unternehmen Summen- bilanz Konsolidierung S H Konzern- bilanz Geschäfts- oder Firmenwert 240 240 sonstiges Anlagevermögen 1500 920 2420 2420 Beteiligung 2000 2000 2000 Umlaufvermögen 800 1580 2380 2380 Summe 4300 2500 6800 5040 Eigenkapital 2000 1760 3760 1760 2000 Fremdkapital 2300 740 3040 3040 Summe 4300 2500 6800 5040 Tab. ...
  15. Folgekonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Vollkonsolidierung > Vollständige Beherrschung > Folgekonsolidierung
    ... schreibe sie also planmäßig ab Folgekonsolidierung ist insofern erfolgswirksam  nicht abnutzbares Anlagevermögen löse stille Reserven erst bei Verkauf auf schreibe also nicht planmäßig ab  Umlaufvermögen stille Reserven oft durch Umschlag realisiert oftmals also stille Reserven im Folgejahr komplett aufgelöst. Der Goodwill wird allerdings nicht fortgeführt. Dieser darf höchstens – im Rahmen eines Impairment – außerplanmäßig ...
  16. Behandlung von Minderheitsaktionären
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Vollkonsolidierung > Behandlung von Minderheitsaktionären
    ... Wir behandeln auch hier wieder die Erstkonsolidierung und die Folgekonsolidierung.   
  17. Erstkonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Vollkonsolidierung > Behandlung von Minderheitsaktionären > Erstkonsolidierung
    ... Tochter beteiligt. Wie funktioniert die Kapitalkonsolidierung nach der Neubewertungsmethode? Man rechnet zunächst wie oben, löst also die stillen Reserven komplett auf, rechnet dieselbe Summenbilanz. In der Konsolidierung aber wird zunächst der Minderheitenanteil errechnet als Anteiler anderer Gesellschafter = Minderheitenquote·neubewertetes Eigenkapital = Minderheitenquote·(altes EK + stille Reserven – stille Lasten) = 0,2·(1600 + 120 + 80 – 40) = 0,2·1.760 = 352. Hiernach ...
  18. Folgekonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Vollkonsolidierung > Behandlung von Minderheitsaktionären > Folgekonsolidierung
    Bei der ersten Folgekonsolidierung werden die neuen Bilanzposten der Mutter als auch der Tochter addiert. Danach wird (erneut) konsolidiert, d.h. die Erstkonsolidierung wird wiederholt. Die aufgedeckten stillen Reserven der Vermögenswerte sind fortzuschreiben. Dies gilt allerdings nicht für den Firmenwert. Dieser ist bei den IFRS höchstens im Rahmen eines Impairment außerplanmäßig (!) abzuschreiben.
  19. Equity-Methode
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Equity-Methode
    ... der Equity-Methode und nicht mehr mittels Quotenkonsolidierung zu bilanzieren sind.  Wenn es sich bei dem Einfluss der Mutter auf die Tochter nicht um einen beherrschenden, wohl aber um einen maßgeblichen Einfluss handelt, so besteht keine Verpflichtung des Einzugs nach der Vollkonsolidierung, wohl aber nach der Equity-Methode. Hierfür ist Voraussetzung, dass eine Beteiligung vorliegt. Man spricht insgesamt dann von einem assoziierten Unternehmen. Ein maßgeblicher Einfluss wird vermutet (!), ...
  20. Schuldenkonsolidierung
    Konsolidierung > Schuldenkonsolidierung
    Im Rahmen der Schuldenkonsolidierung werden Forderungen des einen Unternehmens gegen ein anderes Konzernunternehmen mit den Verbindlichkeiten, die bei diesem bestehen, aufgerechnet. Auch dies entspricht wiederum dem Einheitsgedanken, da eine Unternehmung nicht gegen sich selbst Forderungen bzw. Verbindlichkeiten haben kann.
  21. Betroffene Bilanzpositionen
    Konsolidierung > Schuldenkonsolidierung > Betroffene Bilanzpositionen
    Folgende Bilanzpositionen sind von der Schuldenkonsolidierung betroffen: eingeforderte ausstehende Einlagen, geleistete bzw. erhaltene Anzahlungen, Ausleihungen an verbundene Unternehmen, Forderungen gegen verbundene Unternehmen, sonstige Vermögenswerte, sonstige Wertpapiere, Rechnungsabgrenzungsposten, Rückstellungen, Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen, Eventualverbindlichkeiten und Haftungsverhältnisse.   
  22. Durchführung
    Konsolidierung > Schuldenkonsolidierung > Durchführung
    ... eine Verbindlichkeit. Im Rahmen der Schuldenkonsolidierung ist die Forderung bei A und die Verbindlichkeit bei B auszubuchen. Der Schuldenkonsolidierungssatz lautet mithin Verbindlichkeiten an Forderungen 10.000 €. Damit taucht der Vorgang in der Konzernbilanz nicht mehr auf. Das Konzernunternehmen A tätigt eine Lieferung an das Konzernunternehmen B in Höhe von 10.000 €. Da B nicht sofort bezahlt, aktiviert A eine Forderung in Höhe von 10.000 €, B entsprechend eine Verbindlichkeit. ...
  23. Grundsatz
    Konsolidierung > GuV-Konsolidierung > Grundsatz
    ... aufzunehmen. Im Rahmen der GuV-Konsolidierung sind innerbetriebliche Umsätze sowie innerkonzernliche Aufwendungen und Erträge zu bereinigen. Die Mutter-AG tätigt eine Dienstleistung gegenüber ihrer Tochter T. Im Einzelabschluss bucht die Mutter folgerichtig einen Ertrag, die Tochter eine Aufwendung. Auf Konzernebene hingegen ist beides nicht angefallen, denn nach der Einheitstheorie (= Betriebsstättenfiktion) kann nicht der eine Teil der Unternehmung „zulasten“ ...
  24. Innenumsatzkonsolidierung
    Konsolidierung > GuV-Konsolidierung > Innenumsatzkonsolidierung
    ... Mutter Tochter Summen-GuV Konsolidierung Konzern-GuV Umsätze 1.500 2.000 3.500 1.500 2.000 Materialaufwand 1.200 1.500 2.700 1.500 1.200 Konzern-GuV Die Mutter liefert (Ertrag bei ihr in Höhe von 1.500 €) an die Tochter (Aufwand bei Marc-GmbH in Höhe von 1.500 €). Beides muss im Rahmen der GuV-Konsolidierung wieder weg gebucht werden, denn nach der Einheitstheorie kann nicht die ...
  25. Aufgabe: GuV-Konsolidierung
    Selbstkontrollaufgaben zur Konzernrechnungslegung > Aufgabe: GuV-Konsolidierung
    ... die Produktion bei sich ein. Wie ist die GuV-Konsolidierung durchzuführen?
  26. Aufgabe: Firmenwert / Konsolidierung
    Selbstkontrollaufgaben zur Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Firmenwert / Konsolidierung
    ... Wenn ja, wie? b) Entsteht bei einer möglichen Konsolidierung durch die M1 ein positiver Firmenwert? c) Wenn in a) konsolidiert werden sollte, wie lautet dann die Konsolidierungsbuchung bei der M1?   
  27. Lösung: Firmenwert / Konsolidierung
    Selbstkontrollaufgaben zur Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Firmenwert / Konsolidierung > Lösung: Firmenwert / Konsolidierung
    ... Firmenwert vor in Höhe von 40.000 €. c) Die Konsolidierungsbuchung lautet folglich gezeichnetes Kapital 120.000 € Rücklagen 540.000 € Firmenwert 40.000 € an Anteile an Gemeinschaftsunternehmen 700.000 €.
  28. Aufgabe: Kapitalkonsolidierung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur internationalen Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Kapitalkonsolidierung
    ... Erstelle die Konzernbilanz zum Erstkonsolidierungszeitpunkt 31.12.2006 auf dem Weg über eine Summenbilanz und eine Konsolidierungsspalte, und zwar unter Berücksichtigung der Bilanz der Tochter sowie der Bilanz der Mutter. Rechne nach der Neubewertungsmethode.
  29. Lösung: Kapitalkonsolidierung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur internationalen Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Kapitalkonsolidierung > Lösung: Kapitalkonsolidierung
    Lösung: Kapitalkonsolidierung
    ... Reserven und stillen Lasten werden vor (!) der Konsolidierung aufgelöst. Man rechnet Goodwill = Beteiligungswert – Quote·(Eigenkapital + stille Reserven) = 1.000 – 1,0·(400 + 400 + 50 + 100) = 50. Der Buchungssatz der Neubewertung lautet sonstiges Anlagevermögen 50Umlaufvermögen 100                   an                         Rücklagen 150, danach folgt die Kapitalkonsolidierung mit Geschäftswert 50Gezeichnetes Kapital 400Rücklagen 550         ...
  30. Aufgabe: Kapitalkonsolidierung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur internationalen Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Kapitalkonsolidierung
    ... der Tochter hat. Berechne ebenfalls die Kapitalkonsolidierung nach der Neubewertungsmethode.
  31. Lösung: Kapitalkonsolidierung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur internationalen Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Kapitalkonsolidierung > Lösung: Kapitalkonsolidierung
    Lösung: Kapitalkonsolidierung
    Vor der Kapitalkonsolidierung werden die Bilanzpositionen auf Tageswerte umbewertet. Alle stillen Reserven und alle stillen Lasten werden aufgelöst, auch jene, die den „anderen“ Gesellschaftern zuzurechnen sind. Der Buchungssatz der Neubewertung lautet Anlagevermögen 50Umlaufvermögen 100    an    Rücklagen 150 Dann ist fraglich, wie mit den Minderheitsgesellschaftern umzugehen ist. Man rechnet den Minderheitenanteil am neubewerteten Kapital aus als Anteile anderer Gesellschafter ...
  32. Aufgabe: Konsolidierungsausgleichsposten
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur internationalen Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Konsolidierungsausgleichsposten
    ... 1.000 €. a) Was besagt der Begriff Kapitalkonsolidierung? Was versteht man unter einem Konsolidierungsausgleichsposten?  b)Berechne diesen Konsolidierungsausgleichsposten. Wie kann man ihn verstehen?  c)In welcher Höhe liegt der Konsolidierungsausgleichsposten vor, wenn der Buchwert der Beteiligung lediglich 800 € beträgt? Wie interpretiert man ihn jetzt? 
  33. Lösung: Konsolidierungsausgleichsposten
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur internationalen Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Konsolidierungsausgleichsposten > Lösung: Konsolidierungsausgleichsposten
    a) Eine Kapitalkonsolidierung ist nötig, weil der Beteiligungsbuchwert bei der Mutter und das Eigenkapital bei der Tochter dieselbe Sache zweimal ausdrücken, denn die Mutter kauft zum Beteiligungsbuchwert das Eigenkapital der Tochter. Der Buchwert errechnet sich als Differenz aus Beteiligungswert (der bei der Mutter gebucht wird) und dem quotalen, neubewerteten Eigenkapital der Tochter. b) Man kalkuliert KAP = 1.500 – 1*1.000 = 500 €. c) Man rechnet KAP = 800 – 1*1.000 ...
  34. Aufgabe: GuV-Konsolidierung 2
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur internationalen Konzernrechnungslegung > Aufgabe: GuV-Konsolidierung 2
    ... MU in Höhe von 250.000 €. Führe die GuV-Konsolidierung durch. 
  35. Lösung: GuV-Konsolidierung 2
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur internationalen Konzernrechnungslegung > Aufgabe: GuV-Konsolidierung 2 > Lösung: GuV-Konsolidierung 2
    ... erhält man GuV TU MU Konsolidierung Konzern- GuV Umsatzerlöse 350.000 360.000 S H Umsatzerlöse 350.000 360.000 350.000 360.000 Erhöhung des Bestandes an fertigen Erzeugnissen 60.000 (2) 60.000 (2) andere aktivierte Eigenleistungen 30.000 (3) 30.000 (3) sonstige Betriebserträge 500.000 500.000 (ist Innenumsatz) Material-, ...
  • 290 Texte mit 2 Bildern
  • 179 Übungsaufgaben
  • und 29 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG