Finanzmanagement

  1. Aufgabe: Rückstellungen
    Finanzierung > Grundlagen der Finanzierung > Selbstkontrollaufgaben zu Finanzierung > Aufgabe: Rückstellungen
    Welche Arten von Rückstellungen werden unterschieden?
  2. Lösung: Rückstellungen
    Finanzierung > Grundlagen der Finanzierung > Selbstkontrollaufgaben zu Finanzierung > Aufgabe: Rückstellungen > Lösung: Rückstellungen
    Man unterscheidet folgende Arten von Rückstellungen:Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten (§ 249 I 1 HGB)Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften (§ 249 I 1 HGB)Rückstellungen für Gewährleistungen, die ohne rechtliche Verpflichtung erbracht werden (Kulanzrückstellungen), (§ 249 I 2 Nr.2 HGB)Rückstellungen für unterlassene Aufwendungen für Instandhaltungen, die in den drei Monaten des folgenden ...
  3. Aufgabe: Kapitalbedarfsrechnung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Finanz- und Liquiditätsplanung > Aufgabe: Kapitalbedarfsrechnung
    Aufgabe 116:Die PS-AG plant ihren Kapitalbedarf für die Monate Juli-September 1994 anhand folgender Plandaten.EinzelplanJuliAugustSeptemberAbsatzplan:AbsatzmengeAbsatzpreis pro tVertriebskosten(= Auszahlung)Produktionsplan:ProduktionsmengeBeschaffungsplan:EinkäufeRoh-, Hilfs- undBetriebsstoffePersonalplan:Löhne / GehälterInvestitions- undDesinvestitionsplan:Auszahlungen fürneue MaschinenEinzahlungen ausLiquidation220 t500 €3.900 €280 t60.000 €32.000 €100.000 ...
  4. Aufgabe: Cash-Flow / Einnahmen-Ausgaben-Gegenüberstellung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Kapitalflussrechnung > Aufgabe: Cash-Flow / Einnahmen-Ausgaben-Gegenüberstellung
    Die Menur AG hat für das letzte Geschäftsjahr folgende vorläufige Bilanz vorgelegt (Angabe in Mio. €): BilanzAktivaPassiva97989798Anlagevermögen:Eigenkapital:Immaterielles Vermögen55Gezeichnetes Kapital250250Sachanlagevermögen783730Kapitalrücklagen8080Finanzanlage111116Gewinnrücklagen2430Umlaufvermögen:Jahresüberschuss1220Forderungen3050Rückstellung:Sonstiges Umlaufvermögen121169Pensionsrückstellungen172179Sonstige Rückstellungen1414Verbindlichkeiten498497Summe ...
  5. Lösung: Cash-Flow / Einnahmen-Ausgaben-Gegenbüberstellung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Kapitalflussrechnung > Aufgabe: Cash-Flow / Einnahmen-Ausgaben-Gegenüberstellung > Lösung: Cash-Flow / Einnahmen-Ausgaben-Gegenbüberstellung
    Man rechnetJahresüberschussabzgl. Verlustvortrag= Bemessungsgrundlageabzgl. Pflichtdotierung der gesetzlichen Rücklage= Bemessungsgrundlage II, also korrigierter Jahresüberschuss, also ausschüttbarer Betrag.Hier also 20 als ausschüttbarer Betrag. Zur Pflichtdotierung: Solange 5 % der Bemessungsgrundlage 1, bis gesetzliche Rücklage und Kapitalrücklage zusammen 10 % des Grundkapitals erreicht haben. Hier ist die Kapitalruecklage alleine bereits größer als ...
Finanzwirtschaftliches Management
  • 221 Texte mit 119 Bildern
  • 257 Übungsaufgaben
  • und 39 Videos



einmalig 89,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Bilanzsteuerrecht

  1. Aufgabe: Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
    Wiederholungsfragen Bilanzierung > Aufgabe: Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
    Nenne Beispiele für Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten.  Lösung nachzulesen in Kap. Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
  2. Aufgabe: Kulanzrückstellungen
    Wiederholungsfragen Bilanzierung > Aufgabe: Kulanzrückstellungen
    Wozu dienen Kulanzrückstellungen?  Lösung nachzulesen in Kap.Kulanzrückstellungen
  3. Aufgabe: Bilanzierungspflicht / Bilanzierungswahlrecht / Bilanzierungsverbot
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Bilanzierung > Aufgabe: Bilanzierungspflicht / Bilanzierungswahlrecht / Bilanzierungsverbot
    Bei den nachfolgend aufgeführten Positionen ist festzustellen, ob für ihren Ansatz in der Handelsbilanz dem Grunde nach eine Bilanzierungspflicht, ein Bilanzierungswahlrecht oder ein Bilanzierungsverbot gegeben ist oder ob ein Ausweis „unter dem Strich“ erfolgt. a) Auftragsbestand,b) Ölvorrat,c) von uns übernommene Bürgschaft,d) von uns geleistete Anzahlungen,e) Disagio bei der Kreditaufnahme,f) beim Unternehmenskauf erworbener Geschäftswert,g) Rückstellungen ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 436 Texte mit 123 Bildern
  • 672 Übungsaufgaben
  • und 64 Videos



einmalig 99,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Bilanz nach IAS / IFRS (Internationale Rechnungslegung)

  1. Betroffene Bilanzpositionen
    Internationale Konzernrechnungslegung > Konsolidierung > Schuldenkonsolidierung > Betroffene Bilanzpositionen
    Folgende Bilanzpositionen sind von der Schuldenkonsolidierung betroffen:eingeforderte ausstehende Einlagen,geleistete bzw. erhaltene Anzahlungen,Ausleihungen an verbundene Unternehmen,Forderungen gegen verbundene Unternehmen,sonstige Vermögenswerte,sonstige Wertpapiere,Rechnungsabgrenzungsposten,Rückstellungen,Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen,Eventualverbindlichkeiten und Haftungsverhältnisse.   
Internationale Rechnungslegung
  • 298 Texte mit 91 Bildern
  • 152 Übungsaufgaben
  • und 23 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG