Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!

Bilanz nach IAS / IFRS (Internationale Rechnungslegung)

  1. Besonderheiten der Kapitalflussrechnung
    Bestandteile des IFRS-Jahresabschlusses > Kapitalflussrechnung > Besonderheiten der Kapitalflussrechnung
    Für die Erstellung des Jahresabschlusses gelten die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung. Um verlässliche Informationen zu liefern, muss auch die Kapitalflussrechung als Teil des Jahresabschlusses allgemein anerkannten Regeln folgen. Der gemeinsamen Zielsetzung aller wichtigen Standards folgend, existieren eine Reihe von allgemeinen Grundsätzen zur Erstellung von Kapitalflussrechungen.1. NachprüfbarkeitDie Kapitalflussrechung beruht auf den im Rechnungswesen ...
  2. Qualitative Anforderungen
    Bedeutung und Entwicklung der internationalen Rechnungslegung > Bedeutung der internationalen Rechnungslegung > Prinzipien IFRS > Qualitative Anforderungen
    ... sollen die Informationen des Jahresabschlusses aussagekräftiger und damit nützlicher werden.Die wichtigsten qualitativen Anforderungen sind: Verständlichkeit (understandability): Der Abschluss muss nach diesem Prinzip klar, deutlich und nachvollziehbar aufgebaut sein. Relevanz (relevance): Nur entscheidungsrelevante Informationen sind auszuweisen. Zu dieser Anforderung gehört – als ein wichtiges Kriterium für die Anwendung aller IAS/IFRS – ...
  3. Erstkonsolidierung
    Internationale Konzernrechnungslegung > Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Vollkonsolidierung > Vollständige Beherrschung > Erstkonsolidierung
    ... man die erstmalige Konsolidierung des Jahresabschlusses der Kernverwaltung einer Gebietskörperschaft mit den Jahresabschlüssen der Auslagerungen dieser Gebietskörperschaft zum Zweck der Erstellung des ersten Gesamt-/Konzernabschlusses.Die Erwerbsmethode funktioniert, wie oben schon erwähnt, nach der Neubewertungsmethode. Mit welchem Betrag sind die Werte der Tochter bei der Mutter aufzunehmenden?Mit jenem Betrag, der dem tatsächlichen Wert der in den Konzernabschluss ...
  4. IASC und IASB
    Bedeutung und Entwicklung der internationalen Rechnungslegung > IASC und IASB
    ... IFRS-Einzelabschluss – anstelle eines HGB-Jahresabschlusses – zu veröffentlichen (§ 325 Abs. 2 a HGB). Das Aufstellungsgebot des HGB-Jahresabschlusses bleibt jedoch hiervon unberührt.Mit dem am 29.05.2009 in Kraft getretenen Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) bezweckte der deutsche Gesetzgeber nach eigenen Aussagen eine „gleichwertige, aber einfachere und kostengünstigere Alternative zu bieten”. Zahlreiche im Zuge der Novellierung des HGB durch ...
  5. Reine Stichtagskursmethode
    Grundlagen der IFRS-Rechnungslegung > Bewertungsgrößen > Währungsumrechnung > Umrechnungsmethoden > Stichtagskursmethode > Reine Stichtagskursmethode
    ... bei 250 Dollar.Führe die Umrechnung des Jahresabschlusses der Tochter vom 01.01.00 und vom 31.12.00 durch nach den folgenden Methoden: a)reine Stichtagskursmethode,b) modifizierte Stichtagskursmethode mit erfolgsneutraler Berücksichtigung der Umrechnungsdifferenz,c)Zeitbezugsmethode mit erfolgswirksamer Berücksichtigung der Umrechnungsdifferenz.a) Nach der reinen Stichtagskursmethode kalkuliert man die Gewinn- und Verlustrechnung wie folgt: GuVBeträge in $KursBeträge ...
  6. Inhalte des Anhangs
    Bestandteile des IFRS-Jahresabschlusses > Anhang > Inhalte des Anhangs
    ... Belastungen, die sich auf Grundlage des Jahresabschlusses nicht direkt ergeben, zu nennen. Als Beispiel lässt sich an dieser Stelle die Angabe von Contingent Liabilities (Eventualschulden) erwähnen, welche zukünftig eine finanzielle Belastung bedeuten können.  
  7. Vereinheitlichung
    Internationale Konzernrechnungslegung > Vereinheitlichung
    ... hat gem. § 299 Abs. 1 HGB den Stichtag des Jahresabschlusses des Mutterunternehmens für den Konzernabschluss zugrunde zu legen. Im Hinblick auf die Abschlussstichtage der in den Konzernabschluss einbezogenen Unternehmen fordert § 299 Abs. 2 Satz 1 HGB, dass diese Abschlüsse auf den Stichtag des Konzernabschlusses aufgestellt werden sollen.Dabei handelt es sich jedoch um eine Sollbestimmung, sodass bei abweichenden Stichtagen eine Pflicht zur Aufstellung eines Zwischenabschlusses ...
  8. Aufgabe: Bestandteile des Jahresabschlusses nach IFRS
    Wiederholungsfragen zur Internationalen Rechnungslegung > Aufgabe: Bestandteile des Jahresabschlusses nach IFRS
    Was sind die Bestandteile des Jahresabschlusses nach IFRS? Angabe zur Lösung in Kapitel "Bestandteile IFRS".
Internationale Rechnungslegung
  • 298 Texte mit 91 Bildern
  • 152 Übungsaufgaben
  • und 23 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Jahresabschlüsse (Berichterstattung)

  1. Jahresabschlussanalyse
    Jahresabschlussanalyse
    ... Nun hingegen ist Ihre Aufgabe, die Zahlen des Jahresabschlusses aufzubereiten.
  2. Lösung: Jahresabschlussanalyse - Adressaten
    Jahresabschlussanalyse > Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe: Jahresabschlussanalyse - Adressaten > Lösung: Jahresabschlussanalyse - Adressaten
    ... erfüllt hat, lässt sich anhand des Jahresabschlusses und der Bilanzanalyse erkennen.
  3. Aufgabe: Ermittlung von Rentabilitätskennzahlen
    Jahresabschlussanalyse > Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe: Ermittlung von Rentabilitätskennzahlen
    ... liegen im Februar 03 folgende Informationen des Jahresabschlusses 02 der Müller AG vor:Im Jahr 02 wurden im Jahresdurchschnitt 500 Personen beschäftigt, der Umsatz je Person betrug 75.000 €. Die Ertragssteuerbelastung lag bei 20 %. Das Grundkapital wurde durch 400.000 Aktien im Nennwert von 25 € je Stück aufgebracht.Für das Jahr 01 zahlte die Müller AG eine Dividende in Höhe von 2 € je Aktie, wobei ein Bilanzgewinn von 1.700.000 € vorgesehen ...
  4. Aufgabe Friedel-AG: Eigenkapitalrendite
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG > Aufgabe Friedel-AG: Eigenkapitalrendite
    Der Vorstand bittet Sie nach Aufstellung des Jahresabschlusses für 02 um die Ermittlung einiger Kennzahlen, um die Bilanzpressekonferenz vorzubereiten. Es soll bei der Aufbereitung der hierfür notwendigen Basiskennzahlen nicht zu einer Aufdeckung stiller Reserven, nicht zu einer Aufstellung einer vollständigen Strukturbilanz, nicht zu einer Saldierung der Rechnungsabgrenzungsposten sowie nicht zu einer Aufbereitung der GuV kommen. Der durchschnittliche Steuersatz der Friedel-AG ...
  5. Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Earth-AG
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Earth-AG
    ... der AG bittet Sie, nach Erstellung des Jahresabschlusses für das Jahr 02 (siehe unten und auf den folgenden Seiten), einige Kennzahlen aus dem Jahresabschluss zu ermitteln, da er vor Kreditverhandlungen mit einem Kreditinstitut steht.Es soll bei der Aufbereitung der Basiszahlen keine vollständige Strukturbilanz und keine Saldierung der passiven gegen die aktiven Rechnungsabgrenzungsposten erfolgen. Bei der Ermittlung des EK soll jedoch auf latente zukünftige Steuerbelastungen ...
Berichterstattung
  • 146 Texte mit 56 Bildern
  • 125 Übungsaufgaben
  • und 27 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Bilanzsteuerrecht

  1. Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung
    Jahresabschluss > Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung
    Sie sollen nach Durchsicht dieses Kapitels die einzelnen Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und ihre Bedeutung für den Jahresabschluss erkennen. Speziell sollen Sie die Interaktion von Vorsichts-, Realisations- und Imparitätsprinzip erkennen und das Prinzip der Wertaufhellung anwenden können.Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und ihre Bedeutung werden Ihnen nachfolgend erläutert:Das Video wird geladen...(gob-und-252-hgb) Die ...
  2. Anlagenspiegel
    Bewertung des Vermögens > Bewertung des Anlagevermögens > Anlagenspiegel
    ... und nicht im „normalen“ Rahmen des Jahresabschlusses. Deswegen betonen wir hier nochmals dieses Thema und stellen es, gleichsam losgelöst von den anderen Themen, dar.Aufgabe des Anlagenspiegels / des AnlagengittersAufgabe des Anlagenspiegels (= Anlagengitter) ist es, die einzelnen Vermögenspositionen des Anlagevermögens in ihrer Entwicklung im Anhang (!) darzustellen (§ 284 Abs. 3 HGB). Hierbei sind auszuweisen:(historische) Anschaffungs-/Herstellungskosten,Zugänge,AbgängeUmbuchungen,Zuschreibungen,kumulierte ...
  3. Nachholung der AfA
    Bewertung des Vermögens > Bewertung des Anlagevermögens > Absetzung für Abnutzung > Besonderheiten zur AfA > Nachholung der AfA
    ... Abschreibungen in der Handelsbilanz im Zuge des Jahresabschlusses nicht korrekt vorgenommen worden und ist der Jahresabschluss aufgrund der Wesentlichkeit dennoch nicht nichtig, wird lediglich im aktuellen Wirtschaftsjahr zutreffend bewertet und die Abschreibung „nachgeholt“.Steuerlich ist in H 7.4 EStH unter dem Punkt „Unterlassene oder überhöhte AfA“ und nach H 7.5 EStH unter dem Punkt „Unterbliebene AfS“ jedoch geregelt, wie in der Steuerbilanz damit ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 437 Texte mit 115 Bildern
  • 678 Übungsaufgaben
  • und 60 Videos



einmalig 99,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Interne Kontrollsysteme (IKS)

  1. Anforderungen an den Abschlussprüfer nach IDW
    Aufbau eines IKS > Verringern von Fehlerrisiken > Anforderungen an den Abschlussprüfer nach IDW
    Der Aufbau eines internen Kontrollsystems nach IDW EPS 261 n. F. Tz. 20-
    ... zu kontrollieren.Bei der Prüfung des Jahresabschlusses muss der Abschlussprüfer das Risikofrüherkennungssystem als auch die Umsetzung der Vorschriften zum Risikomanagement in seine abzuleistende Prüfung einbeziehen (§ 317 IV HGB). Im Falle von Aktiengesellschaften, welche prüfungspflichtig sind, muss der Wirtschaftsprüfer die Effizienz und also die Funktionsfähigkeit des Risikofrüherkennungssystems attestieren. Ein Risikofrüherkennungssystem ...
  2. Lagebericht und Umfang des IKS
    Aufbau eines IKS > Verringern von Fehlerrisiken > Lagebericht und Umfang des IKS
    ... Lagebericht ist allerdings nicht Teil des Jahresabschlusses. Im Anhang muss lediglich die Bilanz als auch die Gewinn- und Verlustrechnung näher erläutert werden.Teil des Lageberichts ist hingegen vielmehr die Darstellung eines Ausblicks auf den Geschäftsverlauf. So muss im Lagebericht das Geschäftsergebnis als auch die Lage der Kapitalgesellschaft so dargestellt werden, dass ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild des Geschäftsverlaufs der ...
  3. Aufgabe: Anforderungen an den Abschlussprüfer
    Aufbau eines IKS > Wiederholungsaufgaben: Aufbau eines IKS > Aufgabe: Anforderungen an den Abschlussprüfer
    ... des IKS im Unternehmen zu kontrollieren.Bei der Jahresabschlussesprüfung muss der Abschlussprüfer das Risikofrüherkennungssystem als auch die Umsetzung der Vorschriften zum Risikomanagement in die Prüfung einbeziehen. Im Falle von Aktiengesellschaften, welche prüfungspflichtig sind, muss der Wirtschaftsprüfer die Effizienz und also die Funktionsfähigkeit des Risikofrüherkennungssystems attestieren. Im Bestätigungsvermerk ist das Ergebnis der Prüfung ...
Interne Kontrollsysteme (IKS)
  • 61 Texte mit 42 Bildern
  • 87 Übungsaufgaben
  • und 19 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Konzernbilanz nach Handelsrecht

  1. Reine Stichtagskursmethode
    Währungsumrechnung in der Konzernbilanzierung > Umrechnungsmethoden > Stichtagskursmethoden > Reine Stichtagskursmethode
    ... Zeitpunkt gegebenFühre die Umrechnung des Jahresabschlusses der Tochter vom 1.1. des Jahres 02 und vom 31.12. des Jahres 02 durch nach der reinen Stichtagskursmethode durch.Bilanz zum 1.1. des Jahres 02 in US-DollarAktiva PassivaPositionenBeträgePositionenBeträgeSachanlagen210Gezeichnetes Kapital90Finanzanlagen Kapitalrücklage120Vorräte150Gewinnrücklage120Forderungen120Jahresüberschuss liquide Mittel90Bankverbindlichkeiten240Bilanzsumme570Bilanzsumme570Der ...
  2. Zeitbezugsmethode
    Währungsumrechnung in der Konzernbilanzierung > Umrechnungsmethoden > Zeitbezugsmethode
    ... die Umrechnungen der Positionen des Jahresabschlusses durch:Grundsätzlich sind alle Aktiva und Passiva jeweils mit dem historischen Kurs zum Zeitpunkt der jeweiligen Transaktion umzurechnen. Liquide Mittel werden allerdings zum Kurs am Bilanzstichtag umgerechnet.Rechne den Jahresüberschuss um mit dem Wechselkurs zum Bilanzstichtag.Rechne die Positionen der Gewinn- und Verlustrechnung mit dem Durchschnittskurs um.Kalkuliere allerdings die Abschreibungen mit jenem Wechselkurs, ...
Konzernrechnungslegung nach HGB
  • 64 Texte mit 27 Bildern
  • 123 Übungsaufgaben
  • und 15 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG