Bilanzen nach Handels- und Steuerrecht

  1. Aufgabe: Abschreibungsplan
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Bewertung des Vermögens > Aufgabe: Abschreibungsplan
    ... Ermitteln Sie die jährlichen Abschreibungsbeträge und die sich jeweils ergebenden Restbuchwerte bei Abschreibung mit gleichbleibenden Jahresbeträgen. b) Am Ende des zweiten Nutzungsjahres stellt die GmbH fest, dass der Wiederbeschaffungswert einer vergleichbar neuen Stanze bei 100.000 € liegt. Dabei handelt es sich um eine voraussichtlich dauernde Wertminderung. Wie ist der Abschreibungsplan? c) Am Ende des vierten Nutzungsjahres stellte die AG fest, ...
  2. Aufgabe: Vorgehensweise bei degressiver Abschreibung
    Wiederholungsfragen > Aufgabe: Vorgehensweise bei degressiver Abschreibung
    Stelle die Vorgehensweise bei degressiver Abschreibung dar.  Lösung nachzulesen in Kap. Degressive Abschreibung
  3. Aufgabe: Abschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter
    Wiederholungsfragen > Aufgabe: Abschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter
    Stelle die Abschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter dar.  Lösung nachzulesen in Kap. Abschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter
  4. Aufgabe: Gesamtkostenverfahren / Umsatzkostenverfahren
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Gewinn- und Verlustrechnung > Aufgabe: Gesamtkostenverfahren / Umsatzkostenverfahren
    ... (in €):AufwandsartBereichMaterialPersonalAbschreibungSummeHerstellung3.5001.5002005.200Verwaltung35025070670Vertrieb200250-450Summe4.0502.0002706.320Daneben sind folgende Aufwendungen angefallen (in €):Gebühren für Vertriebslizenzen 70Werbungsausgaben 90Verkaufsprovision 120Steuerlich bedingte Abschreibungen 40Verluste aus dem Abgang von Fertigungsmaschinen 35Abschreibung auf Finanzanlagen 80Zinsaufwand für Gesellschafterdarlehen 100Der Gewinnsteuersatz beträgt 40 ...
  5. Lösung: Gesamtkostenverfahren / Umsatzkostenverfahren
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Gewinn- und Verlustrechnung > Aufgabe: Gesamtkostenverfahren / Umsatzkostenverfahren > Lösung: Gesamtkostenverfahren / Umsatzkostenverfahren
    ... + 40 310Aufwendungen70+90+120+35315Abschreibungen a. Finanzanlagen 80Zinsen100Summe Aufwendungen6.855Gewinn vor Steuern1.134,35Steuern453,74Jahresüberschuss680,61c) Die Gewinn- und Verlustrechnung nach dem Umsatzkostenverfahren ergibt sich als PositionBerechnungErgebnisErgebnisUmsatzerlöse600·137.800Summe Erträge7.800HK der zur Erzielung d. Umsatzerlöse erbracht. Leistg.Herstellungskosten – Bestandserhöhung ...
  6. Aufgabe: Handelsrechtliche Wertunter- und -obergrenze
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Bewertung des Vermögens > Aufgabe: Handelsrechtliche Wertunter- und -obergrenze
    ... planmäßige Abschreibung 100 €Sonderabschreibung 300 €Spezialwerkzeuge 280 €Fremdkapitalzinsen 500 €(80 % der Zinsen entfallen auf Fremdkapital, welches zur Finanzierung der Herstellung des Bohrers verwendet wird)Umlagen (hiervon 30 % variabel)Meister 200 €Fertigungskontrolle 150 €Entwicklung, Umlage 450 €Umlage Verwaltungskosten 500 €Umlage Vertriebskosten 250 €Ermitteln Sie die handelsrechtliche Wertunter- und -obergrenze ...
  7. Korrekturwerte
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Außerplanmäßige Abschreibungen > Korrekturwerte
    Die Art der notwendigen Abschreibungen und die Handhabung derselben findet ihren Niederschlag im § 253 HGB. Hiernach unterscheidet man, wie auch schon oben angedeutet, mehrere unterschiedliche Korrekturwerte:der niedrigere, am Abschlussstichtag beizulegende Wert,der aus dem Börsen- oder Marktpreis abgeleitete Wert,
  8. Aufgabe: Ermittlung der bilanzielle Anschaffungskosten
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Bewertung des Vermögens > Aufgabe: Ermittlung der bilanzielle Anschaffungskosten
    ... Statikberechnungen 3.100 €, anteilige Abschreibungen 800 €, anteilige Verwaltungskosten 900 €.Zur Überprüfung der Einsatzfähigkeit der Maschine sowie zur Vornahme der Feinabstimmung müssen einige Probeläufe durchgeführt werden, hierfür fällt nochmals ein Getreideverbrauch in Höhe von 2.000 € an. Am 31.12.2009 wird die Probephase abgeschlossen.a) Ermitteln Sie die bilanziellen Anschaffungskosten i.S.v. § 255 I HGB der Getreidemühle ...
  9. Lösung: Gewinn- und Verlustrechnung
    Selbstkontrollaufgaben > Selbstkontrollaufgabe > Aufgabe: Gewinn- und Verlustrechnung > Lösung: Gewinn- und Verlustrechnung
    ... Materialaufwand10080155Personalaufwand2001402040Abschreibungen auf Sachanlagen100801010sonstige betriebliche Aufwendungen180271359Summe58032718064BetriebsabrechnungsbogenDanach kalkuliert man das Herzstück des Umsatzkostenverfahrens, nämlich die Herstellungskosten der zur Erzielung der Umsatzerlöse erbrachten Leistungen. Hierzu werden von den Herstellungskosten der erzeugten Fertigerzeugnisse des Geschäftsjahres (abzulesen aus dem BAB als Summe der Spalte „Herstellung”) ...
  10. Progessive Abschreibungen
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Planmäßige Abschreibungen > Progessive Abschreibungen
    Progressive Abschreibungen sind im Externen Rechnungswesen unzulässig.
  11. Gesamtkostenverfahren
    Gewinn- und Verlustrechnung > GuV auf Vollkostenbasis > Gesamtkostenverfahren
    ... Schließlich werden noch die Abschreibungen abgezogen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lautet 319.000 €. Es ist nicht gleich dem Ergebnis des Gesamtkostenverfahrens auf Teilkostenbasis wegen der unterschiedlichen Bewertung der Lagerbestandserhöhung.Gewinn- und Verlustrechnung nach GKV (Vollkostenbewertung)PostenBerechnungBetragUmsatzerlöse220·3.000660.000Bestandserhöhung80·1.300104.000Materialaufwand60.000+100.000160.000Personalaufwand45.000+120.000165.000Abschreibungen 120.000(davon ...
  12. Umsatzkostenverfahren
    Gewinn- und Verlustrechnung > GuV auf Vollkostenbasis > Umsatzkostenverfahren
    ... und die außerplanmäßigen Abschreibungen. Das Ergebnis ist dasselbe wie bei der GuV nach dem Gesamtkostenverfahren auf Vollkostenbasis, nämlich 319.000 €.Gewinn- und Verlustrechnung nach UKV (Vollkostenbewertung)PostenBerechnungBetragUmsatzerlöse220·3.000660.000umsatzbezogene Herstellkosten220·1.300286.000Betriebsergebnis vom Umsatz 374.000Vertriebskosten 25.000Verwaltungskosten -sonstige betriebliche Aufwendungen 30.000Ergebnis ...
  13. Wertkorrekturen in der Handelsbilanz
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz
    ... werden, man muss diese abschreiben.Abschreibungen kommen alsplanmäßige undaußerplanmäßigeAbschreibungen vor.Der Grund für Abschreibungen liegt zum einenim Werteverzehr, zum anderen aberin der Verteilung der Anschaffungskosten auf die Laufzeit.
  14. Lösung: Abschreibungsmethoden
    Selbstkontrollaufgaben > Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe: Abschreibungsmethoden > Lösung: Abschreibungsmethoden
    ... --Anschaffungskosten 180.000a)Die linearen Abschreibungen ergeben sich folglich als 180.000/10 = 18.000 €. Der Abschreibungsplan lautetJahrlineare AbschreibungRestbuchwert118.000162.000218.000144.000318.000126.000418.000108.000518.00090.000618.00072.000718.00054.000818.00036.000918.00018.0001018.0000b) Bei Anwendung der geometrisch-degressiven Abschreibung schreibt man das doppelte des linearen Satzes (also 2∙0,1 = 0,2 = 20 %), höchstens aber 20 %, ab. Der geometrisch-degressive ...
  15. Lösung: Anlagengitter
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Bewertung des Vermögens > Aufgabe: Anlagengitter > Lösung: Anlagengitter
    ... Zuschreibungen fanden in 2009 nicht statt, die Abschreibungen lagen in 2009 bei AB2009 = (Anzahl Maschinen·AK/HK pro Stück)/Nutzungsdauer = (5·15.000)/10 = 7.500 €, davon 1.500 € auf den Abgang.Die kumulierten Abschreibungen bis zum Jahre 2009 liegen demnach bei ABkum. = Anzahl Maschinen·Anzahl Jahre·AB pro Jahr = 4·3·1.500 = 18.000 €.Man beachte also, dass aus den kumulierten Abschreibungen diejenigen auf den Abgang herauszunehmen ...
  16. Aufgabe: Abschreibungsplan / steuersparende Abschreibung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Bewertung des Vermögens > Aufgabe: Abschreibungsplan / steuersparende Abschreibung
    ... „möglichst steuersparende“ Abschreibung. Kommentieren Sie diesen Wunsch und entwerfen Sie den Abschreibungsplan! Es soll am Ende der Laufzeit ein Restwert von 15.000 € berücksichtigt werden. 
  17. Strenges Niederstwertprinzip
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Außerplanmäßige Abschreibungen > Niederstwertprinzip > Strenges Niederstwertprinzip
    ... gilt, lässt keine Wahl bezüglich der Abschreibung. Es muss auf den niedrigeren der beiden Werte Börsen- oder Marktpreis am Bilanzstichtag abgeschrieben werden, egal ob die Wertminderung dauernd oder nur vorübergehend ist.Angenommen, die oben erwähnten Aktien aus dem vorigen Beispiel wurden nicht aus Beteiligungsgründen erworben, sondern nur aus Spekulationsgründen. Wiederum komme es zu einer Wertminderung von 100 € auf 70 €, die als nur vorübergehend ...
  18. Lösung: Beurteilung von Sachverhalten nach steuer- und handelsrechtlichen Gesichtspunkten
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Vermischte Prüfungsaufgaben > Aufgabe: Beurteilung von Sachverhalten nach steuer- und handelsrechtlichen Gesichtspunkten > Lösung: Beurteilung von Sachverhalten nach steuer- und handelsrechtlichen Gesichtspunkten
    ... Wirtschaftsgut), so dass planmäßige Abschreibungen (bzw. Afa im Steuerrecht) vorgenommen werden müssen (§ 253 III 1 HGB, § 7 EStG). Die vorzunehmende lineare Abschreibung berechnet sich nach AB = (AK/Nutzungsdauer)·Teil des Jahres = (165.230/15)·(8/12) = 7.343,56 €. Der Bilanzausweis erfolgt damit als 157.886,44 €. VerbindlichkeitenDie Verbindlichkeit ist zum Erfüllungsbetrag zu bewerten, d.h. Mit 140.000 €, § 253 I 2 HGB. DisagioDas ...
  19. Niedrigerer am Abschlussstichtag beizulegender Wert
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Außerplanmäßige Abschreibungen > Korrekturwerte > Niedrigerer am Abschlussstichtag beizulegender Wert
    ... abzgl. planmäßiger Abschreibungen. Wenn für die unmittelbar folgende Zukunft vorgesehen ist, dass Gegenstände des Anlagevermögens verkauft werden, so entspricht der beizulegende Wert allerdings eher dem Einzelverkaufspreis (abzüglich der Aufwendungen, die hierdurch verursacht noch in der Zukunft entstehen werden). Wiederum anders sieht es aus bei Patenten bzw. Beteiligungen, denn der beizulegende Wert ist hier eher der Barwert der zukünftigen, ...
  20. Aufgabe: Gewinn- und Verlustrechnung
    Selbstkontrollaufgaben > Selbstkontrollaufgabe > Aufgabe: Gewinn- und Verlustrechnung
    ... auf Sachanlagen-100sonstige betriebliche Aufwendungen-180Zinsen und ähnliche Aufwendungen-75Steuern vom Einkommen und Ertrag-670Jahresüberschuss1.005KostenartenKostenstellenHerstellung (in %)Vertrieb (in %)Verwaltung (in %)Materialaufwand80155Personalaufwand701020Abschreibungen auf Sachanlagen801010sonstige betriebliche Aufwendungen15755Folgende Zusatzangaben seien erwähnt:die Herstellungskosten wurden hierbei für ...
  21. Lösung: Latente Steuer 2
    Selbstkontrollaufgaben > Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe: Latente Steuer 2 > Lösung: Latente Steuer 2
    ... handelsrechtlich im Jahre 2016 zu einer Abschreibung in Höhe von (500.000/5)·6/12 = 50.000 €. Steuerrechtlich muss der derivative Geschäfts- oder Firmenwert auf fünfzehn Jahre verteilt werden, die Abschreibung liegt daher steuerrechtlich bei (500.000/15)·6/12 = 16.666,67 €. Die beiden Ergebnisse unterscheiden sich um 33.333,33 €, die latente Steuer im Jahre 2016 beträgt daher 33.333,33·0,4= 13.333,33 €.Im Jahre 2017 lauten die ...
  22. Degressive Abschreibung
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Planmäßige Abschreibungen > Degressive Abschreibung
    Bei der degressiven Abschreibung nehmen die Abschreibungsbeträge at im Laufe der Zeit ab, d.h. es gilt at < at-1. Auf welche Art und Weise diese abnehmen, legen die zwei unterschiedlichen Teilarten fest:Bei der arithmetisch-degressiven Abschreibung nehmen die Abschreibungsbeträge um einen festen Geldbetrag ab.Bei der geometrischen-degressiv Abschreibung hingegen rechnet man die jeweiligen Abschreibungsbeträge als festen Prozentsatz des Restbuchwertes des Vorjahres.Lediglich ...
  23. Lösung: Anlagengitter
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Bewertung des Vermögens > Aufgabe: Anlagengitter > Lösung: Anlagengitter
    ... Eine außerplanmäßige Abschreibung ist natürlich auch bei nicht abnutzbaren Vermögensgegenständen des Anlagevermögens jederzeit (so z.B. in Katastrophenfällen) möglich.Die erste Zeile „Grundstücke“ wird insofern nicht verändert, der Wert bleibt bei 300.000 €. Der Fall ist bei den Bauten schon ein wenig diffiziler. So beträgt die Jahresabschreibung für das Jahr 2016 (letzte Spalte des Anlagengitters) AB ...
  24. Lösung: Abschreibungsplan / steuersparende Abschreibung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Bewertung des Vermögens > Aufgabe: Abschreibungsplan / steuersparende Abschreibung > Lösung: Abschreibungsplan / steuersparende Abschreibung
    ... + 250 + 2.600 + 3.000 + 2.400 + 850 = 117.400Abschreibungsplan bei Leistungsabschreibung:AK-Restwert=117.400-15.000=102.400Summe der Leistungsabgaben der Jahre 1-5= 5.000+5.500+5.500+4.700+3.400=24.100Jahr 1: (5.000/24.100) * 102.400=21.244,81Jahr 2: (5.500/24.100) * 102.400=23.369,29 JahrAbschreibungRestwert121.244,8196.155,19223.369,2972.785,99323.369,2949.416,61419.970,1229.446,49514.446,4715.000,02Abschreibungsplan bei linearer Abschreibung:Es wird jedes Jahr AB = Anschaffungskosten ...
  25. Aufgabe: Beurteilung von Sachverhalte nach steuer- und handelsrechtlichen Gesichtspunkten
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Vermischte Prüfungsaufgaben > Aufgabe: Beurteilung von Sachverhalte nach steuer- und handelsrechtlichen Gesichtspunkten
    ... betrieblicher Aufwand“ behandelt.Die Abschreibungen der aufgeführten Summen sind bis zum 31. Dezember 2015 zutreffend ermittelt und gebucht worden. Ermittle den derivativen Geschäftswert. Prüfen Sie unter Berücksichtigung der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften 1) und 2).
  26. Lineare Abschreibung
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Planmäßige Abschreibungen > Lineare Abschreibung
    Bei der linearen Abschreibung wird der Abschreibungsausgangswert AK/HK, ggf. vermindert um den Restbuchwert am Laufzeitende, mit konstanten Raten auf die Laufzeit n verteilt. Sollte es am Ende der Laufzeit zu einem Restbuchwert Rn kommen, dann lautet die Formel für die Abschreibungsbeträge ABt im t-ten Jahr, t = 1,…,n:ABt= (AK – RBWn)/n.Sie ist die in der Praxis am häufigsten verwendete Abschreibungsmethode. Wir rechnen die unterschiedlichen Abschreibungsmethoden ...
  27. Aufgabe: Anlagengitter
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Bewertung des Vermögens > Aufgabe: Anlagengitter
    ... bei 600.000 €, die planmäßigen Abschreibungen betrugen pro Jahr 3 % der Herstellungskosten. Es wurde ein Erweiterungsbau am 15.1.2016 fertiggestellt für 250.000 €. Erstelle das Anlagengitter für das Jahr 2016.
  28. Aufgabe: Abschreibungsmethoden
    Selbstkontrollaufgaben > Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe: Abschreibungsmethoden
    ... veranschlagt.a) Ermittle die jährlichen Abschreibungsbeträge und die sich jeweils ergebenden Restbuchwertebei linearer Abschreibung,bei geometrisch-degressiver Abschreibung mit Methodenwechsel, wobei mit dem steuerlich maximal zulässigen Satz abgeschrieben werden soll.Nimm als Ausgangsbasis für die folgenden Aufgaben den linearen Abschreibungsplan. Die Aufgaben b), c) und d) bauen jeweils aufeinander auf.b) Am Ende des zweiten Nutzungsjahres erfährt die Trulla GmbH, ...
  29. Gewinn- und Verlustrechnung
    Gewinn- und Verlustrechnung
    ... die Erträge, Löhne und Gehälter, Abschreibungen und Zinsen die Aufwendungen. Die Erträge seien größer als die Aufwendungen, sodass schließlich ein Jahresüberschuss entsteht.Gewinn- und VerlustrechnungAufwendungenErträgeLöhne und GehälterUmsatzerlöseAbschreibungenErträge aus BeteiligungenZinsaufwendungenJahresüberschussGewinn- und Verlustrechnung in KontoformGewinn- und VerlustrechnungErträgeUmsatzerlöseErträge ...
  30. Aktive latente Steuern
    Besondere Bilanzposten > Latente Steuern > Aktive latente Steuern
    ... bzw. Disagio-abschreibung2501.000Ergebnis4.7504.000Steuern1.4251.425Ergebnis nach Steuern3.3252.575Behandlung Disagio ohne latente Steuern Man sieht, dass die Ergebnisse der Handels- und der Steuerbilanz nach Verrechnung des Aufwands für das Disagio unterschiedlich sind. Das Steuerbilanzergebnis ist höher als das Handelsbilanzergebnis. Da die Steuer sich nach dem steuerbilanziellen Ergebnis bemisst, würde handelsbilanziell und steuerbilanziell dieselbe ...
  31. Abgrenzung der Sache nach
    Grundlegendes > Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung > Abgrenzung der Sache nach
    ... um die periodisierten Auszahlungen (= Abschreibungen) vermindert. Insofern wird die nullte Periode nicht ganz so stark belastet wie ohne Verrechnung von Abschreibungen, die zukünftigen Perioden werden stärker belastet, weil die Anzahlung der 1.000 € ihnen als Aufwendungen von 4 * 250 € zuzurechnen sind.BewertungsgrundsätzeWeitere allgemeine Regeln für die Bewertung finden sich in § 252 I HGB, den allgemeinen Bewertungsgrundsätzen:Übereinstimmung ...
  32. Lösung: Veränderung des vorläufigen Jahresabschlusses
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Gewinn- und Verlustrechnung > Aufgabe: Veränderung des vorläufigen Jahresabschlusses > Lösung: Veränderung des vorläufigen Jahresabschlusses
    ... 7.000 €Aufwand Patent 100.000 €Abschreibung 7.500 € (= 50.000/5)*(9/12))insg. 175.500 €
  33. Gesamtkostenverfahren
    Gewinn- und Verlustrechnung > GuV auf Teilkostenbasis > Gesamtkostenverfahren
    ... Personalkosten. Danach fehlen nur noch die Abschreibungen, die schließlich auch noch abgezogen werden. Dies zeigt die folgende Übersicht:Gewinn- und Verlustrechnung nach GKVPostenBerechnungBetragUmsatzerlöse220·3.000660.000Bestandserhöhung80·35028.000Materialaufwand60.000+100.000160.000Personalaufwand45.000+120.000165.000Abschreibungen120.000(davon außerplanmäßig)(30.000)Sonstige betriebliche Aufwendungen-Ergebnis der gewöhnlichen ...
  • 262 Texte mit 4 Bildern
  • 283 Übungsaufgaben
  • und 37 Videos



einmalig 89,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Berichterstattung

  1. Investitionsanalyse
    Jahresabschlussanalyse > Vergleich von Jahresabschlüssen > Investitionsanalyse
    ... zur Abschreibungspolitik.
  2. Lösung: Investitionsanalyse
    Wiederholungsfragen > Aufgabe: Investitionsanalyse > Lösung: Investitionsanalyse
    ... zur Abschreibungspolitik.
  3. Lösung: Berechnung unterschiedlicher Kennzahlen
    Jahresabschlussanalyse > Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe: Berechnung unterschiedlicher Kennzahlen > Lösung: Berechnung unterschiedlicher Kennzahlen
    ... Tsd. €)Abnutzungsgrad 31.12.2008 = kumul. Abschreibungen/Endbestand der Sachanlagen zu AK/HK                                      = (21.000∙100)/(20.000 + 3.000 – 1.000)                                      ...
  4. Lösung Friedel-AG: Finanzergebnis
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG > Aufgabe Friedel-AG: Finanzergebnis > Lösung Friedel-AG: Finanzergebnis
    ... 2550abzgl. Abschreibungen                                                                                                ...
  5. Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG
    ... betriebliche Aufwendungen8)1522Zinserträge 82Zinsen und ähnliche Aufwendungen 270Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 890außerordentliche Aufwendungen 25Steuern vom Einkommen und Ertrag 35sonstige Steuern 10Jahresüberschuss 820Einstellung in die Gewinnrücklage 200Bilanzgewinn 620Gewinnverwendung: der Bilanzgewinn wird voll ...
  6. Unterscheidung der Methoden
    Jahresabschlussanalyse > Kapitalflussrechnung > Unterscheidung der Methoden
    ... für Lohn und Gehalt50,00Abschreibungen auf Sachanlagen10,00InvestitionsaktivitätenZahlungsausgang für Kauf von Sachanlagen250,00Einzahlung aus Verkauf von Sachanlagen (inkl. eines Gewinns von 5.000 €)60,00FinanzierungsaktivitätenZahlungseingang aus der Ausgabe junger Aktien100,00Zahlungsausgang wegen Dividendenzahlung an Aktionäre5Rechne mit der direkten Methode. Wie hoch ist der Zahlungsmittelbestand am Jahresende?Wir rechnen folgendermaßen:BezeichnungBeträge ...
  7. Jahresabschluss
    Jahresabschluss
    ... Abschreibungen.Wenn man zusätzlich die Abschreibung des Geschäftsjahres, den Endbestand des Vorjahres und den Endbestand des aktuellen Geschäftsjahres erwähnt (§ 265 II HGB), erhält man die als direkte Bruttomethode bekannte Darstellungsform des Anlagespiegels.Mit ihren historischen, also anfänglichen, Anschaffungs-/Herstellungskosten sind sämtliche im Unternehmen vorhandenen Anlagegegenstände ...
  8. Lösung: Aufgabe des Anlagengitters
    Wiederholungsfragen > Aufgabe: Aufgabe des Anlagengitters > Lösung: Aufgabe des Anlagengitters
    ... Abschreibungen.
  9. Aufgabe Friedel-AG: Kapitalflussrechnung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG > Aufgabe Friedel-AG: Kapitalflussrechnung
    ... auf das Anlagevermögen______3Zunahme / Abnahme der langfristigen Rückstellungen______4sonstige zahlungsunwirksamen Aufwendungen/Erträge (Sopo)______5Gewinn/Verlust aus Anlageabgängen0_____6Cashflow______7Zunahme/Abnahme der Vorräte______8Zunahme/Abnahme der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen______9Zunahme/Abnahme der sonstigen Vermögensgegenstände______10Zunahme/Abnahme der Verbindlichkeiten ...
  10. Lösung Earth-AG: Betriebsergebnis, ROI
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Earth-AG > Aufgabe Earth-AG: Betriebsergebnis, ROI > Lösung Earth-AG: Betriebsergebnis, ROI
    ... Materialaufwand-10250- Personalaufwand-17390- Abschreibungen-6812- sonstige betriebliche Aufwendungen-3209- Verluste aus dem Abgang von AV210-2999- sonstige Betriebssteuern-133ordentliches Betriebsergebnis8211b) 1. Ermittlung des ROI (Return on Investment)ROI = [ordentlicher Betriebserfolg·100/Umsatzerlöse]·[Umsatzerlöse/durchschnittliches betriebsnotwendiges Vermögen bzw. Kapital= (8.211/45.050)·(45.050/33.807,5)= 18,65 %·1,33= 24,85 %Ermittlung des ...
  11. Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Earth-AG
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Earth-AG
    ... betriebliche Aufwendungen7-3209Beteiligungsergebnis 592Zinsen und ähnliche Aufwendungen -813Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 8188Steuern vom Einkommen und Ertrag -2910sonstige Betriebssteuern -133Jahresüberschuss 5145Gewinnverwendung für 2009Der Gesellschaftsversammlung soll eine Gewinnausschüttung von 15 % auf die Stammeinlagen vorgeschlagen ...
  12. Lösung Friedel-AG: Kapitalflussrechnung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG > Aufgabe Friedel-AG: Kapitalflussrechnung > Lösung Friedel-AG: Kapitalflussrechnung
    ... 130 + 5300)Zugänge 20102910Abschreibungen 20101120Buchwert 31.12.20107235(= 7100 + 35)Buchwert der Abgänge-15Erträge / Aufwendungen aus Anlageabgängen0Einzahlungen aus Anlageabgängen-15Ausschüttungen: Bilanzgewinn des Vorjahres410Verbindlichkeiten ggb. Kreditinstituten355025201030FinanzmittelbestandKassenbestand, Guthaben...5025Wertpapiere13070- davon eigene Anteile909040-2090585Die Kapitalflussrechnung sieht wie folgt aus:Kapitalflussrechnung für ...
  13. Aufgabe: Berechnung unterschiedlicher Kennzahlen
    Jahresabschlussanalyse > Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe: Berechnung unterschiedlicher Kennzahlen
    ... €) vor.01.01.08ZugängeAbgängeAbschreibungenRestbuchwerteHK/AKkumuliert(des Gj. 08)31.12.0831.12.07Sachanlagen20.0003.0001.00021.000(3.300)2.0003.000a) Berechnen Sie die Abnutzungsgrade der Sachanlagen mit Stand vom 31. Dezember 2008 und 31. Dezember 2007 (kumulierte Abschreibungen: Endbestand der Sachanlagen zu HK/AK).b) Berechnen Sie bitte die Investitionsquote des Geschäftsjahres 2008 und beurteilen Sie die Ergebnisse [Nettoinvestitionen: Anfangsbestand der Sachanlagen; ...
  14. Lösung: Ermittlung Jahresüberschuss, Strukturbilanz
    Jahresabschlussanalyse > Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe: Ermittlung Jahresüberschuss, Strukturbilanz > Lösung: Ermittlung Jahresüberschuss, Strukturbilanz
    ... 35) (= 21)+ latente Steueransprüche wegen Abschreibung vonFirmenwert und Disagio [40 % von (33 + 5)] (= 15,2)Summe der Hinzurechnungen (= 36,2)= verbleibendes Eigenkapital (= 195,7)lang- mittelfristiges Fremdkapitallt. Verbindlichkeitenspiegel (= 227)+ Pensionsrückstellung (= 64)+ Sonderposten mit Rücklageanteil (40 % von 35) (= 14)- Steueranspruch 40 % aus AbschreibungFirmenwert (33) und Disagio (5) (= -15,2)= lang- und mittelfristiges Fremdkapital (= 289,8)kurzfristiges Fremdkapitallt. ...
  15. Kennzahlen zur Abschreibungspolitik
    Jahresabschlussanalyse > Vergleich von Jahresabschlüssen > Investitionsanalyse > Kennzahlen zur Abschreibungspolitik
    ... Kennzahlen.Anlagenabnutzungsgrad= kumulierte Abschreibungen auf das Sachanlagevermögen/Sachanlagevermögen zu historischen AnschaffungskostenInvestitionsquote= Nettoinvestitionen bei Sachanlagen /Sachanlagen zu historischen Anschaffungskosten,Investitionsdeckung= Abschreibungen des Geschäftsjahres auf Sachanlagevermögen/Nettoinvestitionen ins SachanlagevermögenAbschreibungsquote= Abschreibungen des Geschäftsjahres auf Sachanlagevermögen/Sachanlagevermögen ...
  16. Kennzahlen
    Jahresabschlussanalyse > Kennzahlen
    ... bzw. wie der Kennzahl EBITDA zu gelangen:EBIT+ Abschreibungen auf Sachanlagevermögen+ Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände= EBITDADie Kennzahl EBITDA ist lediglich eine Annäherung an den Cashflow. Beim Cashflow werden hingegen noch andere zahlungsunwirksame Größen herausgerechnet.
  • 146 Texte mit 8 Bildern
  • 125 Übungsaufgaben
  • und 20 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Abgabenordnung

  1. Begriff des Verwaltungsakts
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Festsetzung des Steueranspruchs > Verwaltungsakt > Begriff des Verwaltungsakts
    ... fragt bei seinem Finanzamt nach, welche Abschreibungsmöglichkeiten für seine Luxusvilla existieren.Die Rechtsstellung des Steuerpflichtigen Atze ändert sich durch die Auskunft des Finanzbeamten nicht, insofern liegt kein Verwaltungsakt vor.
  • 153 Texte
  • 171 Übungsaufgaben
  • und 23 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG