Bilanz nach Handelsrecht

  1. Grundlagen
    Grundlagen der Buchführung > Erfolgskonten > Grundlagen
    Aufwand
    ... durch eine Aufwendung, eine so genannte Abschreibung, erfasst. Genauso handelt es sich bei Löhnen um Aufwendungen, denn der Produktionsfaktor Mensch wird gewissermaßen verbraucht. Das Gegenstück zu Aufwendungen sind Erträge.AufwandAufwendungen werdenauf der Sollseite vermehrt undauf der Habenseite vermindert.Zur Visualisierung haben wir folgendes Bild erstellt: AufwandErtragErträge hingegen werden aufder Habenseite vermehrt undauf der Sollseite vermindert.Auch ...
  2. Abgrenzung der Sache nach
    Grundlegendes > Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung > Abgrenzung der Sache nach
    ... um die periodisierten Auszahlungen (= Abschreibungen) vermindert. Insofern wird die nullte Periode nicht ganz so stark belastet wie ohne Verrechnung von Abschreibungen, die zukünftigen Perioden werden stärker belastet, weil die Anzahlung der 1.000 € ihnen als Aufwendungen von 4 * 250 € zuzurechnen sind.BewertungsgrundsätzeWeitere allgemeine Regeln für die Bewertung finden sich in § 252 I HGB, den allgemeinen Bewertungsgrundsätzen:Übereinstimmung ...
  3. Prinzip der Wertaufhellung und Wertbegründung
    Grundlegendes > Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung > Prinzip der Wertaufhellung und Wertbegründung
    ... € (außerplanmäßige Abschreibung um 100.000 € nach § 253 (3) S. 5 HGB). Am 27.12. (01) wird der Bau der Müllverbrennungsanlage wieder verworfen. Aufgrund der Weihnachtsferien wird dies erst am 07.01. (02) bekannt. (Stichtag: 31.12. (01))Würde es im Umkehrschluss des § § 252 (1) Nr. 4 HGB bedeuten, dass man auch alle Erträge (bspw.Zuschreibungen) zu berücksichtigen hat, die vor dem Abschlussstichtag eintreten, die aber ...
  4. Disagio
    Bilanzierung > Bilanzierungswahlrechte > Aktivierungswahlrechte > Disagio
    ... Jahres ausgezahlt wird und es also zu keiner Abschreibung des Disagios im laufenden Geschäftsjahrs kommt, zu keiner Abschreibung und zu keinem Aufwand im laufenden Geschäftsjahr führen, d.h. das Ergebnis würde nicht verschlechtert. Man würde sich daher „reich” rechnen.Zweite Möglichkeit – keine Aktivierung Die zweite Möglichkeit des Umgangs mit dem Disagio: Verzicht auf die Aktivierung des Disagios. Es käme dann zu einer Aufwendung im ...
  5. Bewertung des Vermögens
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Bewertung des Vermögens
    ... und außerplanmäßigen Abschreibungen. Weiter sollten Sie die einzelnen Verfahren der planmäßigen Abschreibungen kennen und entscheiden, wann (d.h. ob) eine außerplanmäßige Abschreibung vorzunehmen ist.Im vorliegenden Kapitel Bewertung (= Bilanzierung der Höhe nach) behandeln wir die Frage, mit welchem Betrag eine Sache in die Bilanz Eingang findet.Das Video wird geladen...(bewertung-des-vermoegens) Wir reden also hier nur über ...
  6. Anlagenspiegel
    Bewertung des Vermögens > Bewertung des Anlagevermögens > Anlagenspiegel
    ... Abschreibungen.Mit ihren historischen, also anfänglichen, Anschaffungs-/Herstellungskosten sind sämtliche im Unternehmen vorhandenen Anlagegegenstände auszuweisen. Ebenso sind bereits vollständig abgeschriebene Vermögensgegenstände mit ihren historischen Anschaffungs-/Herstellungskosten auszuweisen.Zugänge im Anlagenspiegel verbuchenUnter der Position Zugänge sind nur tatsächliche Zugänge zu erfassen. ...
  7. Bewertung der Forderungen
    Bewertung des Vermögens > Bewertung des Umlaufvermögens > Bewertung der Forderungen
    ... Forderungen abzuschreiben:direkte Abschreibung,indirekte Abschreibung,Einzelwertberichtigung,Pauschalwertberichtigung.Forderungen sind einzeln zu bewerten. Wenn sich spezielle Risiken erkennen lassen, die den Bestand der Forderungen angreifen, so sind jedoch einzelne Forderungen neu zu bewerten, d.h. ihr vermutlicher Ausfall müsste vom Nennbetrag der jeweiligen, einzelnen Forderung abgesetzt werden. Dies nennt man Einzelwertberichtigung.Es existieren darüber hinaus allgemeine ...
  8. Wertkorrekturen in der Handelsbilanz
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz
    ... werden, man muss diese abschreiben.Abschreibungen kommen alsplanmäßige undaußerplanmäßigeAbschreibungen vor.Der Grund für Abschreibungen liegt zum einenim Werteverzehr, zum anderen aberin der Verteilung der Anschaffungskosten auf die Laufzeit.
  9. Planmäßige Abschreibungen
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Planmäßige Abschreibungen
    Bei der Bestimmung der planmäßigen Abschreibungen muss man zunächst vier Dinge festlegen:AbschreibungsausgangswertRestwert am Ende der Nutzungsdauer, so bekannt,NutzungsdauerAbschreibungsmethode.Der Abschreibungsausgangswert wird festgelegt durch die Anschaffungs- oder Herstellungskosten, je nachdem, ob der Vermögensgegenstand fremdbeschafft oder selbsterstellt ist. Die historischen Anschaffungs- oder Herstellungskosten bilden gleichzeitig die absolute Obergrenze für die ...
  10. Lineare Abschreibung
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Planmäßige Abschreibungen > Lineare Abschreibung
    Bei der linearen Abschreibung wird der Abschreibungsausgangswert AK/HK, ggf. vermindert um den Restbuchwert am Laufzeitende, mit konstanten Raten auf die Laufzeit n verteilt. Sollte es am Ende der Laufzeit zu einem Restbuchwert Rn kommen, dann lautet die Formel für die Abschreibungsbeträge ABt im t-ten Jahr, t = 1,…,n:ABt= (AK – RBWn)/n.Sie ist die in der Praxis am häufigsten verwendete Abschreibungsmethode. Wir rechnen die unterschiedlichen Abschreibungsmethoden ...
  11. Degressive Abschreibung
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Planmäßige Abschreibungen > Degressive Abschreibung
    Bei der degressiven Abschreibung nehmen die Abschreibungsbeträge at im Laufe der Zeit ab, d.h. es gilt at < at-1. Auf welche Art und Weise diese abnehmen, legen die zwei unterschiedlichen Teilarten fest:Bei der arithmetisch-degressiven Abschreibung nehmen die Abschreibungsbeträge um einen festen Geldbetrag ab.Bei der geometrischen-degressiv Abschreibung hingegen rechnet man die jeweiligen Abschreibungsbeträge als festen Prozentsatz des Restbuchwertes des Vorjahres.Lediglich ...
  12. Methodenwechsel
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Planmäßige Abschreibungen > Methodenwechsel
    ... von der geometrisch-degressiven zur linearen Abschreibung wechseln, nicht aber umgekehrtes lässt sich damit nur ein einziges Mal wechselnUnd außerdem: eine geometrisch-degressive Abschreibung ist steuerrechtlich nur noch möglich für Wirtschaftsgüter, die vor dem 31.12.2010 angeschafft wurden!Ein Methodenwechsel ist speziell zwischen der geometrisch-degressiven und der dann irgendwann folgenden linearen Abschreibung üblich. Man wechselt speziell in jenem Jahr, in ...
  13. Progessive Abschreibungen
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Planmäßige Abschreibungen > Progessive Abschreibungen
    Progressive Abschreibungen sind im Externen Rechnungswesen unzulässig.
  14. Gemildertes Niederstwertprinzip
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Außerplanmäßige Abschreibungen > Niederstwertprinzip > Gemildertes Niederstwertprinzip
    ... unter bestimmten Umständen Abschreibungen, d.h. Wertminderungen, vorgenommen werden können bzw. müssen bzw. nicht dürfen. Konkret:GEMILDERTES NIEDERSTWERTPRINZIP:Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenständebei einer dauernden Wertminderung muss außerplanmäßig abgeschrieben werdenbei einer nur vorübergehenden Wertminderung darf nicht außerplanmäßig abgeschrieben werden.Finanzanlagenbei einer dauernden Wertminderung ...
  15. Strenges Niederstwertprinzip
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Außerplanmäßige Abschreibungen > Niederstwertprinzip > Strenges Niederstwertprinzip
    ... gilt, lässt keine Wahl bezüglich der Abschreibung. Es muss auf den niedrigeren der beiden Werte Börsen- oder Marktpreis am Bilanzstichtag abgeschrieben werden, egal ob die Wertminderung dauernd oder nur vorübergehend ist.Angenommen, die oben erwähnten Aktien aus dem vorigen Beispiel wurden nicht aus Beteiligungsgründen erworben, sondern nur aus Spekulationsgründen. Wiederum komme es zu einer Wertminderung von 100 € auf 70 €, die als nur vorübergehend ...
  16. Korrekturwerte
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Außerplanmäßige Abschreibungen > Korrekturwerte
    Die Art der notwendigen Abschreibungen und die Handhabung derselben findet ihren Niederschlag im § 253 HGB. Hiernach unterscheidet man, wie auch schon oben angedeutet, mehrere unterschiedliche Korrekturwerte:der niedrigere, am Abschlussstichtag beizulegende Wert,der aus dem Börsen- oder Marktpreis abgeleitete Wert.
  17. Niedrigerer am Abschlussstichtag beizulegender Wert
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Außerplanmäßige Abschreibungen > Korrekturwerte > Niedrigerer am Abschlussstichtag beizulegender Wert
    ... abzgl. planmäßiger Abschreibungen. Wenn für die unmittelbar folgende Zukunft vorgesehen ist, dass Gegenstände des Anlagevermögens verkauft werden, so entspricht der beizulegende Wert allerdings eher dem Einzelverkaufspreis (abzüglich der Aufwendungen, die hierdurch verursacht noch in der Zukunft entstehen werden). Wiederum anders sieht es aus bei Patenten bzw. Beteiligungen, denn der beizulegende Wert ist hier eher der Barwert der zukünftigen, ...
  18. Abschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Abschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter
    ... und außerplanmäßigen Abschreibungen. Aus Vereinfachungsgründen gilt allerdings folgende Sonderregelung für sog. geringwertige Wirtschaftsgüter. Fürabnutzbarebewegliche Wirtschaftsgüterdes Anlagevermögens,die einer selbständigen Nutzung fähig sind undderen Anschaffungskostenbis 800 € netto betragen,geringwertiges Wirtschaftsgut im engeren Sinnekönnen sofort abgeschrieben werden, § 6 II EStG. über 250 € ...
  19. Zuschreibungen
    Bewertung des Vermögens > Wertkorrekturen in der Handelsbilanz > Zuschreibungen
    ... Vergangenheit außerplanmäßige Abschreibungen (und nur diese!) vorgenommen wurden und die Gründe hierfür nicht mehr bestehen, so muss eine Zuschreibung gebildet werden. Ausnahme hierzu bildet lediglich der derivative Geschäfts- oder Firmenwert.Das Höchstwertprinzips ist in § 253 I 1 HGB festgelegt. Beurteile, ob bei folgenden Fällen eine Wertkorrektur in Form einer Zuschreibung oder Abschreibung zu erfolgen hat oder erfolgen kann. Argumentiere handelsrechtlich ...
Bilanzen nach Handels- und Steuerrecht
  • 264 Texte mit 17 Bildern
  • 311 Übungsaufgaben
  • und 41 Videos



einmalig 89,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Finanzmanagement

  1. Innenfinanzierung
    Finanzierung > Grundlagen der Finanzierung > Finanzierungsarten > Innenfinanzierung
    ... aus Abschreibungsgegenwerten,Finanzierung aus Rückstellungen undFinanzierung durch Kapitalfreisetzungen (Rationalisierungsmaßnahmen, Vermögensumstrukturierungen. 
  2. Finanzierung aus Abschreibungsgegenwerten
    Finanzierung > Grundlagen der Finanzierung > Finanzierungsarten > Innenfinanzierung > Finanzierung aus Abschreibungsgegenwerten
    Meistens sind in der Angebotskalkulation Abschreibungen berücksichtigt. Wenn diese dann über die Umsatzerlöse in das Unternehmen zurück fließen, können sie zur Finazierung (meist von Ersatzbeschaffungen) genutzt werden.Der Rückfluss der Abschreibungen über die Umsatzerlöse ist kontinuierlich. In der Regel erfolgt die Ersatzinvestition des Wirtschaftgutes jedoch erst am Ende der Nutzungsdauer, sodass die freigesetzten Finanzierungsmittel in der Zwischenzeit ...
  3. Cash-Flow-Berechnung
    Finanzierung > Grundlagen der Finanzierung > Finanzierungsarten > Innenfinanzierung > Cash-Flow-Berechnung
    ... Auszahlungen sind, sind bspw. Abschreibungen. Wenn eine Maschine gekauft wird, so führt dies im Zeitpunkt des Abgangs der liquiden Mittel zu einer Auszahlung. Diese Auszahlung wird jedoch auf die Laufzeit verteilt und liefert die Aufwendungen. Wenn man also eine Zahlungsmittelgröße errechnen möchte, so sind die Aufwendungen hinzuzuaddieren, da sie zwar erfolgswirksam sind, jedoch nicht zahlungswirksam. Ein weiteres Beispiel sind die Bildung langfristiger Rückstellungen. ...
  4. Leasing
    Finanzierung > Grundlagen der Finanzierung > Finanzierungsarten > Fremdfinanzierung > Langfristige Fremdfinanzierung > Leasing
    ... und kleiner als der Werteverzehr bei linearer Abschreibung ist. Bei einer Kaufoption ist dies der Fall, wenn der Kaufpreis (im Anschluss an die Grundmietzeit) kleiner als der Restbuchwert bei linearer Abschreibung oder dem niedrigeren gemeinen Wert ist.Zusätzlich hierzu erfolgt eine Bilanzierung beim Leasingnehmer, wenn die Grundmietzeit kleiner als 40 % der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer ist, denn die Finanzverwaltung unterstellt hier einen verdeckten Ratenkaufvertrag. In allen ...
Finanzwirtschaftliches Management
  • 216 Texte mit 53 Bildern
  • 243 Übungsaufgaben
  • und 28 Videos



einmalig 89,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Einkommensteuer

  1. Lösung Werbungskosten bei Vermietung und Verpachtung
    Selbstkontrollaufgaben zu Einkommensteuer > Werbungskosten bei Vermietung und Verpachtung > Lösung Werbungskosten bei Vermietung und Verpachtung
    ... bestehen hier ausFinanzierungskosten und ausAbschreibungen.Die Finanzierungskosten wiederum werden durch zwei unterschiedliche Zinskomponenten gebildet, nämlich laufende Zinsen und das Disagio (= Damnum). Das Damnum zählt im Jahr 01 in Höhe des 20. Teils als Werbungskosten, d.h. in Höhe von Damnum = (Disagio-Satz·Nominalbetrag)/Laufzeit = (0,03·500.000)/20 = 15.000/20 = 750 €. Die laufenden Zinsaufwendungen wiederum beziehen sich auf den Nominalbetrag, ...
Einkommensteuer
  • 180 Texte mit 57 Bildern
  • 278 Übungsaufgaben
  • und 24 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Webinare

  1. Anlagenbuchhaltung und ihre handelsrechtlichen und steuerlichen Vorschriften
    ...erplanmäßige Abschreibungen / Teilwertabschreibung Abschreibungen bei Gebäuden und Grundstücksteilen Änderung der Abschreibungsmethode / der Nutzungsdauer An wen richtet sich das Webinar? Das Webinar dient dem Aufbau des prüfungsrelevanten Wissens für angehende BWL-Studenten, Bilanzbuchhalter (IH...
  2. Änderungen durch das Corona-Steuerhilfegesetz
    ...e um die Wiederbelebung der degressiven Abschreibung und Ihre Rolle in der Investitionsförderung. Auch werden wir über die Verlängerung der Fristen sprechen beispielsweise für IAB und §-6b-Rücklagen. Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen im Bereich des Steuerrechts aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-...
  3. Überblick über die Buchführung
    ......
  4. Crashkurs Kostenrechnung
    ...fwendungen und Kosten), Kostenartenrechnung (u.A. Abschreibungsverfahren), Kostenstellenrechnung (innerbetriebliche Leistungsverrechnung, Betriebsabrechnungsbogen), Kostenträgerrechnung (u.A. Divisions- und Zuschlagskalkulationen) sowie die (relative) Deckungsbeitragsrechnung, also die Produktionsprogrammplanung. Kurzum wird Dir umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt!...
  5. Crashkurs Kostenrechnung
    ...fwendungen und Kosten), Kostenartenrechnung (u.A. Abschreibungsverfahren), Kostenstellenrechnung (innerbetriebliche Leistungsverrechnung, Betriebsabrechnungsbogen), Kostenträgerrechnung (u.A. Divisions- und Zuschlagskalkulationen) sowie die (relative) Deckungsbeitragsrechnung, also die Produktionsprogrammplanung. Kurzum wird Dir umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt!...
  6. Crashkurs Buchführung nach Handels- und Steuerrecht - Tag 2 - Nachmittag
    ..., sowie den planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen. Alles werden wir ausführlich erläutern....
  7. Crashkurs Buchführung nach Handels- und Steuerrecht - Tag 2
    ..., sowie den planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen. Alles werden wir ausführlich erläutern....
  8. Crashkurs Buchführung nach Handels- und Steuerrecht - Nachmittag
    ..., sowie den planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen. Alles werden wir ausführlich erläutern....
  9. Crashkurs Buchführung nach Handels- und Steuerrecht
    ..., sowie den planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen. Alles werden wir ausführlich erläutern....
  10. Gratis-Webinar Kostenrechnung mit Fokus auf Abschreibungsmethoden
    ...ar gibt Daniel Lambert einen Überblick über die Abschreibungsmethoden in der Kostenrechnung: Linear, degressiv, progressiv, mit und ohne Methodenwechsel....
  11. Crashkurs Buchführung nach Handels- und Steuerrecht - Tag 2 - Nachmittag
    ... sowie den planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen. Alles werden wir ausführlich erläutern....
  12. Crashkurs Buchführung nach Handels- und Steuerrecht - Tag 2
    ... sowie den planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen. Alles werden wir ausführlich erläutern....
  13. Crashkurs Buchführung nach Handels- und Steuerrecht - Nachmittag
    ... sowie den planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen. Alles werden wir ausführlich erläutern....
  14. Crashkurs Buchführung nach Handels- und Steuerrecht
    ... sowie den planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen. Alles werden wir ausführlich erläutern....
  15. Gratis-Webinar Abschreibungsmethoden in der Kostenrechnung
    ...t anmelden!...
  16. Gratis-Webinar Kostenrechnung mit Fokus auf Abschreibungsmethoden
    ...ar gibt Daniel Lambert einen Überblick über die Abschreibungsmethoden in der Kostenrechnung: Linear, degressiv, progressiv, mit und ohne Methodenwechsel....