Bilanzen nach Handels- und Steuerrecht

  1. Grenzwerte für Größe einer Kapitalgesellschaft
    Grundlegendes > Größenklassen > Grenzwerte für Größe einer Kapitalgesellschaft
    ... und sonstige Vermögensgegenstände   III.Wertpapiere   IV.Kasse, Bank  C.Rechnungsabgrenzungsposten  BilanzsummeBilanzsummeBilanzgliederung für alle KaufleuteGroße Kapitalgesellschaften müssen die einzelnen Punkte noch genauer ...
  2. Grundlagen
    Grundlagen der Buchführung > Bestandskonten > Grundlagen
    aktive Bestandskonten
    ... Bestandskonten = Passiva) sind Eigenkapital, Verbindlichkeiten, Rückstellungen und passive Rechnungsabgrenzungsposten. Wichtig ist, auf welcher Seite eines Bestandskonto was gebucht wird.Hierbei gilt für aktive Bestandskonten:Der Anfangsbestand wird im Soll gebucht,Mehrungen ebenfalls im Soll,Minderungen im Haben.Bei passiven Bestandskonten ist es genau umgekehrt:der Anfangsbestand wird im Haben gebucht,Mehrungen im Haben,Minderungen im Soll.Aktive BestandskontenAnhand einer Grafik ...
  3. Selbstkontrollaufgabe
    Grundlagen der Buchführung > Erfolgskonten > Selbstkontrollaufgabe
    ... a L.L.33.000Außerdem seien folgende Erfolgskonten gegeben: Aufwendungen für Rohstoffe, Aufwendungen für Betriebsstoffe, Aufwendungen für Fremdbauteile, Löhne, Gehälter, Büromaterial, Aufwendungen für Post, Aufwendungen für Werbung, Mietaufwendungen, Instandhaltung, Umsatzerlöse, GuV-Konto. Wir betrachten folgende Bestandskonten: Maschinen, Roh- und Betriebsstoffe, Fremdbauteile, ...
  4. Lösung Aufgabe 1
    Grundlagen der Buchführung > Erfolgskonten > Selbstkontrollaufgabe > Lösung Aufgabe 1
    ...     9.700,002.Büromaterial340,00anKasse340,003.Instandhaltungsaufwand720,00anBank720,004.Aufwendungen für Rohstoffe32.600,00anRohstoffe32.600,00Aufwendungen für Fremdbauteile9.100,00anFremdbauteile9.100,005Forderung aus L.L27.800,00anUmsatzerlöse27.800,00 Kasse2.950,00anUmsatzerlöse2.950,006Fertigungslöhne9.600,00anBank9.600,00 Gehälter3.800,00anBank3.800,007Bank12.800,00anForderungen12.800,008Miete2.300,00anTelekommunikation450,00anAufwendungen ...
  5. Abstrakte Passivierungsfähigkeit
    Bilanzierung > Abstrakte Bilanzierungsfähigkeit > Abstrakte Passivierungsfähigkeit
    ... Bilanz dann allerdings zwei Punkte aufzulisten:Verbindlichkeiten undRückstellungen.Eine Verbindlichkeit kommt hierbei dann in Betracht, wenndie Grundlage der Schuld sicher undihr Betrag bestimmt ist.Wenn einer dieser beiden Bedingungen nicht erfüllt ist, wenn also die Grundlage der Schuld unsicher oder der Betrag unbestimmt ist, dann ist vielmehr von einer Rückstellung und nicht von einer Verbindlichkeit auszugehen. Beim Wort "oder" ist hier von einem einschließenden "oder" ...
  6. Disagio
    Bilanzierung > Bilanzierungswahlrechte > Aktivierungswahlrechte > Disagio
    ... diese 1.000 € auf der Passivseite unter Verbindlichkeiten ausgewiesen werden. Die Zahlungsreihe des Kredits sieht wie folgt aus:Jahr01234Kredit+960    Zinsen -70-70-70-70Tilgung    -1.000Kreditplan mit DisagioHaben Sie es bemerkt? Wir gehen an dieser Stelle nicht lediglich auf die Bilanzierung des Disagios ein (wie die Überschrift erwarten lässt), sondern auch schon auf seine Bewertung. Diese Inkonsistenz liegt darin begründet, ...
  7. Bewertung des Vermögens
    Bewertung des Vermögens
    ... besagt auf der Passivseite, dass Verbindlichkeiten zu ihrem Erfüllungsbetrag anzusetzen sind (§ 253 I 2 HGB).
  8. Bilanzierung und Bewertung Fremdkapital
    Bilanzierung und Bewertung Fremdkapital
    ... und Bewertung von Verbindlichkeiten,Bilanzierung und Bewertung der Rückstellungen,Kenntnis konkreter Rückstellungen wie Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten, Drohverlustrückstellung und Kulanzrückstellungen.Nicht zuletzt sollten Sie den Unterschied zwischen Rückstellungen und Verbindlichkeiten kennen. Beim Ansatz von Rückstellungen ist eine große Detailkenntnis verlangt, lesen Sie deshalb den § 249 HGB sehr ...
  9. Verbindlichkeiten
    Bilanzierung und Bewertung Fremdkapital > Verbindlichkeiten
    Verbindlichkeiten sind mit dem Erfüllungsbetrag anzusetzen. Dies ist bei Geldleistungsverpflichtungen regelmäßig der Rückzahlungsbetrag.Die Trulla-AG aus Mainz nimmt bei ihrer Hausbank einen Kredit auf über nominal 1.000 €. Dieser wird unter Abschlag eines Disagios von 5 % ausbezahlt. Der Kredit ist im nächsten Jahr zu tilgen.Die Verbindlichkeit ist mit 1.000 € einzubuchen, egal ob das Disagio aktiviert wird. Der Buchungssatz lautet daherBank950anARAP50anVerbindlichkeiten1.000im ...
  10. Rückstellungen
    Bilanzierung und Bewertung Fremdkapital > Rückstellungen
    ... für ungewisse Verbindlichkeiten (§ 249 I 1, 1. Alt. HGB)Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften (§ 249 I 1, 2. Alt. HGB)Rückstellungen für unterlassene Aufwendungen für Instandhaltungen, die in den ersten drei Monaten des folgenden Geschäftsjahres nachgeholt werden (§ 249 I 2 Nr. 1 HGB)Rückstellungen für Abraumbeseitigung die im folgenden Geschäftsjahr nachgeholt wird (§ ...
  11. Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
    Bilanzierung und Bewertung Fremdkapital > Rückstellungen > Arten von Rückstellungen > Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
    Bei Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten spricht mehr dafür als dagegen, dass es im folgenden Geschäftsjahr zu einer Auszahlung kommen wird. Nach dem Imparitätsprinzip, nach dem Verluste zu antizipieren sind (Gewinne jedoch nach dem Realisationsprinzip nicht) müssen diese Auszahlungen der Zukunft heute bereits als Verlust geltend gemacht werden. Beispiele für Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten sind:ProzessrückstellungenPensionsrückstellungenRückstellungen ...
  12. Rechnungsabgrenzungsposten
    Besondere Bilanzposten > Rechnungsabgrenzungsposten
    ... als sonstige Forderungen bzw. sonstige Verbindlichkeiten in der Bilanz Verwendung finden, andere Rechnungsabgrenzungsposten hingegen als solche gebucht werden. Konkret unterscheidet man:transitorische Rechnungsabgrenzungsposten undantizipative Rechnungsabgrenzungsposten.Nur die transitorischen Rechnungsabgrenzungsposten tauchen als solche in der Bilanz auf, die antizipativen werden nicht als Rechnungsabgrenzungsposten verbucht (obwohl sie RAP sind) sondern vielmehr als sonstige Forderungen ...
  13. Antizipative Rechnungsabgrenzungsposten
    Besondere Bilanzposten > Rechnungsabgrenzungsposten > Antizipative Rechnungsabgrenzungsposten
    ... ersten Fall handelt es sich um sonstige Verbindlichkeiten, da schon jetzt verbraucht wird was erst später bezahlt wird, im zweiten Fall um sonstige Forderungen, da die Einnahme erst später erfolgt als der erfolgswirksame Vorgang des Ertrags. Die Überlegungen des obigen Abschnitts fasst die folgende Merkregel zusammen:Rechnungsabgrenzungsposten:Fallen Ausgaben/Einnahmen und Aufwendungen/Erträge zeitlich auseinander, d.h. liegt der eine Posten vor dem Abschlussstichtag, ...
  14. Bilanzierungsweise bei Leasingverträgen
    Besondere Bilanzposten > Leasing > Bilanzierungsweise bei Leasingverträgen
    ... wie folgt.Berechnung der jährlichen Verbindlichkeiten und ForderungenNach den folgenden 6 Schritten erfolgt die Berechnung der jährlichen Verbindlichkeiten beim Leasingnehmer und die jährlichen Forderungen beim Leasinggeber.Ermittelte die insgesamt zu zahlenden Leasingraten während der Grundmietzeit. Subtrahiere hiervon die Anschaffungskosten des Leasinggebers. Die Differenz ergibt den Zins- und Kostenanteil. Subtrahiere hiervon den insgesamt anfallenden ...
  15. Fremdwährungsgeschäfte
    Besondere Bilanzposten > Fremdwährungsgeschäfte
    ... Buchungssatz lautet mithin:1.12.2016: Bank an Verbindlichkeiten 18.181,82 €31.12.2016: Verbindlichkeiten an Ertrag aus Währungsumrechnung 1.515,15 €.Die X-AG nimmt am 1.12.2016 einen Kredit auf bei der US-amerikanischen Credit Ltd. im Wert von 20.000 \$. Der Wechselkurs liegt am 1.12.2016 bei 1,3 \$ pro Euro. Am Bilanzstichtag liegt der Wechselkurs bei 1,2 \$ pro Euro, am Bilanzerstellungsdatum, dem 31. März 2017, lautet der Wechselkurs hingegen 1,1 \$ pro Euro. Das Darlehen ...
  16. Aufgabe: Passivierung von Verbindlichkeiten
    Wiederholungsfragen > Aufgabe: Passivierung von Verbindlichkeiten
    Wie sind Verbindlichkeiten zu passivieren?Lösung nachzulesen in Kap. Verbindlichkeiten
  17. Aufgabe: Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
    Wiederholungsfragen > Aufgabe: Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
    ... für Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten.  Lösung nachzulesen in Kap. Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
  18. Aufgabe: Verbindlichkeiten
    Selbstkontrollaufgaben > Selbstkontrollaufgabe > Aufgabe: Verbindlichkeiten
    Wie sind die nachfolgend aufgeführten Verbindlichkeiten zu bewerten? Bilanzierungsweise bei geringerem Auszahlungs- als Rückzahlungsbetrag,Bilanzierungsweise bei höherem Auszahlungs- als Rückzahlungsbetrag,erhaltene Anzahlungen,Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistungen,Wechselverbindlichkeiten undFremdwährungsverbindlichkeiten.Um Ihnen den möglichen Inhalt der Lösung zu verdeutlichen, ist nachfolgende Beispielantwort zur Frage nach der Bewertung von Verbindlichkeiten ...
  19. Lösung: Verbindlichkeiten
    Selbstkontrollaufgaben > Selbstkontrollaufgabe > Aufgabe: Verbindlichkeiten > Lösung: Verbindlichkeiten
    Bewertung von VerbindlichkeitenGrundsätzlich gilt: Verbindlichkeiten sind nach § 253 I 2 HGB mit dem Erfüllungsbetrag anzusetzen.Disagio (= Auszahlungsdisagio = Rückzahlungsagio)Wahlrecht nach HGBentweder sofort als Aufwand verbuchen oderaktivischer RAP und durch planmäßige Abschreibungen während der Laufzeit der Verbindlichkeit tilgen (§ 250 III HGB). Kapitalgesellschaften müssen das in die aktivischen RAP genommene Disagio in der Bilanz gesondert ausweisen ...
  20. Lösung Aufgabe: Ansatzpflicht,- wahlrecht oder -verbot
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Bilanzierung > Aufgabe: Ansatzpflicht, - wahlrecht oder -verbot > Lösung Aufgabe: Ansatzpflicht,- wahlrecht oder -verbot
    ... Buchungssatz lautetWarenanVerbindlichkeiten12.000Das Umlaufvermögen steigt also um 12.000 €, ebenso die Verbindlichkeiten.d) Rückstellungen für Gewährleistungen ohne rechtliche Verpflichtung, also Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten, in Höhe von 20.000 €. Wichtiger Unterschied zwischen Rückstellungen und Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten sind dem Grunde und der Höhe nach sicher, Rückstellungen nicht. ...
  21. Lösung: Bilanzierungspflicht / Bilanzierungswahlrecht /Bilanzierungsverbot
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Bilanzierung > Aufgabe: Bilanzierungspflicht / Bilanzierungswahlrecht / Bilanzierungsverbot > Lösung: Bilanzierungspflicht / Bilanzierungswahlrecht /Bilanzierungsverbot
    ... auchUmlaufvermögenanVerbindlichkeitenc) Die abstrakte Passivierungsfähigkeit besagt, dass vier Punkte erfüllt sein müssen, damit eine Schuld überhaupt vorliegt:wirtschaftliche Belastung,rechtliche Verpflichtungbilanzielle GreifbarkeitAbfluss des Nettovermögens.Eine übernommene Bürgschaft ist eine Eventualverbindlichkeit, keine Schuld, welche auf jeden Fall beglichen werden muss. Insofern liegt keine Verbindlichkeit vor. Es ist aber ...
  22. Aufgabe: Korrektur der Bilanz
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Bilanzierung > Aufgabe: Korrektur der Bilanz
    ... für Steuern 390Umlaufvermögen VerbindlichkeitenErhaltene Anzahlungen auf Vorräte 350Wechselobligo 400Forderungen4300Disagio 230Bank120Passivische Rechnungsabgrenzungsposten25300Passivische Rechnungsabgrenzungsposten3000Verlustvortrag 2300Bilanzsumme210425Bilanzsumme 1091620
  23. Aufgabe: Rückstellungen
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Bilanzierung und Bewertung Fremdkapital > Aufgabe: Rückstellungen
    ... seien Bürgschaften als Eventualverbindlichkeiten sowieso nicht in der Bilanz auszuweisen. Die X-AG erstellt ihre Bilanz immer im März eines Jahres. Was halten Sie von den Vorschlägen des Buchhalters Fridolin Versteck? 
  24. Lösung: Rückstellungen
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Bilanzierung und Bewertung Fremdkapital > Aufgabe: Rückstellungen > Lösung: Rückstellungen
    ... ist eine Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten (§ 249 I 1 HGB) zu bilden.
  25. Aufgabe: Verbindlichkeiten
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Bilanzierung und Bewertung Fremdkapital > Aufgabe: Verbindlichkeiten
    ... Position und mit welchem Betrag sind folgende Verbindlichkeiten der WOLL AG in der Handelsbilanz zum 31.12.2016 anzusetzen? a) Von einem Kunden wurden aufgrund einer Garantieverpflichtung Ware zurückgenommen. Er erhielt dafür eine im nächsten Jahr, also 2017, einlösbare Gutschrift über 10.000 €.b) € 20.000 Darlehen der V-Bank, Laufzeit 10 Jahre, Restzeit 9,5 Jahre, Auszahlung am 1.7.2016, abzüglich 5 % Disagio.c) Am 2.1.2015 wurde eine Zero-Bond-Anleihe ...
  26. Lösung: Verbindlichkeiten
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Bilanzierung und Bewertung Fremdkapital > Aufgabe: Verbindlichkeiten > Lösung: Verbindlichkeiten
    a) sonstige Verbindlichkeiten 10.000 €. Bei Restlaufzeit unter 1 Jahr gesonderte Angabe in der Bilanz, Ausweis: § 266 III C 8 HGBb) Verbindlichkeiten gegeben über Kreditinstituten 20.000 €, Ansatz zum Rückzahlungsbetrag. Disagio kann (1.000 €) in aktivischen RAP angesetzt werden und muss dann über die Laufzeit abgeschrieben werden, Ausweis: § 266 III C 2 HGBc) Anleihen 10.000.000·1,062. Verbindlichkeiten zum Rückzahlungsbetrag, hier zum Einlösebetrag ...
  • 262 Texte mit 45 Bildern
  • 310 Übungsaufgaben
  • und 39 Videos



einmalig 89,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Internationale Rechnungslegung

  1. Theorie des Konzernabschlusses
    Teil 2: Internationale Konzernrechnungslegung > Grundlagen der Konzernrechnungslegung > Theorie des Konzernabschlusses
    ... oder zu innerbetrieblichen Forderungen und Verbindlichkeiten führen dürfen. Es sind daher im Rahmen der Konsolidierung u.a. innerbetriebliche Schulden und innerbetriebliche Verbindlichkeiten zu eliminieren.Genauso sind Umsätze des einen Konzernunternehmens, die dieses zulasten anderer Konzernunternehmen getätigt hat, nicht als Erfolg auszuweisen.Schließlich ist die Beteiligung bei der Mutter und das Eigenkapital bei der Tochter im Rahmen einer Kapitalkonsolidierung ...
  2. Schulden
    Ausweis > Ausweis einzelner Posten > Passivposten > Schulden
    ... versteht manlangfristige finanzielle Verbindlichkeiten (= Non Current Financial Liabilities)passive latente Steuern (= Deferred Tax Liabilities)Rückstellungen (= Non-financial Liabilities).Kurzfristige SchuldenZu den kurzfristigen Schulden (= current liabilities) zählenVerbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeitkurzfristige finanzielle VerbindlichkeitenRückstellungenpassive Rechnungsabgrenzungsposten (Deferred Income).Neu im Vergleich ...
  3. Lösung: Leasing / Barwert der Mindestleasingzahlungen
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Bewertung > Selbstkontrollaufgaben zur Bewertung > Aufgabe: Leasing / Barwert der Mindestleasingzahlungen > Lösung: Leasing / Barwert der Mindestleasingzahlungen
    ... und Maschinen 266.746,31 €    an Verbindlichkeiten aus Lief. & Leistg. 266.746,31 €Zinsen und ähnliche Aufwendungen 26.674,63 €Verbindlichkeiten aus Lief. & Leistg. 23.325,37 €     an Bank 50.000 €Abschreibung auf Sachanlagen 33.343,29 €     an technische Anlagen und Maschinen 33.343,29 €
  4. Folgebewertung finanzielle Vermögenswerte
    Spezielle Vorschriften > Finanzielle Vermögenswerte > Folgebewertung finanzielle Vermögenswerte
    ... müssen finanzielle Vermögenswerte und Verbindlichkeiten zum beizulegenden Zeitwert bewertet werden. Davon gibt es jedoch einige Ausnahmen (IAS 39.46).Die Die Financial Assets Held-to-maturity müssen zu fortgeführten Anschaffungskosten unter Anwendung der Effektivzinsmethode bewertet werden.Financial Assets held for trading werden erfolgswirksam zum Fair Value bewertet. Dies heißt, besser ausgedrückt, dass Gewinne und Verluste, die aus Kursänderungen ...
  5. Schulden
    Spezielle Vorschriften > Schulden
    Unter Schulden (= Liabilities) sindVerbindlichkeiten,Rückstellungen undpassivische RAPzu verstehen. Schulden (= Liabilities) werden daher bei den IFRS weiter gefasst als im deutschen Handelsrecht, denn dort zählen lediglich Verbindlichkeiten und Rückstellungen, nicht aber passivische RAP zu den Schulden. Rückstellungen sind mit jenem Betrag zu bewerten, welcher die bestmögliche Schätzung der Ausgabe darstellt, die zur Erfüllung der gegenwärtigen Verpflichtung ...
  6. Reine Stichtagskursmethode
    Währungsumrechnung > Umrechnungsmethoden > Stichtagskursmethode > Reine Stichtagskursmethode
    ... Mittel90Bankverbindlichkeiten240Bilanzsumme570Bilanzsumme570Der Wechselkurs liege am 01.01.2016 bei 1:3 in der Preisnotierung, also für €/Dollar. Am Bilanzstichtag, dem 31.12.2016, liege der Wechselkurs bei 1:5. Der Wertverfall des US-Dollar werde als nicht dauerhaft angesehen. Im Jahresdurchschnitt lag der Wechselkurs in der Preisnotierung bei 1:4. Am Bilanzstichtag präsentiert die Tochter die folgende GuVGewinn- und Verlustrechnung zum 31.12.2016 ...
  7. Modifizierte Stichtagskursmethode
    Währungsumrechnung > Umrechnungsmethoden > Stichtagskursmethode > Modifizierte Stichtagskursmethode
    ... €  Bankverbindlichkeiten20 € 142 € 142 €Tab. 45: Bilanz mit WährungsumrechnungHierbei werden das Sachanlagevermögen, die Vorräte, die Forderungen, die liquiden Mittel als auch die Bankverbindlichkeiten zum Stichtagskurs von 5:1 umgerechnet, das gezeichnete Kapital, die Kapitalrücklagen, die Gewinnrücklagen werden zum historischen Kurs, der Jahresüberschuss wird zum Stichtagskurs umgerechnet (und kann ...
  8. Schuldenkonsolidierung
    Konsolidierung > Schuldenkonsolidierung
    ... gegen ein anderes Konzernunternehmen mit den Verbindlichkeiten, die bei diesem bestehen, aufgerechnet. Auch dies entspricht wiederum dem Einheitsgedanken, da eine Unternehmung nicht gegen sich selbst Forderungen bzw. Verbindlichkeiten haben kann.
  9. Betroffene Bilanzpositionen
    Konsolidierung > Schuldenkonsolidierung > Betroffene Bilanzpositionen
    ... gegenüber verbundenen Unternehmen,Eventualverbindlichkeiten und Haftungsverhältnisse.   
  10. Durchführung
    Konsolidierung > Schuldenkonsolidierung > Durchführung
    ... Schuldenkonsolidierungssatz lautet mithinVerbindlichkeiten an Forderungen 10.000 €.Damit taucht der Vorgang in der Konzernbilanz nicht mehr auf.Das Konzernunternehmen A tätigt eine Lieferung an das Konzernunternehmen B in Höhe von 10.000 €. Da B nicht sofort bezahlt, aktiviert A eine Forderung in Höhe von 10.000 €, B entsprechend eine Verbindlichkeit. Einige Zeit später gerät B in Zahlungsschwierigkeiten. A schreibt außerplanmäßig ...
  11. Zwischenerfolgseliminierung
    Konsolidierung > Zwischenerfolgseliminierung
    ... Unternehmen B hingegenAufwendungen an Verbindlichkeiten 1.000 €.Es kommt also zu einem Erfolg bei A und zu einem Aufwand bei B. Die Zwischenerfolgseliminierung besagt nun, dass der Erfolg bei A und der Aufwand bei B auszubuchen sind.Die Zwischenerfolgseliminierung ist erfolgswirksam, wenn der Zwischenerfolg der abgelaufenen Periode zuzurechnen ist.Wenn nicht, so ist die Zwischenerfolgseliminierung erfolgsneutral.Wenn ein Unternehmen A aus einem Konzernverbund an ein anderes Unternehmen ...
  12. Aufgabe: Funktionale Währung / Währungsumrechnungsdifferenz
    Selbstkontrollaufgaben zur Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Funktionale Währung / Währungsumrechnungsdifferenz
    ... Verbindlichkeiten250kurzfristige Verbindlichkeiten450Summe1200Summe1200Gewinn- und VerlustrechnungAufwand ErtragPositionBetrag (Mio. CHF)Ertrag Betrag (Mio. CHF)Materialaufwand550Umsatzerlöse1200Abschreibungen250diverser Aufwand100Jahresüberschuss 300Folgende Wechselkurse in der Preisnotierung, also in CHF/€, waren im Laufe des Jahres 2011 gegeben:Wechselkurse für 1 CHF01.01.111 CHF = 0,5 €31.12.111 CHF = 0,8 €Jahresdurchschnitt1 ...
  13. Lösung: Funktionale Währung / Währungsumrechnungsdifferenz
    Selbstkontrollaufgaben zur Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Funktionale Währung / Währungsumrechnungsdifferenz > Lösung: Funktionale Währung / Währungsumrechnungsdifferenz
    ... Verbindlichkeiten250·0,8200kurzfristige Verbindlichkeiten450·0,8360Summe1200960Die Währungsumrechnungsdifferenz (in Höhe von 90 Mio. €) wird dabei folgendermaßen berechnet:PositionBerechnungWertWährungsgewinn gezeichnetes Kapital 200·0,8 – 200·0,5 60Währungsgewinn Jahresüberschuss300·0,8 – 300·0,730Summe90AußerdemGewinn- und Verlustrechnung der T-AG zum ...
  14. Aufgabe: Cash Flow - Indirekte Methode
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Kapitalflussrechnung > Aufgabe: Cash Flow - Indirekte Methode
    ... am Ende hingegen bei 130.000 €. Die Verbindlichkeiten des Jahres 09 nahmen in Höhe von 50.000 € zu, die Veränderungen bei Forderungen und Verbindlichkeiten sind ertragswirksam bzw. aufwandswirksam. Steuerliche Wirkungen sind zu vernachlässigen.a) Ermittle den Cash-Flow auf indirektem Weg. b) Gib an, welcher Anteil der Erträge im Jahre 2009 zahlungswirksam war. 
  15. Lösung: Cash Flow - Indirekte Methode
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Kapitalflussrechnung > Aufgabe: Cash Flow - Indirekte Methode > Lösung: Cash Flow - Indirekte Methode
    ... Aufwand besteht in der Zunahme der Verbindlichkeiten in Höhe von 50.000 €. Damit berechnet man den Cash flow folgendermaßen:PostenRechnung BetragPeriodengewinn800.000 – 300.000500.000,00 €nicht-zahlungswirksamer Aufwand50.000,00 €nicht-zahlungswirksamer Ertrag130.000 – 100.00030.000,00 €Cash flow520.000,00 €b) Die gesamten Erträge des Jahres belaufen sich auf 800.000 €. Die Forderungen haben außerdem um 30.000 € zugenommen. ...
  16. Aufgabe: Cash Flow - Indirekte Methode
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Kapitalflussrechnung > Aufgabe: Cash Flow - Indirekte Methode
    ... €Verbindlichkeiten130.000 €Vorräte80.000 €Eigenkapital300.000 €Forderungen90.000 €Bargeld10.000 €Bilanzsumme430.000 €Bilanzsumme430.000 €Bilanz 2009AktivaBeträgePassivaBeträgeSachanlagen180.000 €Verbindlichkeiten150.000Vorräte110.000 €Eigenkapital315.000 €Forderungen130.000 €Bargeld45.000 €Bilanzsumme465.000 €Bilanzsumme465.000 €a) Berechne den Cashflow nach der ...
  • 290 Texte mit 48 Bildern
  • 179 Übungsaufgaben
  • und 30 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Konzernrechnungslegung nach HGB

  1. Grundlagen der Konzernbilanzierung
    Grundlagen der Konzernbilanzierung
    ... oder zu innerbetrieblichen Forderungen und Verbindlichkeiten führen dürfen. Es sind daher im Rahmen der Konsolidierung u.a. innerbetriebliche Schulden und innerbetriebliche Verbindlichkeiten zu eliminieren.Genauso sind Umsätze des einen Konzernunternehmens, die dieses zulasten anderer Konzernunternehmen getätigt hat, nicht als Erfolg auszuweisen.Schließlich ist die Beteiligung bei der Mutter und das Eigenkapital bei der Tochter im Rahmen einer Kapitalkonsolidierung ...
  2. Bilanzansatz
    Vereinheitlichung der Bilanzen der Konzernunternehmen > Bilanzansatz
    ... Bilanz dann allerdings zwei Punkte aufzulisten:Verbindlichkeiten undRückstellungen.Eine Verbindlichkeit kommt hierbei dann in Betracht, wenndie Grundlage der Schuld sicher undihr Betrag bestimmt ist.Wenn einer dieser beiden Bedingungen nicht erfüllt ist, wenn also die Grundlage der Schuld unsicher oder der Betrag unbestimmt ist, dann ist vielmehr von einer Rückstellung und nicht von einer Verbindlichkeit auszugehen. Beim Wort "oder" ist hier von einem einschließenden "oder" ...
  3. Disagio
    Vereinheitlichung der Bilanzen der Konzernunternehmen > Bilanzansatz > Bilanzierungsverbote und Bilanzierungswahlrechte > Disagio
    ... diese 1.000 € auf der Passivseite unter Verbindlichkeiten ausgewiesen werden. Die Zahlungsreihe des Kredits sieht wie folgt aus:Jahr01234Kredit+960    Zinsen -70-70-70-70Tilgung    -1.000Es handelt sich um einen Disagio von 40 € (d.h. 4 % des Kreditbetrags von 1.000 €) mit dem man auf doppelte Weise umgehen kann laut dem Wahlrecht des §250 III HGB.1. Möglichkeit: Aktivierung des DisagiosAusnutzen des Wahlrechts und also Aktivierung ...
  4. Reine Stichtagskursmethode
    Währungsumrechnung in der Konzernbilanzierung > Umrechnungsmethoden > Stichtagskursmethoden > Reine Stichtagskursmethode
    ... Mittel90Bankverbindlichkeiten240Bilanzsumme570Bilanzsumme570Der Wechselkurs liegt am 1.1.2017 bei 1:3 in der Preisnotierung, für €/Dollar. Am Bilanzstichtag, dem 31.12.2017, liegt der Wechselkurs bei 1:5. Der Wertverfall des US-Dollar ist somit als nicht dauerhaft anzusehen. Im Jahresdurchschnitt lag der Wechselkurs in der Preisnotierung bei 1:4. Am Bilanzstichtag präsentiert die Tochter die folgende GuVGewinn- und Verlustrechnung 1.1.2017 – ...
  5. Modifizierte Stichtagskursmethode
    Währungsumrechnung in der Konzernbilanzierung > Umrechnungsmethoden > Stichtagskursmethoden > Modifizierte Stichtagskursmethode
    ... 3) und danach die Aktivseite und die Bankverbindlichkeiten (Schritt 4).Aktiva Passiva  Sachanlagen (240*0,2)48 €Gezeichnetes Kapital (= 90*0,333)30 €Finanzanlagen (= 180*0,2)36Kapitalrücklagen (= 120*0,333)40 €Vorräte (= 180*0,2)36 €Gewinnrücklagen (= 120*0,333)40 €Forderungen (= 180*0,2)36 €Umrechnungsdifferenz???Liquide Mittel (= 110*0,2)22 €Jahresüberschuss (= 280*0,25)70,00 €  Bankverbindlichkeiten (= 280*0,2)56,00 ...
  6. Zeitbezugsmethode
    Währungsumrechnung in der Konzernbilanzierung > Umrechnungsmethoden > Zeitbezugsmethode
    ... Mittel90Bankverbindlichkeiten240Bilanzsumme570Bilanzsumme570Der Wechselkurs liegt am 1.1.2017 bei 1:3 in der Preisnotierung, also für €/Dollar. Am Bilanzstichtag, dem 31.12.2016, liegt der Wechselkurs bei 1:5. Der Wertverfall des US-Dollar werde als nicht dauerhaft angesehen. Im Jahresdurchschnitt lag der Wechselkurs in der Preisnotierung bei 1:4. Am Bilanzstichtag präsentiert die Tochter die folgende GuVGewinn- und Verlustrechnung 1.1.2017 – ...
  7. Schuldenkonsolidierung
    Schuldenkonsolidierung
    ... gegen ein anderes Konzernunternehmen mit den Verbindlichkeiten, die bei diesem bestehen, aufgerechnet.Ohne AufrechnungsdifferenzenDas Video wird geladen...Das Konzernunternehmen A tätigt eine Lieferung an das Konzernunternehmen B in Höhe von 10.000 €. Da B nicht sofort bezahlt, aktiviert A eine Forderung in Höhe von 10.000 €, B entsprechend eine Verbindlichkeit.Wie ist dieser Sachverhalt im Rahmen der Schuldenkonsolidierung zu behandeln?Im Rahmen der Schuldenkonsolidierung ...
  • 58 Texte mit 19 Bildern
  • 123 Übungsaufgaben
  • und 15 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Finanzwirtschaftliches Management

  1. Cash-Flow-Berechnung
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Finanzierung > Finanzierungsarten > Innenfinanzierung > Cash-Flow-Berechnung
    ... Rückstellungen200500C. Verbindlichkeiten2.0402.230Im Geschäftsjahr sollen Kredite im Umfang von 100 Mio. € getilgt werden. 20 % des Jahresüberschusses soll im Geschäftsjahr 1 an die Aktionäre ausgeschüttet, der Rest in die Gewinnrücklagen eingestellt werden. Die im Geschäftsjahr 1 vorgesehenen Neuinvestitionen in das Anlagevermögen in Höhe von insgesamt 500 Mio. € sollen teilweise mit einem Schuldscheindarlehen über ...
  • 216 Texte mit 42 Bildern
  • 127 Übungsaufgaben
  • und 30 Videos



einmalig 89,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG