Jahresabschlüsse (Berichterstattung)

  1. Strukturbilanz
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Jahresabschlussanalyse > Spezielle Bilanzen > Strukturbilanz
    ... RückstellungenAnhang   Verbindlichkeiten > 5 JahreVerbindlichkeitenspiegel  mittelfristiges Fremdkapital     Verbindlichkeit 1 – 5 JahreVerbindlichkeitenspiegel   Steuersatz·SOPOBilanz  kurzfristiges Fremdkapital     kurzfristige Rückstellung (= Gesamte Rückstellung abzgl. Langfristige Rückstellungen)Bilanz und Verbindlichkeitenspiegel   Verbindlichkeiten ...
  2. Beständedifferenzenbilanz
    Jahresabschlussanalyse > Spezielle Bilanzen > Beständedifferenzenbilanz
    ... Sonstige Rückstellungen717D. Verbindlichkeiten1. Erhaltene Anzahlungen auf Bestellung26222. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten2155- davon mit einer RLZ > 1 Jahr(16)(42)- davon mit einer RLZ > 5 Jahren(11)(14)3. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen9183- davon mit einer RLZ > 1 Jahr(43)(29)- davon mit einer RLZ > 5 Jahren(15)(8)E. Rechnungsabgrenzungsposten24Bilanzsumme363358Erstelle die Beständedifferenzenbilanz.Man erhältAKTIVA0807DA. ...
  3. Veränderungsbilanz
    Jahresabschlussanalyse > Spezielle Bilanzen > Veränderungsbilanz
    ... Sonstige Rückstellungen717D. Verbindlichkeiten1. Erhaltene Anzahlungen auf Bestellung26222. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten2155- davon mit einer RLZ > 1 Jahr(16)(42)- davon mit einer RLZ > 5 Jahren(11)(14)3. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen9183- davon mit einer RLZ > 1 Jahr(43)(29)- davon mit einer RLZ > 5 Jahren(15)(8)E. Rechnungsabgrenzungsposten24Bilanzsumme363358Erstelle die Veränderungsbilanz!Man erhält folgende Veränderungsbilanz:MittelverwendungMittelquellenAktivzunahme ...
  4. Spezielle Kennzahlen
    Jahresabschlussanalyse > Vergleich von Jahresabschlüssen > Finanzierungsanalyse > Spezielle Kennzahlen
    ... Video wird geladen...Kreditanspannung= Wechselverbindlichkeiten/Warenschulden,Obligobelastung= Haftungsverhältnisse nach § 251 HGB/Gesamtkapital,Lieferantenziel= durchschnittlicher Bestand an Waren schulden·365)/Wareneingang.VerschuldungsgradBei der Finanzierungsanalyse geht es weiterhin um z.B den Verschuldungsgrad einer Unternehmung. Dieser lässt sich bestimmen als Verhältnis des Fremdkapitals zum Eigenkapital:Verschuldungsgrad v = Fremdkapital/Eigenkapital.Die Unternehmung ...
  5. Liquiditätsanalyse
    Jahresabschlussanalyse > Vergleich von Jahresabschlüssen > Liquiditätsanalyse
    ... 1. Grades = Zahlungsmittel/kurzfristige VerbindlichkeitenLiquidität 2. Grades = monetäres Umlaufvermögen/kurzfristige VerbindlichkeitLiquidität 3. Grades = (kurzfristiges) Umlaufvermögen/kurzfristige Verbindlichkeit
  6. Aufgabe: Ermittlung Jahresüberschuss, Strukturbilanz
    Jahresabschlussanalyse > Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe: Ermittlung Jahresüberschuss, Strukturbilanz
    ... fertige Erzeugnisse3020745192VerbindlichkeitenForderungen und sonstige Vermögensgegenstände148154- Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten311326liquide Mittel1316112166- erhaltene Anzahlungen auf Bestellung3731- Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen7983- sonstige Verbindlichkeiten4246939479Rechnungsabgrenzungsposten91) 6Rechnungsabgrenzungsposten351) davon Disagio 5807761807761Hieraus wurde entnommen:- eine teilweise verdichtete Handelsbilanz ...
  7. Lösung: Ermittlung Jahresüberschuss, Strukturbilanz
    Jahresabschlussanalyse > Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe: Ermittlung Jahresüberschuss, Strukturbilanz > Lösung: Ermittlung Jahresüberschuss, Strukturbilanz
    ... (= 195,7)lang- mittelfristiges Fremdkapitallt. Verbindlichkeitenspiegel (= 227)+ Pensionsrückstellung (= 64)+ Sonderposten mit Rücklageanteil (40 % von 35) (= 14)- Steueranspruch 40 % aus AbschreibungFirmenwert (33) und Disagio (5) (= -15,2)= lang- und mittelfristiges Fremdkapital (= 289,8)kurzfristiges Fremdkapitallt. Verbindlichkeitenspiegel (= 242)+ geplante Ausschüttung (= 25)+ kurzfristige Rückstellung (= 6 + 5) (= 11)- Rückstellung für latente Steuern (bereitssaldiert ...
  8. Lösung: Liquiditätsgrade
    Wiederholungsfragen > Aufgabe: Liquiditätsgrade > Lösung: Liquiditätsgrade
    ... 1. Grades = Zahlungsmittel/kurzfristige VerbindlichkeitenLiquidität 2. Grades = monetäres Umlaufvermögen/kurzfristige VerbindlichkeitLiquidität 3. Grades = (kurzfristiges) Umlaufvermögen/kurzfristige Verbindlichkeit
  9. Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG
    ... Rückstellungen5) 340 290D. Verbindlichkeiten     1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten  3550 25202. erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen6) 150 1003. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen  620 6004. sonstige Verbindlichkeiten  1045 560Bilanzsumme  9335 6980Gewinn- und Verlustrechnung 1.1.2010 – 31.12.2010PostenErläuterungBetragUmsatzerlöse 6810+ ...
  10. Lösung Friedel-AG: Sturkturbilanz
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG > Aufgabe Friedel-AG: Strukturbilanz > Lösung Friedel-AG: Sturkturbilanz
    ... 120Verbindlichkeiten ggb. Kredinstituten                                                                         3.550mittelfristigs*SOPO                                                                                                                       ...
  11. Aufgabe Friedel-AG: Kapitalflussrechnung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG > Aufgabe Friedel-AG: Kapitalflussrechnung
    ... der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen______11Zunahme/Abnahme der sonstigen Verbindlichkeiten______12Zunahme/Abnahme der kurzfristigen Rückstellungen______13Veränderungen der aktiven und passiven Rechnungsabgrenzungsposten______14Mittelzufluss/Mittelabfluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit______Investitionstätigkeit15Einzahlungen aus Anlageabgängen______16Auszahlungen für Investitionen in das Anlagevermögen ...
  12. Lösung Friedel-AG: Kapitalflussrechnung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Friedel-AG > Aufgabe Friedel-AG: Kapitalflussrechnung > Lösung Friedel-AG: Kapitalflussrechnung
    ... Vermögensgegenstände750510240Verbindlichkeiten aus L.u.L.62060020sonstige Verbindlichkeiten1045560485sonstige Rückstellungen220(= 340 – 120)205(= 290 – 85)15aktive RAP1301255Buchwert 31.12.20095430(= 130 + 5300)Zugänge 20102910Abschreibungen 20101120Buchwert 31.12.20107235(= 7100 + 35)Buchwert der Abgänge-15Erträge / Aufwendungen aus Anlageabgängen0Einzahlungen aus Anlageabgängen-15Ausschüttungen: Bilanzgewinn des Vorjahres410Verbindlichkeiten ...
  13. Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Earth-AG
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Earth-AG
    ... Rückstellungen4 6300D. Verbindlichkeiten5 27050E. Rechnungsabgrenzungsposten  105   60800Bilanz der GmbH zum 31. Dezember 2009AKTIVATsd. €Tsd. €A. Anlagevermögen  I. Immaterielle Vermögensgegenstände270 II. Sachanlagen38350 III. Finanzanlagen960048220B. Umlaufvermögen  I. Vorräte870 II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände2580 III. Wertpapiere35 IV. ...
  14. Lösung Earth-AG: Eigenkapitalquote
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Earth-AG > Aufgabe Earth-AG: Eigenkapitalquote > Lösung Earth-AG: Eigenkapitalquote
    ... vgl. Erläuterung 43150Verbindlichkeiten mit einer RLZ > 5 Jahre, vgl. Erläuterung 512500latente Steuern auf den Firmenwert 30 % von 120 Tsd. €-36latente Steuern auf das Disagio 30 % von 100 Tsd. €-30langfristiges Fremdkapital16.604= langfristiges Kapital39.850Anlagendeckung II/B = (bilanzanal. EK + FK)*100/bil.analyt. AV= (23.246 + 16.604)*100/ 48.100= 39.850·100/49.890= 82,85 %.Laut goldener Finanzregel sollte langfristiges Vermögen mit entsprechend ...
  15. Lösung Earth-AG: Bewegungsbilanz
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Jahresabschlussanalyse Earth-AG > Aufgabe Earth-AG: Bewegungsbilanz > Lösung Earth-AG: Bewegungsbilanz
    ... Passivaminderungen615Rückstellungen500Verbindlichkeiten2550Summe Passivaerhöhungen4600AktivaerhöhungenAktivaminderungenSachanlagevermögen1210Immaterielle Vermögensgegenstände20Finanzanlagevermögen600Vorräte420Forderungen2820Wertpapiere25Aktive RAP60Flüssige Mittel240Summe Aktiverhöhungen4690Summe Aktiverhöhungen70553055305
Berichterstattung
  • 146 Texte mit 34 Bildern
  • 125 Übungsaufgaben
  • und 23 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Bilanz nach IAS / IFRS (Internationale Rechnungslegung)

  1. Schulden
    Ausweis > Ausweis einzelner Posten > Passivposten > Schulden
    ... versteht manlangfristige finanzielle Verbindlichkeiten (= Non Current Financial Liabilities)passive latente Steuern (= Deferred Tax Liabilities)Rückstellungen (= Non-financial Liabilities).Kurzfristige SchuldenZu den kurzfristigen Schulden (= current liabilities) zählenVerbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeitkurzfristige finanzielle VerbindlichkeitenRückstellungenpassive Rechnungsabgrenzungsposten (Deferred Income).Neu im Vergleich ...
  2. Lösung: Leasing / Barwert der Mindestleasingzahlungen
    Bewertung > Selbstkontrollaufgaben zur Bewertung > Aufgabe: Leasing / Barwert der Mindestleasingzahlungen > Lösung: Leasing / Barwert der Mindestleasingzahlungen
    ... und Maschinen 266.746,31 €    an Verbindlichkeiten aus Lief. & Leistg. 266.746,31 €Zinsen und ähnliche Aufwendungen 26.674,63 €Verbindlichkeiten aus Lief. & Leistg. 23.325,37 €     an Bank 50.000 €Abschreibung auf Sachanlagen 33.343,29 €     an technische Anlagen und Maschinen 33.343,29 €
  3. Schulden
    Spezielle Vorschriften > Schulden
    Unter Schulden (= Liabilities) sindVerbindlichkeiten,Rückstellungen undpassivische RAPzu verstehen. Schulden (= Liabilities) werden daher bei den IFRS weiter gefasst als im deutschen Handelsrecht, denn dort zählen lediglich Verbindlichkeiten und Rückstellungen, nicht aber passivische RAP zu den Schulden. Rückstellungen sind mit jenem Betrag zu bewerten, welcher die bestmögliche Schätzung der Ausgabe darstellt, die zur Erfüllung der gegenwärtigen Verpflichtung ...
  4. Theorie des Konzernabschlusses
    Teil 2: Internationale Konzernrechnungslegung > Grundlagen der Konzernrechnungslegung > Theorie des Konzernabschlusses
    ... oder zu innerbetrieblichen Forderungen und Verbindlichkeiten führen dürfen. Es sind daher im Rahmen der Konsolidierung u.a. innerbetriebliche Schulden und innerbetriebliche Verbindlichkeiten zu eliminieren.Genauso sind Umsätze des einen Konzernunternehmens, die dieses zulasten anderer Konzernunternehmen getätigt hat, nicht als Erfolg auszuweisen.Schließlich ist die Beteiligung bei der Mutter und das Eigenkapital bei der Tochter im Rahmen einer Kapitalkonsolidierung ...
  5. Reine Stichtagskursmethode
    Währungsumrechnung > Umrechnungsmethoden > Stichtagskursmethode > Reine Stichtagskursmethode
    ... Mittel90Bankverbindlichkeiten240Bilanzsumme570Bilanzsumme570Der Wechselkurs liege am 01.01.2016 bei 1:3 in der Preisnotierung, also für €/Dollar. Am Bilanzstichtag, dem 31.12.2016, liege der Wechselkurs bei 1:5. Der Wertverfall des US-Dollar werde als nicht dauerhaft angesehen. Im Jahresdurchschnitt lag der Wechselkurs in der Preisnotierung bei 1:4. Am Bilanzstichtag präsentiert die Tochter die folgende GuVGewinn- und Verlustrechnung zum 31.12.2016 ...
  6. Modifizierte Stichtagskursmethode
    Währungsumrechnung > Umrechnungsmethoden > Stichtagskursmethode > Modifizierte Stichtagskursmethode
    ... €  Bankverbindlichkeiten20 € 142 € 142 €Tab. 45: Bilanz mit WährungsumrechnungHierbei werden das Sachanlagevermögen, die Vorräte, die Forderungen, die liquiden Mittel als auch die Bankverbindlichkeiten zum Stichtagskurs von 5:1 umgerechnet, das gezeichnete Kapital, die Kapitalrücklagen, die Gewinnrücklagen werden zum historischen Kurs, der Jahresüberschuss wird zum Stichtagskurs umgerechnet (und kann ...
  7. Schuldenkonsolidierung
    Konsolidierung > Schuldenkonsolidierung
    ... gegen ein anderes Konzernunternehmen mit den Verbindlichkeiten, die bei diesem bestehen, aufgerechnet. Auch dies entspricht wiederum dem Einheitsgedanken, da eine Unternehmung nicht gegen sich selbst Forderungen bzw. Verbindlichkeiten haben kann.
  8. Betroffene Bilanzpositionen
    Konsolidierung > Schuldenkonsolidierung > Betroffene Bilanzpositionen
    ... gegenüber verbundenen Unternehmen,Eventualverbindlichkeiten und Haftungsverhältnisse.   
  9. Durchführung
    Konsolidierung > Schuldenkonsolidierung > Durchführung
    ... Schuldenkonsolidierungssatz lautet mithinVerbindlichkeiten an Forderungen 10.000 €.Damit taucht der Vorgang in der Konzernbilanz nicht mehr auf.Das Konzernunternehmen A tätigt eine Lieferung an das Konzernunternehmen B in Höhe von 10.000 €. Da B nicht sofort bezahlt, aktiviert A eine Forderung in Höhe von 10.000 €, B entsprechend eine Verbindlichkeit. Einige Zeit später gerät B in Zahlungsschwierigkeiten. A schreibt außerplanmäßig ...
  10. Zwischenerfolgseliminierung
    Konsolidierung > Zwischenerfolgseliminierung
    ... Unternehmen B hingegenAufwendungen an Verbindlichkeiten 1.000 €.Es kommt also zu einem Erfolg bei A und zu einem Aufwand bei B. Die Zwischenerfolgseliminierung besagt nun, dass der Erfolg bei A und der Aufwand bei B auszubuchen sind.Die Zwischenerfolgseliminierung ist erfolgswirksam, wenn der Zwischenerfolg der abgelaufenen Periode zuzurechnen ist.Wenn nicht, so ist die Zwischenerfolgseliminierung erfolgsneutral.Wenn ein Unternehmen A aus einem Konzernverbund an ein anderes Unternehmen ...
  11. Aufgabe: Funktionale Währung / Währungsumrechnungsdifferenz
    Selbstkontrollaufgaben zur Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Funktionale Währung / Währungsumrechnungsdifferenz
    ... Verbindlichkeiten250kurzfristige Verbindlichkeiten450Summe1200Summe1200Gewinn- und VerlustrechnungAufwand ErtragPositionBetrag (Mio. CHF)Ertrag Betrag (Mio. CHF)Materialaufwand550Umsatzerlöse1200Abschreibungen250diverser Aufwand100Jahresüberschuss 300Folgende Wechselkurse in der Preisnotierung, also in CHF/€, waren im Laufe des Jahres 2011 gegeben:Wechselkurse für 1 CHF01.01.111 CHF = 0,5 €31.12.111 CHF = 0,8 €Jahresdurchschnitt1 ...
  12. Lösung: Funktionale Währung / Währungsumrechnungsdifferenz
    Selbstkontrollaufgaben zur Konzernrechnungslegung > Aufgabe: Funktionale Währung / Währungsumrechnungsdifferenz > Lösung: Funktionale Währung / Währungsumrechnungsdifferenz
    ... Verbindlichkeiten250·0,8200kurzfristige Verbindlichkeiten450·0,8360Summe1200960Die Währungsumrechnungsdifferenz (in Höhe von 90 Mio. €) wird dabei folgendermaßen berechnet:PositionBerechnungWertWährungsgewinn gezeichnetes Kapital 200·0,8 – 200·0,5 60Währungsgewinn Jahresüberschuss300·0,8 – 300·0,730Summe90AußerdemGewinn- und Verlustrechnung der T-AG zum ...
  13. Aufgabe: Cash Flow - Indirekte Methode
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Kapitalflussrechnung > Aufgabe: Cash Flow - Indirekte Methode
    ... am Ende hingegen bei 130.000 €. Die Verbindlichkeiten des Jahres 09 nahmen in Höhe von 50.000 € zu, die Veränderungen bei Forderungen und Verbindlichkeiten sind ertragswirksam bzw. aufwandswirksam. Steuerliche Wirkungen sind zu vernachlässigen.a) Ermittle den Cash-Flow auf indirektem Weg. b) Gib an, welcher Anteil der Erträge im Jahre 2009 zahlungswirksam war. 
  14. Lösung: Cash Flow - Indirekte Methode
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Kapitalflussrechnung > Aufgabe: Cash Flow - Indirekte Methode > Lösung: Cash Flow - Indirekte Methode
    ... Aufwand besteht in der Zunahme der Verbindlichkeiten in Höhe von 50.000 €. Damit berechnet man den Cash flow folgendermaßen:PostenRechnung BetragPeriodengewinn800.000 – 300.000500.000,00 €nicht-zahlungswirksamer Aufwand50.000,00 €nicht-zahlungswirksamer Ertrag130.000 – 100.00030.000,00 €Cash flow520.000,00 €b) Die gesamten Erträge des Jahres belaufen sich auf 800.000 €. Die Forderungen haben außerdem um 30.000 € zugenommen. ...
  15. Aufgabe: Cash Flow - Indirekte Methode
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zur Kapitalflussrechnung > Aufgabe: Cash Flow - Indirekte Methode
    ... €Verbindlichkeiten130.000 €Vorräte80.000 €Eigenkapital300.000 €Forderungen90.000 €Bargeld10.000 €Bilanzsumme430.000 €Bilanzsumme430.000 €Bilanz 2009AktivaBeträgePassivaBeträgeSachanlagen180.000 €Verbindlichkeiten150.000Vorräte110.000 €Eigenkapital315.000 €Forderungen130.000 €Bargeld45.000 €Bilanzsumme465.000 €Bilanzsumme465.000 €a) Berechne den Cashflow nach der ...
Internationale Rechnungslegung
  • 290 Texte mit 48 Bildern
  • 179 Übungsaufgaben
  • und 30 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Finanzmanagement

  1. Finanzierung aus Rückstellungen
    Finanzierung > Finanzierungsarten > Innenfinanzierung > Finanzierung aus Rückstellungen
    Rückstellungen und Verbindlichkeiten gehören zu den Schulden einer Unternehmung. Sie unterscheiden sich dadurch, dass Rückstellungen dem Grunde und oder der Höhe nach nicht sicher feststehen, Verbindlichkeiten jedoch schon.Der Seminarbesucher Fritz rutscht auf einer Bananenschale aus, die unglücklicherweise im Eingangsbereich des Seminars noch auslag, weil ein anderer Kunde eine halbe Minute vorher sie dort liegen ließ. Das Seminar findet im Dezember 2006 statt. Weil ...
  2. Cash-Flow-Berechnung
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Finanzierung > Finanzierungsarten > Innenfinanzierung > Cash-Flow-Berechnung
    ... Rückstellungen200500C. Verbindlichkeiten2.0402.230Im Geschäftsjahr sollen Kredite im Umfang von 100 Mio. € getilgt werden. 20 % des Jahresüberschusses soll im Geschäftsjahr 1 an die Aktionäre ausgeschüttet, der Rest in die Gewinnrücklagen eingestellt werden. Die im Geschäftsjahr 1 vorgesehenen Neuinvestitionen in das Anlagevermögen in Höhe von insgesamt 500 Mio. € sollen teilweise mit einem Schuldscheindarlehen über ...
  3. Ordentliche Kapitalerhöhung
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Finanzierung > Finanzierungsarten > Beteiligungsfinanzierung > Beteiligungsfinanzierung Kapitalgesellschaften > Kapitalerhöhung bei der AG > Ordentliche Kapitalerhöhung
    ... Kapital soll im Ausmaß von 10 % der Bilanzsumme erhöht werden. Der Altbestand an Aktien, nämlich 50.000 Stück, wird im Verhältnis 4:1 durch junge Aktien erhöht. Der Aktienkurs liegt derzeit bei 600 €.a) Ermittle die Bilanz der Trulla AG nach der ordentlichen Kapitalerhöhung.b) Welche Möglichkeiten hat ein Altaktionär, der 16 Aktien besitzt? Zeige, dass er ...
  4. Avalkredit
    Finanzierung > Finanzierungsarten > Fremdfinanzierung > Kurzfristige Fremdfinanzierung > Avalkredit
    ... so verpflichtet es sich, für die Verbindlichkeiten des Kreditnehmers einem Dritten gegenüber einzustehen. Diese Bürgschaft ist akzessorisch, also abhängig von Umfang und Dauer der verbürgten Forderung.Wenn hingegen eine Garantie gestellt wird, so verpflichtet sich das Kreditinstitut, dass es für einen bestimmten zukünftigen Erfolg einstehen wird bzw. dass es die Gewähr für einen künftigen Schaden übernehmen wird, der also noch gar ...
  5. Lösung: Rückstellungen
    Finanzierung > Selbstkontrollaufgaben zu Finanzierung > Aufgabe: Rückstellungen > Lösung: Rückstellungen
    ... für ungewisse Verbindlichkeiten (§ 249 I 1 HGB)Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften (§ 249 I 1 HGB)Rückstellungen für Gewährleistungen, die ohne rechtliche Verpflichtung erbracht werden (Kulanzrückstellungen), (§ 249 I 2 Nr.2 HGB)Rückstellungen für unterlassene Aufwendungen für Instandhaltungen, die in den drei Monaten des folgenden Geschäftsjahres nachgeholt werden ...
  6. Bürgschaft
    Kredite > Kreditsicherungsmöglichkeiten > Bürgschaft
    ... eines Dritten verpflichtet, für die Verbindlichkeiten des Dritten einzustehen. Sie gehört zu den akzessorischen Sicherheiten. Der Umfang der Haftung ist abhängig vom jeweiligen Stand der Hauptschuld. Wenn der Bürge den Kreditgeber befriedigt und also die Schuld zurückzahlt, so geht die Forderung auf ihn über. Dies bedeutet, dass er sich den Kreditbetrag vom Kreditnehmer zurückholen kann.Häufig verlangen Kreditinstitute eine sog. selbstschuldnerische ...
  7. Liquiditätsanalyse
    Finanzmanagement > Analyse der Finanzierung > Liquiditätsanalyse
    ... monetäres Umlaufvermögen / kurzfr. Verbindlichkeiten,Liquidität 3. Grades      = kurzfristiges Umlaufvermögen / kurzfr. Verbindlichkeiten,
  8. Aufgabe: Bezugsrecht / Opération Blanche
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Finanzierung > Aufgabe: Bezugsrecht / Opération Blanche
    ... geplante Volumen der Kapitalerhöhung erstreckt sich auf 10% der Bilanzsumme. Dabei soll der Altbestand an Aktien (40.000 Stück) durch junge Aktien aufgestockt werden. Das Bezugsverhältnis beträgt 4:1. Der derzeitige Kurs der Aktien beträgt an der Börse 550 €.Wie sieht die Bilanz der Müller AG nach der Kapitalerhöhung aus? Zeigen Sie rechnerisch, dass das Vermögen ...
  9. Aufgabe: Cash-Flow / Einnahmen-Ausgaben-Gegenüberstellung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Kapitalflussrechnung > Aufgabe: Cash-Flow / Einnahmen-Ausgaben-Gegenüberstellung
    ... Rückstellungen1414Verbindlichkeiten498497Summe 10501070Summe10501070Darüberhinaus sind einige weitere Informationen zum abgelaufenen Geschäftsjahr bekannt. Im Anlage- und Finanzvermögen wurden ausschließlich Neuinvestitionen in Maschinen in Höhe von 25 Mio. € getätigt. Die Umsatzerlöse von 709 Mio. € konnten bis auf 20 Mio. € auch eingenommen werden; desweiteren waren sonstige Einnahmen in Höhe von 20 Mio. € ...
Finanzwirtschaftliches Management
  • 216 Texte mit 42 Bildern
  • 127 Übungsaufgaben
  • und 30 Videos



einmalig 89,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Konzernbilanz nach Handelsrecht

  1. Grundlagen der Konzernbilanzierung
    Grundlagen der Konzernbilanzierung
    ... oder zu innerbetrieblichen Forderungen und Verbindlichkeiten führen dürfen. Es sind daher im Rahmen der Konsolidierung u.a. innerbetriebliche Schulden und innerbetriebliche Verbindlichkeiten zu eliminieren.Genauso sind Umsätze des einen Konzernunternehmens, die dieses zulasten anderer Konzernunternehmen getätigt hat, nicht als Erfolg auszuweisen.Schließlich ist die Beteiligung bei der Mutter und das Eigenkapital bei der Tochter im Rahmen einer Kapitalkonsolidierung ...
  2. Bilanzansatz
    Vereinheitlichung der Bilanzen der Konzernunternehmen > Bilanzansatz
    ... Bilanz dann allerdings zwei Punkte aufzulisten:Verbindlichkeiten undRückstellungen.Eine Verbindlichkeit kommt hierbei dann in Betracht, wenndie Grundlage der Schuld sicher undihr Betrag bestimmt ist.Wenn einer dieser beiden Bedingungen nicht erfüllt ist, wenn also die Grundlage der Schuld unsicher oder der Betrag unbestimmt ist, dann ist vielmehr von einer Rückstellung und nicht von einer Verbindlichkeit auszugehen. Beim Wort "oder" ist hier von einem einschließenden "oder" ...
  3. Disagio
    Vereinheitlichung der Bilanzen der Konzernunternehmen > Bilanzansatz > Bilanzierungsverbote und Bilanzierungswahlrechte > Disagio
    ... diese 1.000 € auf der Passivseite unter Verbindlichkeiten ausgewiesen werden. Die Zahlungsreihe des Kredits sieht wie folgt aus:Jahr01234Kredit+960    Zinsen -70-70-70-70Tilgung    -1.000Es handelt sich um einen Disagio von 40 € (d.h. 4 % des Kreditbetrags von 1.000 €) mit dem man auf doppelte Weise umgehen kann laut dem Wahlrecht des §250 III HGB.1. Möglichkeit: Aktivierung des DisagiosAusnutzen des Wahlrechts und also Aktivierung ...
  4. Reine Stichtagskursmethode
    Währungsumrechnung in der Konzernbilanzierung > Umrechnungsmethoden > Stichtagskursmethoden > Reine Stichtagskursmethode
    ... Mittel90Bankverbindlichkeiten240Bilanzsumme570Bilanzsumme570Der Wechselkurs liegt am 1.1.2017 bei 1:3 in der Preisnotierung, für €/Dollar. Am Bilanzstichtag, dem 31.12.2017, liegt der Wechselkurs bei 1:5. Der Wertverfall des US-Dollar ist somit als nicht dauerhaft anzusehen. Im Jahresdurchschnitt lag der Wechselkurs in der Preisnotierung bei 1:4. Am Bilanzstichtag präsentiert die Tochter die folgende GuVGewinn- und Verlustrechnung 1.1.2017 – ...
  5. Modifizierte Stichtagskursmethode
    Währungsumrechnung in der Konzernbilanzierung > Umrechnungsmethoden > Stichtagskursmethoden > Modifizierte Stichtagskursmethode
    ... 3) und danach die Aktivseite und die Bankverbindlichkeiten (Schritt 4).Aktiva Passiva  Sachanlagen (240*0,2)48 €Gezeichnetes Kapital (= 90*0,333)30 €Finanzanlagen (= 180*0,2)36Kapitalrücklagen (= 120*0,333)40 €Vorräte (= 180*0,2)36 €Gewinnrücklagen (= 120*0,333)40 €Forderungen (= 180*0,2)36 €Umrechnungsdifferenz???Liquide Mittel (= 110*0,2)22 €Jahresüberschuss (= 280*0,25)70,00 €  Bankverbindlichkeiten (= 280*0,2)56,00 ...
  6. Zeitbezugsmethode
    Währungsumrechnung in der Konzernbilanzierung > Umrechnungsmethoden > Zeitbezugsmethode
    ... Mittel90Bankverbindlichkeiten240Bilanzsumme570Bilanzsumme570Der Wechselkurs liegt am 1.1.2017 bei 1:3 in der Preisnotierung, also für €/Dollar. Am Bilanzstichtag, dem 31.12.2016, liegt der Wechselkurs bei 1:5. Der Wertverfall des US-Dollar werde als nicht dauerhaft angesehen. Im Jahresdurchschnitt lag der Wechselkurs in der Preisnotierung bei 1:4. Am Bilanzstichtag präsentiert die Tochter die folgende GuVGewinn- und Verlustrechnung 1.1.2017 – ...
  7. Schuldenkonsolidierung
    Schuldenkonsolidierung
    ... gegen ein anderes Konzernunternehmen mit den Verbindlichkeiten, die bei diesem bestehen, aufgerechnet.Ohne AufrechnungsdifferenzenDas Video wird geladen...Das Konzernunternehmen A tätigt eine Lieferung an das Konzernunternehmen B in Höhe von 10.000 €. Da B nicht sofort bezahlt, aktiviert A eine Forderung in Höhe von 10.000 €, B entsprechend eine Verbindlichkeit.Wie ist dieser Sachverhalt im Rahmen der Schuldenkonsolidierung zu behandeln?Im Rahmen der Schuldenkonsolidierung ...
Konzernrechnungslegung nach HGB
  • 58 Texte mit 19 Bildern
  • 123 Übungsaufgaben
  • und 15 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Gewerbesteuer

  1. Gewerbebetriebe kraft gewerblicher Tätigkeit
    Sachliche Steuerpflicht > Beginn und Ende der sachlichen Steuerpflicht > Gewerbebetriebe kraft gewerblicher Tätigkeit
    ... bezahlt er am 10.12.2017 die letzten Verbindlichkeiten und zieht noch ausstehende Forderungen aus Kundenbeiträgen ein.Der Gewerbebetrieb endet nicht erst mit der Einstellung sämtlicher Tätigkeiten am 10.12.2017 (wie dies bei einer Kapitalgesellschaft der Fall wäre), sondern schon mit der tatsächlichen Einstellung des Betriebs am 30.10.2017.Liquidations- oder Veräußerungsgewinne sind daher, anders als im Einkommensteuerrecht, nicht gewerbesteuerpflichtig.Es ...
  2. Aufgabe: Hinzurechnung und Kürzung bei Gewerbesteuer
    Selbstkontrollaufgaben zu Gewerbesteuer > Aufgabe: Hinzurechnung und Kürzung bei Gewerbesteuer
    ... Kommanditkapital80.000,00 €  Verbindlichkeiten320.000,00 € 700.000,00 € 700.000,00 €Vorläufige Gewinn- und Verlustrechnung vom 1.1 bis 31.12.2016Aufwendungen  ErträgeWareneinkauf250.000,00 €Umsatzerlöse620.000,00 €Personalaufwand180.000,00 €  Tätigkeitsvergütung Komplementär84.000,00 €  Zinsaufwand   Zinsen für langfristige Kredite15.000,00 €  Kontokorrentdarlehen4.000,00 ...
Gewerbesteuer
  • 58 Texte mit 19 Bildern
  • 74 Übungsaufgaben
  • und 14 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Bilanz nach Handelsrecht

  1. Grundlagen
    Grundlagen der Buchführung > Bestandskonten > Grundlagen
    aktive Bestandskonten
    ... Bestandskonten = Passiva) sind Eigenkapital, Verbindlichkeiten, Rückstellungen und passive Rechnungsabgrenzungsposten. Wichtig ist, auf welcher Seite eines Bestandskonto was gebucht wird.Hierbei gilt für aktive Bestandskonten:Der Anfangsbestand wird im Soll gebucht,Mehrungen ebenfalls im Soll,Minderungen im Haben.Bei passiven Bestandskonten ist es genau umgekehrt:der Anfangsbestand wird im Haben gebucht,Mehrungen im Haben,Minderungen im Soll.Aktive BestandskontenAnhand einer Grafik ...
Bilanzen nach Handels- und Steuerrecht
  • 265 Texte mit 45 Bildern
  • 315 Übungsaufgaben
  • und 39 Videos



einmalig 89,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Körperschaftsteuer

  1. Verdeckte Einlagen
    Ermittlung körperschaftsteuerpflichtiges Einkommen > Körperschaftsteuerliche Korrekturen > Verdeckte Einlagen
    ... wobei die Zuwendung zu einer Verminderung der Verbindlichkeiten (also eines Passivpostens) bei der Kathrin AG in Höhe von 1.000 € führt. Somit sind die 1.000 € bei Kathrin einlagefähig (Florian verzichtet auf seine Zinsforderung und legt diese "quasi" in die Kathrin AG ein). Es handelt sich daher um eine verdeckte Einlage des Florian bei der Kathrin AG.Die restlichen 5.000 € sind anders zu beurteilen, da eine Verbindlichkeit der Kathrin an den Florian noch gar nicht ...
Krperschaftsteuer
  • 118 Texte mit 28 Bildern
  • 115 Übungsaufgaben
  • und 22 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG