ZU DEN KURSEN!

Konzernbilanz nach Handelsrecht - Quotenkonsolidierung

Kursangebot | Konzernbilanz nach Handelsrecht | Quotenkonsolidierung

Konzernbilanz nach Handelsrecht

Quotenkonsolidierung

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

LAMBERT-REGEL:

Die Quotenkonsolidierung ist ausschließlich bei der Konsolidierung von Gemeinschaftsunternehmen erlaubt.

Umgekehrt darf man bei Gemeinschaftsunternehmen wählen zwischen Quotenkonsolidierung und Equity-Methode.

Erstkonsolidierung

Die Erstkonsolidierung funktioniert so wie jene bei der Vollkonsolidierung. Man beachte allerdings, dass lediglich das anteilige Eigenkapital des Gemeinschaftsunternehmens konsolidiert wird.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Am 31.12.2019 erwirbt die Mutter-AG aus Bonn (die Muttergesellschaft eines Konzerns mit drei einbezogenen Unternehmen A, B und C ist) für 600.000 € insgesamt 50 % der Trulla-AG mit Sitz in Braunschweig von der Vater-GmbH aus Göttingen, welche Mutter eines anderen Konzerns ist.

Die Vermögensgegenstände der Trulla-AG haben einen Bilanzwert von 500.000 € und einen Zeitwert von 700.000 €. Das gezeichnete Kapital der Mutter liegt bei 1.000.000 €, jenes der Tochter bei 300.000 €. Die Jahresüberschüsse von Mutter und Tochter liegen bei 250.000 € und 200.000 €. Die Mutter hat außerdem noch diverse Vermögensgegenstände im Wert von 800.000 € in ihrer Bilanz.

Erstelle die Konzernbilanz zum 31.12.2019. Vernachlässige hierbei die drei Unternehmen A, B und C.

Es handelt sich bei der Trulla-AG um ein Gemeinschaftsunternehmen, denn es erfolgt

  • eine gemeinschaftliche Führung der Mutter-AG und der Vater-GmbH,

  • welche unabhängig voneinander sind und

  • beide zu (unterschiedlichen) Konzernen gehören.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Also, zwischendurch gesagt, ist die Mutter-AG „Mutter“ von A, B und C, allerdings bzgl. der Trulla—AG nur „Partnerunternehmen“ und nicht „Mutter“.

Zunächst werden die stillen Reserven bei der Tochter-AG aufgelöst, nämlich die Differenz aus Zeit- und Buchwert bei den Vermögensgegenständen. Diese erhöhen die Werte in der Bilanz und werden durch Bildung einer Neubewertungsrücklage gegengebucht (s. die Spalte der Tochter-AG, also TU, in obiger Tabelle. Die folgenden Zahlen verstehen sich sämtlich in Tausend €.

Posten

MU

Gemeinschaftsunternehmen (Trulla)

Summenbilanz

Konsolidierung

Konzernbilanz

 

A

P

A

P

A

P

S

H

A

P

FW

      

250

 

250

 

VG

800

 

350

 

1150

   

1150

 

Anteile

600

   

600

  

600

  

Σ

1400

 

350

 

1750

   

1400

 

Gez.Kap.

 

1000

 

150

 

1150

150

  

1000

NBRL

   

100

 

100

100

   

 

400

 

100

 

500

100

  

400

Σ

 

1400

 

350

 

1750

600

600

1400

1400

Man beachte, dass ein Partnerunternehmen, welches an einem Gemeinschaftsunternehmen beteiligt ist, auch die Equity-Methode anwenden darf (§ 310 I HGB).

Folgekonsolidierung

Auch die Folgekonsolidierung funktioniert so wie jene bei der Vollkonsolidierung. Die aufgedeckten stillen Reserven und der Firmenwert sind auf die Laufzeit zu verteilen (= abzuschreiben).