Einkommensteuer

  1. Grundlagen zur Einkommensteuer
    Grundlagen zur Einkommensteuer
    Grundlagen zur Einkommensteuer
    ... der Einkommenssteuer aus, bei der unter anderem Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen die persönliche Situation des Steuerpflichtigen widerspiegeln, als auch im Einkommensteuersatz, der in Deutschland einem progressiven Steuertarif folgt. Dies bedeutet, dass mit steigender Bemessungsgrundlage der Grenzsteuersatz steigt. Im Gegensatz hierzu ist z.B. bei der Körperschaftsteuer der Steuersatz unabhängig von der Bemessungsgrundlage, nämlich konstant bei 15 %.
  2. Fiktive unbeschränkte Steuerpflicht
    Steuerpflicht > Persönliche Steuerpflicht > Unbeschränkte Steuerpflicht > Fiktive unbeschränkte Steuerpflicht
    ... angewandt werden können (z.B. Abzug von Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen sowie der Ansatz des Ehegatten-Splitting). Fiktive unbeschränkte Steuerpflicht ist insbesondere für Grenzpendler (genauer gesagt für Grenzeinpendler) wichtig. Ein Ausländer, der also im Ausland wohnt und aber im Inland eine Beschäftigung ausübt, ist mangels Wohnsitz und mangels gewöhnlichen Aufenthaltes im Inland nicht unbeschränkt steuerpflichtig, sondern lediglich beschränkt einkommensteuerpflichtig ...
  3. Beschränkte Steuerpflicht
    Steuerpflicht > Persönliche Steuerpflicht > Beschränkte Steuerpflicht > Beschränkte Steuerpflicht
    ... Unterschied: Dadurch, dass keine Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen abzugsfähig sind und das Ehegatten-Splitting nicht angewandt wird, ist die Einkommensteuer nicht mehr Ausfluss des Leistungsfähigkeitsprinzips, sondern im Falle der beschränkten Steuerpflicht vielmehr eine Objektsteuer.
  4. zu versteuerndes Einkommen
    Steuerpflicht > Sachliche Steuerpflicht > Ermittlung des zu versteuernden Einkommens > zu versteuerndes Einkommen
    ...              (§ 10d EStG)-    Sonderausgaben             (§§ 10-10c EStG)-    außergewöhnliche Belastungen     (§§ 33-33c EStG)-    Steuerbegünstigung für bestimmte zu eigenen Wohnzwecken genutzte Gebäude      sowie für schutzwürdige Kulturgüter(§§ 10e-10g EStG) =   Einkommen                 (§ 2 Abs. 4 EStG) -    Freibeträge für Kinder     (§§ 31, 32 Abs. 6 EStG)-    Härteausgleich        (§ 46 Abs. 3 EStG, ...
  5. Einkünfte
    Einkünfte
    Einkünfte
    ... Gesamtbetrag der Einkünfte abzgl. Sonderausgaben abzgl. außergewöhnliche Belastungen = Einkommen abzgl. Freibeträge nach § 32 VI EStG abzgl. sonstige vom Einkommen abzuziehende Beträge = zu versteuerndes Einkommen
  6. Unterhaltsleistungen
    Einkünfte > Sonstige Einkünfte > Unterhaltsleistungen
    ... wenn sie beim Zahlungsverpflichteten als Sonderausgaben abgezogen werden (§ 22 Nr. 1a iVm § 10 Ia EStG). Höchstens dürfen hier Sonderausgaben in Höhe von 13.805 € abgezogen werden. Deswegen hat der Empfänger auch nur höchstens diesen Betrag anzusetzen. Wichtig ist, dass der Empfänger der Unterhaltsleistung einem entsprechenden Antrag des Zahlungsverpflichteten zugestimmt haben muss.
  7. Leistungen aus Altersvorsorgeverträgen
    Einkünfte > Sonstige Einkünfte > Leistungen aus Altersvorsorgeverträgen
    ... (§§ 97 ff. EStG) oder alternativ durch Sonderausgabenabzug (§ 10a EStG) gefördert. Wichtig ist hierbei, dass die Beiträge in einem zertifizierten Altersvorsorgevertrag angelegt werden müssen (§ 82 I EStG i.V.m. § 5 Alterszertifizierungsgesetz). Die Leistungen, die aus solchen Altersvorsorgeverträgen fließen, werden in vollem Umfang besteuert, sofern keine höheren Werbungskosten nachgewiesen werden. Es gilt ebenfalls für diese Einnahmen aus Leistungen aus Altersvorsorgeverträgen ...
  8. Ermittlung Gesamtbetrag der Einkünfte
    Ermittlung Gesamtbetrag der Einkünfte
    Ermittlung Gesamtbetrag der Einkünfte
    ... Gesamtbetrag der Einkünfte abzgl. Sonderausgaben abzgl. außergewöhnliche Belastungen = Einkommen abzgl. Freibeträge nach § 32 VI EStG abzgl. sonstige vom Einkommen abzuziehende Beträge = zu versteuerndes Einkommen
  9. Ermittlung des Einkommens
    Ermittlung des Einkommens
    Ermittlung des Einkommens
    ... vom Gesamtbetrag der Einkünfte ausgeht und Sonderausgaben sowie außergewöhnliche Belastungen abzieht, so erhält man das Einkommen. Zur Wiederholung nochmal das Schema, damit Sie sehen, wo wir sind: Positionen Unterpositionen Einkünfte Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft Einkünfte aus Gewerbebetrieb Einkünfte aus selbstständiger Arbeit Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit Einkünfte aus Kapitalvermögen Einkünfte aus ...
  10. Sonderausgaben
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben
    ... die unbeschränkt abzugsfähigen) und unechten Sonderausgaben unterscheiden und diese jeweils systematisieren können. Das Einkommensteuerrecht enthält die Vorschrift, dass die Aufwendungen für die private Lebensführung grundsätzlich nicht steuerlich berücksichtigt (abgezogen) werden dürfen (§ 12 Nr. 1 EStG). Bei den Sonderausgaben und den außergewöhnlichen Belastungen werden hiervon jedoch zahlreiche Ausnahmen gemacht. Diese Ausnahmen sind sozial- und gesellschaftspolitisch begründet. ...
  11. Unbeschränkt abzugsfähige Sonderausgaben
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben > Echte Sonderausgaben > Unbeschränkt abzugsfähige Sonderausgaben
    Die unbeschränkt abzugsfähigen Sonderausgaben unterliegen keiner betragsmäßigen Beschränkung.
  12. Renten und dauernde Lasten
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben > Echte Sonderausgaben > Unbeschränkt abzugsfähige Sonderausgaben > Renten und dauernde Lasten
    ... im wirtschaftlichen Zusammenhang stehen, als Sonderausgaben vom Gesamtbetrag der Einkünfte abgezogen werden. Die Begriffe „aus besonderen Verpflichtungsgründen“ bzw. „nicht im wirtschaftlichen Zusammenhang stehend“ bedeuten, dass es sich um außerbetriebliche, also private Versorgungsrenten und außerbetriebliche dauernde Lasten handelt. Regelmäßig entstehen diese bei Vermögensübertragungen von Eltern auf Kinder im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge. Bei Leibrenten kommt nur ...
  13. Beschränkt abzugsfähige Sonderausgaben
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben > Echte Sonderausgaben > Beschränkt abzugsfähige Sonderausgaben
    Bei den beschränkt abzugsfähigen Sonderausgaben lassen sich nur Teile der Tatbestände vom Gesamtbetrag der Einkünfte als Sonderausgaben abziehen.
  14. Übrige Sonderausgaben
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben > Echte Sonderausgaben > Übrige Sonderausgaben
    Die übrigen Sonderausgaben haben keinen Vorsorgecharakter.
  15. Unterhaltsleistungen an den geschiedenen oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben > Echte Sonderausgaben > Übrige Sonderausgaben > Unterhaltsleistungen an den geschiedenen oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten
    ... lebenden Ehegatten können sowohl als Sonderausgaben (Realsplitting) (§ 10 Abs. 1a Nr. 1 EStG) oder außergewöhnliche Belastungen (§ 33a I EStG) berücksichtigt werden. Beim Realsplitting ist ein Abzug möglich bis zu einer Höhe von 13.805 € im Kalenderjahr. Voraussetzung an den Abzug im Rahmen des Realsplittings ist allerdings, dass der Unterhaltsberechtigte unbeschränkt einkommensteuerpflichtig ist, der Zahlungsverpflichtete den Sonderausgabenabzug beantragt ...
  16. Berufsausbildungskosten
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben > Echte Sonderausgaben > Übrige Sonderausgaben > Berufsausbildungskosten
    ... den BaföG-Zahlungen der Fall ist, so sind die Sonderausgaben nicht zu kürzen. Wenn für die Bestreitung der Aufwendungen für die Berufsausbildung ein Ausbildungsdarlehen aufgenommen wird, so sind die Tilgungszahlungen nicht abzugsfähig im Rahmen des § 10 I Nr. 7 EStG, die Zinsen für das Ausbildungsdarlehen sind jedoch sehr wohl als Sonderausgaben abzugsfähig.
  17. Schulgeld
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben > Echte Sonderausgaben > Übrige Sonderausgaben > Schulgeld
    ... Schulgelds, höchstens jedoch 5.000 € als Sonderausgaben abgezogen werden. Voraussetzung hierfür ist, dass für dieses Kind ein Kinderfreibetrag gewährt oder Kindergeld an den Steuerpflichtigen gezahlt wird (§ 10 I Nr. 9 EStG). Nicht abzugsfähig im Rahmen des Schulgelds sind allerdings die gezahlten Aufwendungen für die Beherbergung, für die Betreuung und die Verpflegung. Diese  können allerdings im Rahmen von außergewöhnlichen Belastungen geltend gemacht werden.
  18. Spenden
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben > Spenden
    ... Löhne und Gehälter dürfen als Sonderausgaben abgezogen werden (und außerdem höchstens die geleistete Spende selbst). Man rechnet also, mathematisch ausgedrückt: maximal abzugsfähige Spende = min{max(0,2*Gesamtbetrag der Einkünfte; 0,004*(Umsätze + geleistete Löhne und Gehälter); geleistete Spende selbst}. Beispiel 110: Die Einzelunternehmerin Sanja aus Wülfrath ermittelt für 2016 einen Gewinn in Höhe von 100.000 €, wobei Spenden an die evangelische Kirche der ...
  19. Außergewöhnliche Belastungen
    Ermittlung des Einkommens > Außergewöhnliche Belastungen
    ... wird durchbrochen durch den Ansatz von Sonderausgaben und der sog.  außergewöhnlichen Belastungen. Letztere liegen nach § 33 I EStG vor, wenn einem Steuerpflichtigen zwangsläufig größere Aufwendungen als der überwiegenden Mehrzahl der Steuerpflichtigen gleicher Einkommensverhältnisse, gleicher Vermögensverhältnisse und gleichen Familienstands (§ 33 I 1 EStG) erwachsen. Sie haben außergewöhnlichen Charakter und sie entstehen tatsächlich Zwangsläufig entstehen ...
  20. Ermittlung des zu versteuernden Einkommens
    Ermittlung des zu versteuernden Einkommens
    Ermittlung des zu versteuernden Einkommens
    ... der Einkünfte. Der Verlustabzug, die Sonderausgaben sowie die außergewöhnlichen Belastungen werden hiervon subtrahiert und ergeben schließlich das Einkommen. Video zur Berechnung der Einkommensteuer Das Video wird geladen ... Zur Vertiefung schauen wir uns das gleiche nun in einem zweiten Video an: Das Video wird geladen ... Um danach die Bemessungsgrundlage für die Berechnung der Einkommensteuer zu erhalten, zieht man vom Einkommen die Freibeträge für Kinder (im Rahmen ...
  21. Festzusetzende Einkommensteuer
    Festzusetzende Einkommensteuer
    Festzusetzende Einkommensteuer
    ... Gesamtbetrag der Einkünfte abzgl. Sonderausgaben abzgl. außergewöhnliche Belastungen = Einkommen abzgl. Freibeträge nach § 32 VI EStG abzgl. sonstige vom Einkommen abzuziehende Beträge = zu versteuerndes Einkommen
  22. Allgemeine Tarifermäßigung
    Festzusetzende Einkommensteuer > Tarifermäßigung bei außerordentlichen Einkünften > Allgemeine Tarifermäßigung
    ... worden. Es liegen berücksichtigungsfähige Sonderausgaben von 2.000 € vor. Es wurden Steuervorauszahlungen in Höhe von 120.000 € in 2012 geleistet. Wie hoch ist die festzusetzende Abschlusszahlung? Der gewerbliche Veräußerungsgewinn gehört zu den außerordentlichen Einkünften (§ 34 II Nr. 1 EStG). Er kann alternativ (die Voraussetzungen sind erfüllt) die allgemeine Tarifermäßigung bzw. die besondere Tarifermäßigung beantragen. Folglich sind beide zu vergleichen. Man rechnet ...
  23. Besondere Tarifermäßigung
    Festzusetzende Einkommensteuer > Tarifermäßigung bei außerordentlichen Einkünften > Besondere Tarifermäßigung
    ... worden. Es liegen berücksichtigungsfähige Sonderausgaben von 2.000 € vor. Es wurden Steuervorauszahlungen in Höhe von 120.000 € in 2012 geleistet. Wie hoch ist die festzusetzende Abschlusszahlung? Man rechnet wieder mit dem zu versteuernden Einkommen (Schritt 1) von 5.198.000 €. Hierin sind die außerordentlichen Einkünfte bereits enthalten (Schritt 2). Die Einkommensteuer hierauf beträgt 0,45·5.198.000 – 15.694 = 2.323.406 € (Schritt 3). Danach errechnet man den Durchschnittssteuersatz ...
  24. Steuerermäßigungen bei Zuwendungen an politische Parteien und unabhängige Wählervereinigung
    Festzusetzende Einkommensteuer > Steuerermäßigungen > Steuerermäßigungen bei Zuwendungen an politische Parteien und unabhängige Wählervereinigung
    ... berücksichtigt werden können, können als Sonderausgaben nach § 10b II EStG im Rahmen der dortigen Grenzen berücksichtigt werden.
  25. Innerperiodischer und interperiodischer Verlustabzug
    Selbstkontrollaufgaben zu Einkommensteuer > Innerperiodischer und interperiodischer Verlustabzug
    ... vorliegenden Jahren folgende Einkünfte sowie Sonderausgaben (alle Zahlen in Tsd. €): Position 1 2 3 4 Einkünfte aus Gewerbebetrieb a) aus seinem gewerbl. Einzelunternehmen 500 600 -3.000 1.300 b) aus gewerblicher Tierzucht -20 15 10 5 Einkünfte aus Kapitalvermögen 20 5 3 1.002 sonstige Einkünfte a) aus privaten Veräußerungsgeschäften 5 -3 Sonderausgaben 3 2 5 3 Vincenz wünscht einen Verlustabzug, ...
  26. Lösung innerperiodischer und interperiodischer Verlustausgleich
    Selbstkontrollaufgaben zu Einkommensteuer > Innerperiodischer und interperiodischer Verlustabzug > Lösung innerperiodischer und interperiodischer Verlustausgleich
    ... 784.200 (bs. Verlustabzug) Sonderausgaben 3.000 2.000 0 3.000 = Einkommen 519.000 203.000 0 519.800
  27. Einkommensteuerermäßigung § 35 EStG
    Selbstkontrollaufgaben zu Einkommensteuer > Einkommensteuerermäßigung § 35 EStG
    ... €, die nicht der Abgeltungsteuer unterliegen. Sonderausgaben sind berücksichtigungsfähig von 3.000 €, die anrechenbare ausländische Steuer beträgt 12.000 €. Der Gewerbesteuermessbetrag liegt bei 3.000 €, die Steuerermäßigung beträgt 2.000 €, der gewerbesteuerliche Hebesatz liegt bei 450 %, die Gewerbesteuer folglich bei GewSt. = Hebesatz·Messbetrag = 4,5·3.000 = 13.500 €. Berechne die Einkommensteuerermäßigung nach § 35 EStG (Rechtsstand 2016).
  28. Lösung Einkommensteuerermäßigung nach § 35 EStG
    Selbstkontrollaufgaben zu Einkommensteuer > Einkommensteuerermäßigung § 35 EStG > Lösung Einkommensteuerermäßigung nach § 35 EStG
    ... = Summe der Einkünfte: 130.000 € abzgl. Sonderausgaben: 3.000 € = Einkommen = zu versteuerndes Einkommen: 127.000 € Hierfür liegt die Einkommensteuer dann bei ESt = 0,42·127.000 – 8.394,19 = 44.945 €. Der Anteil der Einkünfte aus Gewerbebetrieb liegt bei Anteil = Einkünfte aus Gewerbebetrieb/Summe der Einkünfte = 10.000/130.000 = 7,692 %. Danach berechnet man die geminderte tarifliche Einkommensteuer als Differenz aus tariflicher Einkommensteuer und anrechenbarer ...
  29. Aufgabe Definition Sonderausgaben
    Wiederholungsfragen zu Einkommensteuer > Aufgabe Definition Sonderausgaben
    Was versteht man unter Sonderausgaben?
  30. Lösung Definition Sonderausgaben
    Wiederholungsfragen zu Einkommensteuer > Aufgabe Definition Sonderausgaben > Lösung Definition Sonderausgaben
    ... werden dürfen (§ 12 Nr. 1 EStG). Bei den Sonderausgaben und den außergewöhnlichen Belastungen werden hiervon jedoch zahlreiche Ausnahmen gemacht. Diese Ausnahmen sind sozial- und gesellschaftspolitisch begründet. Es findet kein Zusammenhang zur wirtschaftlichen Tätigkeit des Steuerpflichtigen statt.
  31. Aufgabe Arten von Sonderausgaben
    Wiederholungsfragen zu Einkommensteuer > Aufgabe Arten von Sonderausgaben
    Welche Arten von Sonderausgaben gibt es?
  32. Lösung Arten von Sonderausgaben
    Wiederholungsfragen zu Einkommensteuer > Aufgabe Arten von Sonderausgaben > Lösung Arten von Sonderausgaben
    Bei den Sonderausgaben unterscheidet man unechte Sonderausgaben und echte Sonderausgaben. Die unechten Sonderausgaben bestehen aus den Verlustabzügen nach § 10d EStG. Bei den echten Sonderausgaben unterscheidet man solche, die unbeschränkt abzugsfähig sind und solche, die nur beschränkt abzugsfähig sind.
  • 180 Texte
  • 268 Übungsaufgaben
  • und 26 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Internationale Besteuerung

  1. Grundverständnis
    Arten der Steuerpflicht > Beschränkte Steuerpflicht > Grundverständnis
    Grundverständnis
    ... in der Regel unberücksichtigt, denn es dürfen Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen nicht abgezogen werden (§ 50 I 3 EStG mit Ausnahme in § 50 I 4 EStG) im Gegensatz zu der unbeschränkten Steuerpflicht. Außerdem gibt es kein Ehegattensplittung. Der Heimatstaat soll vielmehr für die Berücksichtigung der persönlichen Verhältnisse sorgen. Es liegt damit ein objektsteuerartiger Charakter bei beschränkt Steuerpflichtigen vor. Wladimir P. aus Moskau vermietet eine elegante Villa ...
  2. Einschränkungen
    Arten der Steuerpflicht > Beschränkte Steuerpflicht > Sondervorschriften > Veranlagung > Einschränkungen
    ... Arbeitnehmer) die Vorschriften über: Sonderausgaben (§ 10 EStG), Sonderausgaben - Pauschbetrag (§ 10c EStG), Freibetrag bei Betriebsveräußerung und -aufgabe, (§ 16 IV EStG), Entlastungsbetrag für Alleinerziehende (§ 24b EStG), Berücksichtigung von Kindern (§ 32 EStG), Verwitwetensplitting und Gnadensplitting (§ 32a VI EStG), außergewöhnliche Belastungen (§§ 33 – 33b EStG). Nur eingeschränkt angewendet werden wegen § 50 I, II EStG folgende ...
  3. Steuerabzug
    Arten der Steuerpflicht > Beschränkte Steuerpflicht > Sondervorschriften > Steuerabzug
    ... insb. Werbungskosten, Betriebsausgaben oder Sonderausgaben, geltend gemacht werden. In den Fällen des § 50a I Nr. 1,2, und 4 EStG kann nach § 50 II 2 Nr. 5 EStG eine Veranlagung beantragt werden. Die Steuerabzugsbeträge nach § 50a EStG müssen grundsätzlich quartalsweise angemeldet und abgeführt werden, d.h. bei Zahlung einer Lizenz an einen ausländischen Gläubiger im Januar 2016 ist bis zum 11. April 2016 (da der 10. April 2016 ein Sonntag ist) eine Anmeldung einzureichen. In der ...
  4. Anrechnungsmethode
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Grundprobleme des Internationalen Steuerrechts > Vermeidung einer Doppelbesteuerung > Anrechnungsmethode
    Anrechnungsmethode
    ... Einkünften4. Beachte mögliche Abzüge wie Sonderausgaben.5. Erhalte das zu versteuernde Einkommen.6. Berechne hieraus die tarifliche (!) Einkommensteuer nach dem § 32a EStG.7. erster Anrechnungshöchstbetrag: die gezahlte ausländische Steuer,8. zweiter Anrechnungshöchstbetrag = Ausländische Einkünfte . durchschnittlicher Steuersatz nach § 34c I EStG bzw. Ausländische Einkünfte . tarifliche Einkommensteuer/zu versteuerndes Einkommen9. Bilde das Minimum der beiden Zahlen aus 7. und ...
  5. Abzugsmethode
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Grundprobleme des Internationalen Steuerrechts > Vermeidung einer Doppelbesteuerung > Abzugsmethode
    ... der Einkünfte5. Beachte mögliche Abzüge wie Sonderausgaben6. Man erhält das zu versteuende Einkommen7. Kalkuliere hierauf die festzusetzender Einkommensteuer. Der Unternehmer Fritz aus Erkenschwick erzielt im Inland Einkünfte von 100.000 und im Ausland in einer Betriebsstätte seines Gewerbebetriebes Einkünfte von 200.000 €. Im Ausland bezahlt er 45 % Einkommensteuer auf seine Einkünfte, im Inland liege der Einkommensteuersatz bei 40 %. Der Steuerpflichtige Fritz möchte wissen, ob die ...
  6. Lösung zu Einschränkungen
    Wiederholungsfragen > Aufgabe zu Einschränkungen > Lösung zu Einschränkungen
    ... für Werbungskosten (§ 9a EStG), Sonderausgaben (§ 10 EStG), Sonderausgaben - Pauschbetrag (§ 10c EStG), Freibetrag bei Betriebsveräußerung und -aufgabe, (§ 16 IV EStG), Entlastungsbetrag für Alleinerziehende (§ 24b EStG), Berücksichtigung von Kindern (§ 32 EStG), Verwitwetensplitting und Gnadensplitting (§ 32a VI EStG), außergewöhnliche Belastungen (§§ 33 – 33b EStG).
  7. Lösung zur Anrechnungsmethode
    Wiederholungsfragen > Aufgabe zur Anrechungsmethode > Lösung zur Anrechnungsmethode
    ... Einkünften 4. Beachte mögliche Abzüge wie Sonderausgaben. 5. Erhalte das zu versteuernde Einkommen. 6. Berechne hieraus die tarifliche (!) Einkommensteuer nach dem § 32a EStG. 7. erster Anrechnungshöchstbetrag: die gezahlte ausländische Steuer, 8. zweiter Anrechnungshöchstbetrag = (ausländische Einkünfte)∙(deutsche ESt)/(inländische Einkünfte + ausländische Einkünfte) 9. Bilde das Minimum der beiden Zahlen aus 7. und 8., d.h. Kalkuliere Anrechnung = min{gezahlte ausländische ...
  8. Lösung zur Abzugsmethode
    Wiederholungsfragen > Aufgabe zur Abzugsmethode > Lösung zur Abzugsmethode
    ... Einkünfte 5. Beachte mögliche Abzüge wie Sonderausgaben 6. Man erhält das zu versteuende Einkommen 7. Kalkuliere hierauf die festzusetzender Einkommensteuer.
  • 127 Texte
  • 111 Übungsaufgaben
  • und 10 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Lohnsteuer

  1. Eintragungen mit Antragsmindestgrenze
    Höhe der Lohnsteuer > Freibetrag, Hinzurechnungsbetrag > Eintragungen mit Antragsmindestgrenze
    ... übersteigen (§ 39a I Nr. 1 EStG), Sonderausgaben i.S.d. § 10 I Nr. 1, 1 a, 4, 6, 7 und 9 und § 10b EStG, wenn sie den Pauschbetrag übersteigen (§ 10c I EStG) außergewöhnliche Belastungen im Sinne der §§ 33, 33a, 33b VI, 33c EStG nach Abzug der zumutbaren Eigenbelastung nach § 33 III EStG.
  2. Lohnsteuerabzug bei laufendem Arbeitslohn
    Lohnsteuerabzug > Unbeschränkt steuerpflichtige Arbeitnehmer > Lohnsteuerabzug bei laufendem Arbeitslohn
    ... (Steuerklassen I – V) siehe § 9a EStG- Sonderausgaben-Pauschbetrag von 36 € (Steuerklassen I, II und IV) bzw. 72 € in Steuerklasse III- Vorsorgepauschale in den Steuerklassen I – IV, berechnet nach § 10c EStG- Entlastungsbetrag für Alleinerziehende nach § 24b EStG i.H.v. 1.308 € in der Steuerklasse II7. Ermittle die Jahreslohnsteuer- mit dem Grundtarif nach § 32a I EStG für die Steuerklassen I, II und IV- mit dem Splittingtarif nach § 32a V EStG für Steuerklasse III8. Rechne ...
  3. Lösung Freibetrag Lohnsteuer
    Selbstkontrollaufgaben zur Lohnsteuer > Aufgabe Freibetrag Lohnsteuer > Lösung Freibetrag Lohnsteuer
    ... § 19 II (Steuerklassen I – IV)  Sonderausgaben-Pauschbetrag nach § 10c I EStG 36 € (Steuerklassen I, II, IV) 72 € (Steuerklasse III)  Vorsorgepauschale nach § 10c II – V EStG Entlastungsbetrag für Alleinerziehende gem. § 24b EStG 1.308 € (nur in der Steuerklasse II)
  • 84 Texte
  • 107 Übungsaufgaben
  • und 10 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG