Einkommensteuer

  1. Vorsorgeaufwendungen
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben > Vorsorgeaufwendungen
    ... undgewisse Arten der Lebensversicherung.Voraussetzungen für den Abzug der Vorsorgeaufwendungen sind:es besteht kein wirtschaftlicher unmittelbarer Zusammenhang mit steuerfreien Einnahmen (H 10.4 [Nicht abziehbare Vorsorgeaufwendungen] EStH),Beiträge müssen an bestimmte begünstigte Empfänger geleistet werden, nämlich Versicherungsunternehmen oder Sozialversicherungsträger nach § 10 II 1 Nr. 2 EStG.Die Vorsorgeaufwendungen können ...
  2. Erweiterte beschränkte Steuerpflicht
    Steuerpflicht > Persönliche Steuerpflicht > Beschränkte Steuerpflicht > Erweiterte beschränkte Steuerpflicht
    ... Steuerpflicht. Es sind jedoch vier Voraussetzungen wichtig. Die Person muss ...als Deutscherinnerhalb der letzten zehn Jahremindestens fünf Jahreunbeschränkt einkommensteuerpflichtig gewesen sein.Die Folge ist, dass für die Dauer von weiteren zehn Jahren, nachdem der Deutsche seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland verlassen hat, trotzdem weiterhin die inländischen Einkünfte der Einkommensteuer unterliegen, insbesondere über ...
  3. Pauschale Abzugsbeträge
    Ermittlung des Einkommens > Außergewöhnliche Belastungen > Typisierte außergewöhnliche Belastungen > Pauschale Abzugsbeträge
    ... nämlich dann, wenn mehrere Personen diese Voraussetzungen erfüllen, bzw. wenn ein und dieselbe Person die Voraussetzungen für mehrere Pauschbeträge erfüllt (R 33b I EStR).
  4. Lösung Voraussetzung für Zusammenveranlagung
    Wiederholungsfragen zu Einkommensteuer > Aufgabe Voraussetzungen für Zusammenveranlagung > Lösung Voraussetzung für Zusammenveranlagung
    ... EStG kommt in Betracht, wenn unterschiedliche Voraussetzungen gelten:Ehe im bürgerlich-rechtlichen Sinne,unbeschränkte Einkommensteuerpflicht beider Ehegatten,Ehegatten leben nicht dauernd getrennt.
  5. Aufgabe Voraussetzungen gewerblicher Einkünfte
    Wiederholungsfragen zu Einkommensteuer > Aufgabe Voraussetzungen gewerblicher Einkünfte
    Welche Voraussetzungen müssen für gewerbliche Einkünfte erfüllt sein?
  6. Allgemeine Tarifermäßigung
    Festzusetzende Einkommensteuer > Tarifermäßigung bei außerordentlichen Einkünften > Allgemeine Tarifermäßigung
    ... an der inländischen Trulla-AG. Die Voraussetzungen des § 16 IV EStG sind alle erfüllt.Ermittle die tarifbegünstigten außerordentlichen Einkünfte.Der dem Teileinkünfteverfahren unterliegende Teil wird zunächst ausgesondert:dem Teileinkünfteverfahren unterliegend(40 % von 140.000) 56.000 €nicht dem Teileinkünfteverfahren unterliegend(210.000 – 140.000) 70.000 €= Veräußerungsgewinn nach § 16 II EStG 126.000 ...
  7. Lösung Veräußerungsfreibetrag
    Selbstkontrollaufgaben zu Einkommensteuer > Veräußerungsfreibetrag > Lösung Veräußerungsfreibetrag
    ... Beteiligung fiel unter § 17 I 1 EStG, die Voraussetzungen des § 17 II 6 Buchst. b) S. 1 EStG sind beide erfüllt, da die Anteile nicht innerhalb der gesamten (!) letzten fünf Jahre zu einer Beteiligung im Sinne von § 17 I 1 EStG gehört haben. Aber: der § 17 II 6 Buchst. b) S. 2, 1. Halbsatz EStG ist Ausnahmetatbestand, weil der Erwerb erst zu einer Beteiligung im Sinne von § 17 I 1 EStG geführt hat. Der Verlust ist insgesamt steuerlich abzugsfähig.
  8. Lösung Veräußerungsgewinn, möglicher Veräußerungsfreibetrag
    Selbstkontrollaufgaben zu Einkommensteuer > Veräußerungsgewinn, möglicher Veräußerungsfreibetrag > Lösung Veräußerungsgewinn, möglicher Veräußerungsfreibetrag
    ... des Freibetrags sind verschiedene Voraussetzungen zu prüfen: der Steuerpflichtige hat das 55. Lebensjahr vollendet: erfüllt, da Dieter Schlick im Jahre 2008 sogar 60 Jahre alt wirdder Freibetrag ist nur einmal im Leben zu gewähren: es ist nicht erkennbar, dass der Freibetrag bisher gewährt wurde.Beide (persönlichen) Voraussetzungen können also als gegeben angesehen werden. Der steuerpflichtige Veräußerungsgewinn ermittelt sich nun folgendermaßen:PositionRechnungBetragVeräußerungsgewinn112.000 ...
  9. Aufgabe Voraussetzungen für Zusammenveranlagung
    Wiederholungsfragen zu Einkommensteuer > Aufgabe Voraussetzungen für Zusammenveranlagung
    Welche Voraussetzungen sind nötig, damit eine Zusammenveranlagung von Ehegatten in Betracht kommt?
  10. Fiktive unbeschränkte Steuerpflicht
    Steuerpflicht > Persönliche Steuerpflicht > Unbeschränkte Steuerpflicht > Fiktive unbeschränkte Steuerpflicht
    ... Steuerpflicht existieren zwei Voraussetzungen:die erzielten Einkünfte des Kalenderjahres unterliegen zu mindestens 90 % der deutschen Einkommensteuer oderdie Einkünfte, die nicht der deutschen Einkommensteuer unterliegen, betragen nicht mehr als der Grundfreibetrag aus § 32a I 2 Nr. 1 EStG im Kalenderjahr.Wenn also eine der beiden Voraussetzungen einschlägig ist, so kann auf Antrag des Steuerpflichtigen eine unbeschränkte Steuerpflicht unterstellt werden ...
  11. Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften (§ 17 EStG)
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Einkünfte > Einkünfte aus Gewerbebetrieb > Arten gewerblicher Einkünfte > Einmalige Einkünfte > Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften (§ 17 EStG)
    ... in Höhe von 18.000 €.Die Voraussetzungen des § 17 I 1 EStG sind erfüllt. Man rechnetPositionenBerechnungWertVeräußerungspreis250.000 €davon 60 % steuerpflichtig150.000 €abzgl. Veräußerungskosten18.000 €davon 60 % abzugsfähig10.800 €= Netto-Veräußerungspreis139.200 €abzgl. Anschaffungskosten75.000 €davon 60 % abzugsfähig45.000 €= Veräußerungsgewinn94.200 €Bezüglich ...
  12. Entlastungsbetrag für Alleinerziehende
    Ermittlung Gesamtbetrag der Einkünfte > Entlastungsbetrag für Alleinerziehende
    ... bedeutet im Sinne des § 24b EStG, dassdie Voraussetzungen für die Anwendung des Splitting-Verfahrens nicht erfüllt sind oder dass man verwitwet ist undkeine Haushaltsgemeinschaft mit einer anderen volljährigen Person bildet, es sei denn, dass für diese andere volljährige Person ein Anspruch auf Kindergeld oder Freibetrag nach § 32 VI EStG zusteht, was nichts anderes bedeutet, als dass die Person steuerlich noch als Kind berücksichtigt wird, oder wenn die ...
  13. Mitunternehmerschaften
    Einkünfte > Einkünfte aus Gewerbebetrieb > Arten gewerblicher Einkünfte > Laufende Einkünfte > Mitunternehmerschaften
    ... 15 I 1 Nr. 2 EStG zuordnen kann, sind folgende Voraussetzungen zu beachten:zivilrechtliches Gesellschaftsverhältnis,gewerbliche Tätigkeit des Personenzusammenschlusses undMitunternehmerschaft der beteiligten Personen.Als Mitunternehmer gilt ein Gesellschafter einer Persongesellschaft nur dann, wenn er (H 15.8 I [Allgemeines] EStH)Mitunternehmerinitiative entfaltet undMitunternehmerrisiko trägt. In § 15 I Nr. 2 EStG sind als Mitunternehmerschaften explizit genannt die OHG ...
  14. Außergewöhnliche Belastungen
    Ermittlung des Einkommens > Außergewöhnliche Belastungen
    ... Belastungen sind also unterschiedliche Voraussetzungen zu erfüllen (§ 33 II 1 EStG):die Aufwendungen entstehen zwangsläufig,sie sind weder Betriebsausgaben, Werbungskosten noch Sonderausgaben (§ 33 II 2 EStG).Die Aufwendungen sind außergewöhnlich, wenn sie nicht nur bezüglich der Höhe, sondern auch bezüglich ihrer Art und dem Grunde nach außerhalb des üblichen liegen und insofern nur einer Minderheit entstehen (H 33.1 [Außergewöhnlich] EStH). ...
  15. Spenden
    Ermittlung des Einkommens > Sonderausgaben > Spenden
    ... I 1 EStG, dort sind §§ 52-54 AO als Voraussetzungen genannt).Eine Körperschaft ist gemeinnützig, wenn ihre Tätigkeit darauf gerichtet ist, die Allgemeinheit auf materiellem, geistlichem oder sittlichem Gebiet selbstlos zu fördern (§ 52 AO). Mildtätig handelt eine Körperschaft, wenn ihre Tätigkeit darauf gerichtet ist, Personen selbstlos zu unterstützen, die in Folge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustands auf die Hilfe ...
  • 180 Texte
  • 268 Übungsaufgaben
  • und 26 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Bilanzen nach Handels- und Steuerrecht

  1. Aufgabe: Festwertverfahren
    Wiederholungsfragen > Aufgabe: Festwertverfahren
    Welche Voraussetzungen kennt das Festwertverfahren?Lösung nachzulesen in Kap. Festwertverfahren
  2. Aufgabe: Gruppenbewertung
    Wiederholungsfragen > Aufgabe: Gruppenbewertung
    Welche Voraussetzungen kennt die Gruppenbewertung?Lösung nachzulesen in Kap. Gruppenbewertung
  3. Festwertverfahren
    Bewertung des Vermögens > Bewertung des Umlaufvermögens > Vorratsbewertungen > Festwertverfahren
    ... einen festen Wert anzusetzen, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:Vermögensgegenstände des Sachanlagevermögenssowie für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffebei regelmäßiger Ersetzung der Gegenständeund nur geringen Veränderungen des Bestandes in seiner Größe, seinem Wert und seiner Zusammensetzungund bei nur nachrangiger Bedeutung des Gesamtwerts für das Unternehmenund körperlicher Bestandsaufnahme alle drei Jahre verbunden mit ...
  4. Lösung: Beurteilung von Sachverhalten nach steuer- und handelsrechtlichen Gesichtspunkten
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Vermischte Prüfungsaufgaben > Aufgabe: Beurteilung von Sachverhalten nach steuer- und handelsrechtlichen Gesichtspunkten > Lösung: Beurteilung von Sachverhalten nach steuer- und handelsrechtlichen Gesichtspunkten
    ... der Anteile mit Wirkung zum 1.7.2009 die Voraussetzungen des § 6b X EStG erfüllt. Die Anteile gehörten sechs Jahre lang ununterbrochen zum Betriebsvermögen der KG (Erwerb am 2.1.2006), § 6b IV Nr. 2 EStG. Insbes. findet keine Einschränkung statt, denn beide Gesellschafter waren in dieser Zeit beteiligt. Die KG ist keine Körperschaft oder Personenvereinigung i.S.d. § 6b X 1 EStG. Im Jahre 2015 wurden keine begünstigten Wirtschaftsgüter nach ...
  5. Kauf eigener Anteile
    Bilanzierung und Bewertung Eigenkapital > Kauf eigener Anteile
    ... EIGENER ANTEILE:Überprüfe die Voraussetzungen der § 71 I AktG zur Zulässigkeit des Rückkaufs eigener Aktien (oft wird § 71 I Nr. 2 einschlägig sein, nämlich Erwerb der Anteile, um sie eigenen Mitarbeitern anzubieten)beachte auch die quantitative Voraussetzung des § 71 II 1 AktG, nämlich dass höchstens 10 % des Grundkapitals zurückgekauft werden darfBuche das gezeichnete Kapital herunter um den Betrag (Anzahl zurückgekaufter ...
  6. Lösung: Veränderung des vorläufigen Jahresabschlusses
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgaben zu Gewinn- und Verlustrechnung > Aufgabe: Veränderung des vorläufigen Jahresabschlusses > Lösung: Veränderung des vorläufigen Jahresabschlusses
    ... der Vorschrift nach § 248 II HGB drei (!) Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit sie greift:- nicht entgeltlich erworbener Vermögensgegenstand- des Anlagevermögens- der immateriell ist.Also: vorläufiger Jahresüberschuss 300.000 €abzgl. Zinsaufwand Disagio 10.000 €abzgl. Zinsaufwand Darlehen 7.000 €Aufwand Patent 100.000 €Abschreibung 7.500 € (= 50.000/5)*(9/12))insg. 175.500 €
  7. Grenzwerte für Größe einer Kapitalgesellschaft
    Grundlegendes > Größenklassen > Grenzwerte für Größe einer Kapitalgesellschaft
    ... gilt (§ 267 III 2 HGB), wenn sie die Voraussetzungen des § 264d HGB erfüllt. Danach gilt eine Kapitalgesellschaft dann als kapitalmarktorientiert, wennsie einen organisierten Markt i.S.d. § 2 V WPHG durch von ihr ausgegebene Wertpapiere i.S.d. § 2 I 1 WPHG in Anspruch nimmt oderdie Zulassung zum Handel an einem organisierten Markt beantragt worden ist.Beispiele und Bedeutung der EinteilungDie Mayer AG hat im Jahre 2014 eine Bilanzsumme von 12.000.000 €, 33.000.000 ...
  8. Passive latente Steuern, Ausschüttungssperre
    Besondere Bilanzposten > Latente Steuern > Passive latente Steuern, Ausschüttungssperre
    ... difference), nicht um eine permanente. Die Voraussetzungen zur Bildung der passiven latenten Steuer nach § 274 I HGB sind damit gegeben.Folgeperioden 1,2,3,4SteuerbilanzHandelsbilanzErgebnis5.0005.000Aufwendung bzw. Abschreibung-500Ergebnis5.0004.500Steuern1.5001.500Ergebnis nach Steuern3.5003.000Behandlung ohne latente SteuernMit Berücksichtigung latenter Steuern unterscheidet man wiederumzahlbare Steuern, die sich nach dem Ergebnis der Steuerbilanz bemessen undpassive latente Steuern, ...
  • 262 Texte mit 4 Bildern
  • 283 Übungsaufgaben
  • und 37 Videos



einmalig 89,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Abgabenordnung

  1. Lösung Fristigkeit eines Einspruchs
    Wiederholungsfragen zur Abgabenordnung > Aufgabe Fristigkeit eines Einspruchs > Lösung Fristigkeit eines Einspruchs
    ... des Verwaltungsaktes. Unter gewissen Voraussetzungen ist bei Versäumnis der Einspruchsfrist die Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand nach § 110 AO möglich. Sollte ein Steuerpflichtiger während einer laufenden Einspruchsfrist sterben, so haben die Erben des Verstorbenen die ursprüngliche Einspruchsfrist gegen sich gelten zu lassen (§ 353 AO). Wenn eine Finanzbehörde einen schriftlichen Verwaltungsakt ohne oder mit einer unrichtigen Rechtsbehelfsbelehrung ...
  2. Zulässigkeit
    Rechtsbehelfsverfahren > Außergerichtliches Rechtsbehelfsverfahren - Einspruch > Zulässigkeit
    ... zulässig ist. Hierfür sind einzelne Voraussetzungen zu überprüfen (§ 358 S.1 AO). Wenn diese Zulässigkeitsvoraussetzungen für einen formellen Rechtsbehelf wie den Einspruch nicht erfüllt ist, so ist dieser Rechtsbehelf unzulässig. Er wird dann von der Finanzbehörde verworfen, ohne dass überprüft wird, ob der angegriffene Verwaltungsakt sachlich richtig ist (§ 358 S.2 AO). Im Ergebnis für den Steuerpflichtigen kommt dies einer ...
  3. Lösung Definition Verwaltungsakt
    Wiederholungsfragen zur Abgabenordnung > Aufgabe Definition Verwaltungsakt > Lösung Definition Verwaltungsakt
    ... werden nach § 118 S. 1 AO folgende Voraussetzungen gestellt:hoheitliche Maßnahme,durch eine Behörde getroffen,die einen Einzelfall regelt,auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts ergehend undunmittelbare Rechtswirkung nach außen entfaltend.
  4. Form und Inhalt des Steuerbescheids
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Festsetzung des Steueranspruchs > Steuerbescheid als spezieller Verwaltungsakt > Form und Inhalt des Steuerbescheids
    ... (vgl. § 125 II 1 AO).Wenn eine dieser Voraussetzungen nicht erfüllt ist, wenn der Steuerbescheid also nicht schriftlich erteilt wird oder der Name der ausstellenden Behörde fehlt oder der Steuerschuldner nicht eindeutig bezeichnet ist oder die Art und Höhe der Steuer nicht eindeutig aus dem Steuerbescheid hervorgeht, so ist der Steuerbescheid nichtig (§ 125 I AO, § 125 II 1 AO).Zu den Soll-Bestandteilen gehörendie Rechtsbehelfsbelehrung und die BegründungDurch ...
  5. Ereignisfristen
    Ermittlung des Steueranspruchs > Zeitliche Befristung > Fristen > Fristverlängerung > Ereignisfristen
    ... war (§ 110 III AO).Wenn insgesamt die Voraussetzungen des § 110 III AO vorliegen, so muss dem Steuerpflichtigen die Wiedereinsetzung in den vorigen Stand gewährt werden. Er wird also dann so behandelt, als habe er die Frist eingehalten. Die Wiedereinsetzung in den vorigen Stand ist also keine Fristverlängerung. Darüber hinaus ist sie keine Ermessensentscheidung des Finanzamtes, sondern mit einem Rechtsanspruch für den Steuerpflichtigen verbunden.
  6. Begriff des Verwaltungsakts
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Festsetzung des Steueranspruchs > Verwaltungsakt > Begriff des Verwaltungsakts
    ... werden nach § 118 S. 1 AO folgende Voraussetzungen gestellt:hoheitliche Maßnahme,durch eine Behörde getroffen,die einen Einzelfall regelt,auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts ergehend undunmittelbare Rechtswirkung nach außen entfaltend.Es muss sich zunächst um eine hoheitliche Maßnahme handeln, mithin eine des Staates. Unter einer Maßnahme versteht man eine Willenserklärung eines befugten Amtsträgers.Franz Z., Auszubildender im Finanzamt ...
  7. Form
    Rechtsbehelfsverfahren > Außergerichtliches Rechtsbehelfsverfahren - Einspruch > Zulässigkeit > Form
    ... und Beweismittel sind keine Pflichtvoraussetzungen für die Formgebundenheit des Einspruchs, trotz ihres Fehlens ist der Verwaltungsakt also sehr wohl von Amts wegen zu überprüfen.
  • 153 Texte
  • 171 Übungsaufgaben
  • und 23 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Internationale Rechnungslegung

  1. Aufgabe: Finance Leasing
    Wiederholungsfragen zur Internationalen Rechnungslegung > Aufgabe: Finance Leasing
    Unter welchen Voraussetzungen liegt Finance Leasing vor?  Angabe zur Lösung in Kapitel "Wirtschaftliche Betrachtungsweise".
  2. Aufgabe: Segmentberichterstattung
    Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung > Aufgabe zur Segmentberichterstattung > Aufgabe: Segmentberichterstattung
    ... €33.800.000,00 €Prüfe die Voraussetzungen der Segmentberichterstattung.
  3. Aktive latente Steuern
    Ausweis > Ausweis einzelner Posten > Aktivposten > Langfristige Vermögenswerte > Aktive latente Steuern
    ... Assets) hängen in ihrem Entstehen von zwei Voraussetzungen ab:Steuerbilanzgewinn muss größer sein als der IFRS-Gewinnes muss sich um zeitliche oder quasi-permanente Differenzen handeln.Aktive latente Steuern weisen einen langfristigen Charakter auf, was auf die Gewinnunterschiede zurückzuführen ist, welche sich in der Regel in mehreren Jahren ausgleichen. Sind die Voraussetzungen erfüllt, so erfolgt der Ausweis der latenten Steuern im Anlagevermögen.
  4. Aufgabe: Bewertung von Gebäuden
    Bewertung > Selbstkontrollaufgaben zur Bewertung > Aufgabe: Bewertung von Gebäuden
    ... jeweils in Höhe von 10.000 €, die Voraussetzungen für einen Ansatz als asset held for sale sind erfüllt.a) Wie wird das Gebäude am 31.12.2016 bewertet, wenn der Fair Value bei 330.000 € liegt?b) Wie wird das Gebäude am 31.12.2016 bewertet, wenn der Fair Value bei 250.000 € liegt?c) Wie müsste man im Fall b) vorgehen, wenn das Gebäude ein Jahr später, also am 31.12.2017 noch vorhanden wäre, und der Fair Value (abzgl. Veräußerungskosten) ...
  5. Langfristige Vermögenswerte
    Ausweis > Ausweis einzelner Posten > Aktivposten > Langfristige Vermögenswerte
    ... ist als langfristig einzustufen, wenn die Voraussetzungen des  IAS 1.66 nicht (!) erfüllt sind, wenn er also nicht kurzfristig ist.
  6. Unternehmensfortführung
    Prinzipien IFRS > Zugrundeliegende Annahmen > Unternehmensfortführung
    ... Abschluss ist nach IFRS unter drei Voraussetzungen nicht (!) nach dem Fortführungsprinzip zu erstellen (IAS 1.25):wenn das Management beabsichtigt, das Unternehmen aufzulösen oderwenn das Management beabsichtigt, das Geschäft einzustellen oderkeine realistische Alternative mehr hat, als so zu verfahren.
  7. Non Current Financial Assets
    Ausweis > Ausweis einzelner Posten > Aktivposten > Langfristige Vermögenswerte > Non Current Financial Assets
    ... die Fremdkapital umfassen, zählen. Die Voraussetzungen und Anforderungen der bereits genannten Beteiligungsunternehmen treffen für sonstige Wertpapiere nicht zu, sodass deren Anteilsquote unter 20 % bleibt. Bezüglich des Ausweises im Anlagevermögen sind folgende Formen von Wertpapieren zu nennen:Wertpapiere, die zur Veräußerung verfügbar sind (Teilhaber- oder Gläubigerpapiere mit langfristiger Anlageabsicht)Wertpapiere, die zum Halten bestimmt sind (festverzinsliche ...
  • 290 Texte mit 2 Bildern
  • 179 Übungsaufgaben
  • und 30 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Internationale Besteuerung

  1. Lösung Besteuerung nach Staaten
    Selbstkontrollaufgaben > Aufgabe Besteuerung nach Staaten > Lösung Besteuerung nach Staaten
    ... außerhalb dieses Landes stammen.Die Voraussetzungen sind hier gegeben, Fleißig wird daher in den USA für das Stipendium steuerfrei gestellt.
  2. Aufgabe zu Voraussetzungen
    Wiederholungsfragen > Aufgabe zu Voraussetzungen
    Welche Voraussetzungen hat die erweiterte beschränkte Steuerpflicht?
  3. 2. Lösung zur Abzugsmethode
    Wiederholungsfragen > 2. Aufgabe zur Abzugsmethode > 2. Lösung zur Abzugsmethode
    ... zu bezahlen ist oder weil bestimmte Voraussetzungen für die Anrechnungsmethode nicht vorliegen.
  4. Pauschalierungserlass
    Grundprobleme des Internationalen Steuerrechts > Vermeidung einer Doppelbesteuerung > Erlass > Pauschalierungserlass
    ... Mitunternehmerschaft (weitere Voraussetzungen),bestimmte selbstständige Einkünfte.Der Pauschalierungserlass ist nur bei aktiven ausländischen Tätigkeiten anwendbar und der Erlass schließt explizit die Anwendbarkeit der Pauschalierung für Einkünfte aus Waffengeschäften aus.
  5. Wegzugsbesteuerung
    Grundprobleme des Internationalen Steuerrechts > Minderbesteuerung/ Außensteuergesetz > Wegzugsbesteuerung
    ... Sicherheitsleistung gestundet, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen (§ 6 V AStG), wennder Steuerpflichtige Staatsangehörige eines EU/EWR Staates ist, er nach der Beendigung der unbeschränkten Steuerpflicht in einem dieser Staaten einer der deutschen unbeschränkten Einkommensteuerpflicht vergleichbaren Steuerpflicht unterliegt unddie Amtshilfe zwischen der BRD und diesem Staat gewährleistet ist.Die Stundung ist allerdings zu widerrufen, wenn der Steuerpflichtige ...
  • 127 Texte
  • 111 Übungsaufgaben
  • und 10 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Gewerbesteuer

  1. Gewerbebetriebe kraft gewerblicher Tätigkeit
    Sachliche Steuerpflicht > Beginn und Ende der sachlichen Steuerpflicht > Gewerbebetriebe kraft gewerblicher Tätigkeit
    ... beginnt, wenn alle tatbestandlichen Voraussetzungen für die Annahme eines Gewerbebetriebs vorliegen. Hier spielen bloße Vorbereitungshandlungen keine Rolle. Ebenso unerheblich ist der Zeitpunkt der möglichen Eintragung der Gesellschaft ins Handelsregister.Wichtig ist außerdem, dass bei gewerblich geprägten Personengesellschaften (§ 15 III Nr. 2 EStG) die Steuerpflicht erst dann beginnt, wenn der Gewerbebetrieb in Gang gesetzt ist (H 2.5 I GewStH).Der ...
  2. Organschaft
    Sachliche Steuerpflicht > Organschaft
    ... Im Sinne des § 14 ff. KStG vorliegt. Voraussetzungen für eine Organschaft sind (§ 2 II 2 GewStG in Verbindung mit § 14 KStG):finanzielle Eingliederung undAbschluss eines Ergebnisabführungsvertrages zwischen einerKapitalgesellschaft (= Organgesellschaft) und einemgewerblichen Unternehmen (= Organträger).Konsequenz einer Organschaft ist, dass die Organgesellschaft als eine Betriebstätte des Organträgers gilt. Die Organgesellschaft ermittelt ihren Gewerbeertrag ...
  3. Gewerbebetriebe kraft wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs
    Sachliche Steuerpflicht > Beginn und Ende der sachlichen Steuerpflicht > Gewerbebetriebe kraft wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs
    ... beginnt die Gewerbesteuerpflicht, wenn alle Voraussetzungen für einen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs erfüllt sind. Für das Ende der Steuerpflicht ist die tatsächliche Einstellung des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs maßgebend. Wenn der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb in jährlich wiederkehrenden Tätigkeiten (Veranstaltungen) von jeweils kurzer Dauer besteht (z.B. Schützenfeste oder Weinfeste), dann muss man von einem Fortbestehen ...
  4. Formen von Gewerbebetrieben
    Sachliche Steuerpflicht > Formen von Gewerbebetrieben
    ... Gewerbebetrieb) müssen die Voraussetzungen des § 15 II EStG gegeben sein. Unter diese Form von Gewerbebetrieb fallen lediglich Einzelunternehmen und Personengesellschaften, Kapitalgesellschaften werden unter der nächsten Form „Gewerbetrieb kraft Rechtsform” zusammengefasst. Deswegen hat sich der Name natürlicher Gewerbebetrieb für die Gewerbebetriebe kraft gewerblicher Tätigkeit eingebürgert.Die Steuerpflichtige Christel L. aus Kaarst ...
  5. Gewerbeverlust
    Ermittlung des Gewerbeertrags > Gewerbeverlust
    ... Objektsteuercharakters der Gewerbesteuer an die Voraussetzungen derUnternehmensidentität und derUnternehmeridentitätgeknüpft.Unternehmensidentität bedeutet hierbei, dass der Gewerbebetrieb des Anrechnungsjahres identisch ist mit jenem Betrieb, welcher im Jahr der Entstehung des Verlusts bestanden hat. Dies hat zur Konsequenz, dass ein negativer Gewerbeertrag eines Betriebes nicht mit einem positiven Gewerbeertrag eines anderen Betriebes, aber desselben Unternehmers ausgeglichen ...
  • 58 Texte
  • 73 Übungsaufgaben
  • und 13 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Finanzwirtschaftliches Management

  1. Aufgabe: Stille Zession
    Kredite > Selbstkontrollaufgaben zu Kredite > Aufgabe: Stille Zession
    ... Sie die Bedeutung einer Zession.b) Welche Voraussetzungen sind für eine Zession notwendig? Nennen Sie mindestens zwei Punkte.c) Warum vereinbaren die Parteien der Chemieanlagen GmbH und der Westfalia-Bank zunächst nur eine stille Zession? Begründen Sie dies.d) Überprüfen Sie, ob die Westfalia-Bank durch die Offenlegung der Zession einen Vorteil erlangt und stellen Sie diesen ggf. dar.e) Unterscheiden Sie die Begriffe der stillen Zession und der offenen ...
  2. Selbstfinanzierung
    Finanzierung > Finanzierungsarten > Innenfinanzierung > Selbstfinanzierung
    ... nach der Versteuerung zur Verfügung. Voraussetzungen der Selbstfinanzierung sind, dassliquide Mittel fließen (nämlich aus dem Umsatzprozess) unddass dem kein auszahlungswirksamer Aufwand gegenübersteht.Die stille Selbstfinanzierung besitzt gegenüber der offenen Selbstfinanzierung die beiden Vorteile derSteuerstundung und desLiquiditätseffekts.Bei der Steuerstundung für das Unternehmen geht es darum, dass Steuerzahlungen in spätere Perioden verlagert ...
  • 216 Texte mit 7 Bildern
  • 112 Übungsaufgaben
  • und 30 Videos



einmalig 89,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Interne Kontrollsysteme (IKS)

  1. Prozessorganisation und Risiko-Kontroll-Matrizen
    Vermeidung von Risiken > Prozessorganisation und Risiko-Kontroll-Matrizen
    Die Wertschpfungskette nach Porter beschreibt die verschiedenen untersttzenden- und Kernprozesse zum Erreichen einer Gewinnmarge
    ... durch den LieferantenBestellvoraussetzungen für MitarbeiterBE-BE-02Richtige Erfassung von Preis- und MengenangabenTippfehler, ZahlendreherVorgaben mit der Bestellbestätigung abgleichenBE-BE-03Bestellung kann nur durch autorisierte Mitarbeiter erfolgenBestellung durch nichtautorisiserte MitarbeiterZugangscode für autorisierte MitarbeiterDie oben aufgeführte Risiko-Kontroll-Matrix kann noch viel ausführlicher gestaltet und für alle Kern- und deren ...
  • 0 Texte mit 11 Bildern
  • 0 Übungsaufgaben
  • und 13 Videos



einmalig 79,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG