Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
Kursangebot | Abgabenordnung | Steuererklärung, § 173a AO / Schreib- & Rechenfehler

Abgabenordnung

Steuererklärung, § 173a AO / Schreib- & Rechenfehler

bibukurse JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettpaket für Bilanzbuchhalter


2313 Lerntexte mit den besten Erklärungen

590 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3551 Übungen zum Trainieren der Inhalte

1573 informative und einprägsame Abbildungen

Schreib- oder Rechenfehler bei Erstellung einer Steuererklärung gem. § 173a AO

Der noch relativ junge § 173a AO ist ein Gegenstück zu § 129 AO. Es ist ferner eine Reaktion auf die Möglichkeit und Forderung der Finanzverwaltung, Steuererklärungen zunehmend elektronisch abzugeben ohne grundsätzlich zusätzliche Unterlagen wie Aufstellungen, Übersichten, Belege usw. beizufügen (sog. Belegvorhaltepflicht). Ohne diese zusätzlichen, bislang mit eingereichten Unterlagen oder offengelegten Berechnungen sind diese Schreib- oder Rechenfehler des Steuerpflichtigen für das FA nicht mehr erkennbar und können damit auch nicht mehr zu eigen gemacht werden (sog. Übernahmefehler). Eine Berichtigung gem. § 129 AO, bei dem der Fehler beim Erlass, also dem FA unterlaufen sein muss, ist damit ausgeschlossen.

Diese neue Korrekturvorschrift ermöglicht es, Steuerbescheide aufzuheben oder zu ändern, soweit dem Steuerpflichtigen bei Erstellung seiner Steuererklärung Schreib- oder Rechenfehler, also mechanische Fehler, unterlaufen sind und er deshalb der Finanzbehörde bestimmte, nach den Verhältnissen zum Zeitpunkt des Erlasses des Steuerbescheids rechtserhebliche Tatsachen unzutreffend mitgeteilt hat. Andere offenbare Unrichtigkeit wie z. B. das schlichte Vergessen des Übertrags von selbst errechneten Besteuerungsgrundlagen in die Erklärung durch den Stpfl. selbst hat der Gesetzgeber bewusst nicht erfasst, da hier ein Beweisproblem vorliegen würde (aber möglicherweise Fall des § 173 AO, vgl. Tz. 6.5.1 a. E.).

§ 173a AO findet erstmals auf StVAe Anwendung, die ab dem 1.1.2017 erlassen werden.

Schreib- oder Rechenfehler bei Erstellung einer Steuererklärung gem. § 173a AO zusammengefasst

Video: Steuererklärung, § 173a AO / Schreib- & Rechenfehler