ZU DEN KURSEN!

Gewerbesteuer - Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen

Kursangebot | Gewerbesteuer | Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen

Gewerbesteuer

Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen

x
bibukurse JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettpaket für Bilanzbuchhalter


2295 Lerntexte mit den besten Erklärungen

393 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

2879 Übungen zum Trainieren der Inhalte

750 informative und einprägsame Abbildungen

Video: Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen

 

Beachten Sie bei den vielen Punkten des § 8 GewStG insb. die folgenden als besonders prüfungsrelevant:

  • Finanzierungsaufwendungen (§ 8 Nr. 1 GewStG),

  • steuerfreie Gewinnanteile (Dividenden) aus Streubesitz (§ 8 Nr. 5 GewStG),

  • Verlustanteile aus Mitunternehmerschaften (§ 8 Nr. 8 GewStG),

  • Spendenabzug (§ 8 Nr. 9 GewStG) sowie

  • ausländische Steuern (§ 8 Nr. 12 GewSt).

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Voraussetzung für eine Hinzurechnung nach § 8 GewStG ist immer, dass die Aufwendungen in der Ausgangsgröße (d.h. dem Gewinn nach den Vorschriften des Einkommensteuergesetzes bzw. Körperschaftsteuergesetzes) gewinnmindernd enthalten sind (vgl. § 8 S. 1 GewStG - "Dem Gewinn aus Gewerbebetrieb werden folgende Beträge wieder hinzugerechnet, soweit sie bei der Ermittlung des Gewinns abgesetzt worden sind").
Soweit Aufwendungen, die handelsrechtlich im Jahresüberschuss gewinnmindernd berücksichtigt wurden, bereits durch Vorschriften im Einkommensteuer- oder Körperschaftsteuergesetz korrigiert wurden (bspw. die Zinsschranke nach § 4h EStG), können diese nicht mehr nach § 8 GewStG hinzugerechnet werden!