Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Bilanz nach IAS / IFRS - Lösung: Außerplanmäßige Abschreibung / Wertuntergrenze

Kursangebot | Bilanz nach IAS / IFRS | Lösung: Außerplanmäßige Abschreibung / Wertuntergrenze

Bilanz nach IAS / IFRS

Lösung: Außerplanmäßige Abschreibung / Wertuntergrenze

a) Eine außerplanmäßige Abschreibung muss erfolgen, wenn der Recoverable Amount der CGU unterhalb des Buchwertes liegt. Hierbei versteht man unter dem Recoverable Amount den höheren Wert aus Fair Value less Costs to sell und dem Value in Use, also beim Patent

Recoverable Amount = max (Fair Value - Costs to sell; Value in Use)

= max (300.000 + 150.000 + 150.000; 650.000)

= max (600.000; 650.000)

= 650.000 €.

Insofern ist der Recoverable Amount gleich dem Nutzungswert. Er liegt unterhalb des Buchwertes der Cash generating Unit, hierbei ist

Buchwert CGU = Buchwert Patent + Buchwert Maschine 1 + Buchwert Maschine 2

= 350.000 + 180.000 + 220.000

= 750.000 €.

Es besteht sofern eine Abschreibungspflicht in Höhe von insgesamt 750.000 – 650.000 = 100.000 €.

b) Die außerplanmäßige Abschreibung von 100.000 € ist im Ausmaß der Verhältnisse der Buchwerte auf die einzelnen Assets aufzuteilen. Diese werden durch die folgende Tabelle wiedergegeben.

Wert

Patent

Maschine 1

Maschine 2

Buchwert

350.000

180.000

220.000

anteilmäßiger Buchwert

46,66%

24,00%

29,33%

Abschreibung Anteilswert

100.000 €

46.666,67

24.000

29.333,33

Restbuchwert

303.333,33

156.000

190.666,67

Wichtig ist noch zu überprüfen, ob die Wertuntergrenzen eingehalten werden. Hierfür ist wichtig, dass die Buchwerte der einzelnen Assets nicht unter ihren Nettoveräußerungspreisen liegen und weiterhin nicht kleiner sind als 0. Dies ist aber in allen drei Fällen erfüllt.