Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Bilanz nach IAS / IFRS - Lösung: GuV-Konsolidierung 2

Kursangebot | Bilanz nach IAS / IFRS | Lösung: GuV-Konsolidierung 2

Bilanz nach IAS / IFRS

Lösung: GuV-Konsolidierung 2

Der Verkauf der Motoren ist aus Konzernsicht lediglich ein Innenumsatz. Dieser ist

  • durch Aufrechnung mit den darauf entfallenden Aufwendungen oder

  • durch Umgliederung

zu eliminieren.

Aus Konzernsicht stellt sich die Lage wie folgt dar:

  • 70 Motoren wurden produziert,

  • 40 Motoren wurden hiervon verkauft

    • der Materialeinsatz dieser 40 verkauften Motoren ist rückgängig zu machen mit 40·5.000 = 200.000 €.

  • 20 Motoren wurden ins Umlaufvermögen übernommen,

    • es folgt eine Erhöhung des Bestandes an fertigen Erzeugnissen zu Herstellungskosten, also 20·3.000 = 60.000 €

  • 10 dagegen ins Anlagevermögen übernommen.

    • die anderen aktivierten Eigenleistungen erhöhen sich, nämlich auf 10·3.000 = 30.000 €.

Zusätzlich dazu muss der Zwischengewinn aus den bei der Mutter aktivierten Motoren, also (10 + 20)·(5.000 - 3.000) = 30·2.000 = 60.000 €, rückgängig gemacht werden.

Der Buchungssatz lautet also

Umsatzerlöse 350.000

                                          an Bestandserhöhungen 60.000 €

                                               aktivierte Eigenleistungen 30.000 €

                                               Materialaufwand 200.000 €

                                               Jahresüberschuss 60.000 €.

Die Ingenieur-Leistung ist – aus Konzernsicht - eine betriebsinterne Leistung. Damit sind die 500.000 € vom sonstigen Betriebsertrag auf andere aktivierte Eigenleistungen umzubuchen.

Der Verkauf der Lkw hat aus Konzernsicht nicht stattgefunden. Deshalb ist die beim Verkauf realisierte Wertminderung

  • als ausserplanmäßige Abschreibung umzudeuten oder,

  • als Zwischengewinn (= Zwischenergebnis) zu eliminieren, wenn keine Wertminderung vorliegt.

Wir entscheiden uns hier für die Abschreibungsvariante. Also erhält man

GuV

TU

MU

Konsolidierung

Konzern-

GuV

Umsatzerlöse

350.000

360.000

   

Umsatzerlöse

350.000

360.000

350.000

 

360.000

Erhöhung des Bestandes an fertigen Erzeugnissen

   

60.000 (2)

60.000 (2)

andere aktivierte Eigenleistungen

   

30.000 (3)

30.000 (3)

sonstige Betriebserträge

 

500.000

500.000 (ist Innenumsatz)

  

Material-, Personalaufwand

210.000 (= 70·3.000)

200.000 (=40·5.000)

 

200.000 (1)

210.000

Abschreibungen

  

250.000·

 

250.000

sonstiger betriebl. Aufwand

 

250.000

 

250.000

 

Jahresüberschuss

140.000

410.000

 

500.000

60.000 (4)

-10.000

Summe

  

1.100.000

1.100.000

 

* Der Verlust der Lkw wird als Abschreibung gebucht, nicht als sonstiger betrieblicher Aufwand.