ZU DEN KURSEN!

Finanzmanagement - Aufgabe: Option / Wandelschuldverschreibung

Kursangebot | Finanzmanagement | Aufgabe: Option / Wandelschuldverschreibung

Finanzmanagement

Aufgabe: Option / Wandelschuldverschreibung

Frank N. Stone steht am 1. Januar 1999 vor der Entscheidung, sein Kapital entweder in Wandelschuldverschreibungen der Dr. Akula AG oder in Optionen auf die Aktie der Dr. Akula AG zu investieren. Er verfügt über 11.000 GE. Am Ende des Jahres 2002 erhält er weitere 3.063 GE aus der Auflösung eines Sparvertrags.

Die Wandelschuldverschreibung ist durch folgende Merkmale gekennzeichnet:

Emission: 4. Januar 1999

Nennwert 100 €

Agio 10 €/WSV

Nominalzins 8 %, zahlbar jeweils am 31.12.

Rückzahlung am 31.12.2003 zum Nennwert

Wandlungsfrist 1.1.2001 bis zum Ende der Laufzeit

Wandlungsverhältnis 5 WSV berechtigen zum Bezug von drei Aktien

Der Optionspreis beträgt am 31. Dezember 1999 100 GE. 2 Optionsscheine berechtigen zum Kauf einer Aktie bis zum 31.12.2002 zum Basispreis von 55,69 GE. Die Aktie der Dr. Akula AG wird am 4. Januar 1999 zu einem Kurs von 200 GE an der Börse gehandelt. Frank N. Stone erwartet für die nächsten 5 Jahre jährliche Kurssteigerungen von jeweils 10% bezogen auf den Vorjahreskurs. Danach geht er von einer jährlichen Wachstumsrate in Höhe von 9 % aus. Auf dem Kapitalmarkt kann er beliebige Beträge zu 9% anlegen.

a) Für welche der beiden Anlagemöglichkeiten wird sich Frank N. Stone entscheiden? 

b) Frank N. Stone hat sich für den Erwerb der Wandelschuldverschreibung entschieden. Er möchte sein Wandlungsrecht jedoch schon am 31.12.2001 in Anspruch nehmen. Bestimme die Anzahl an Wandelschuldverschreibungen, die Frank N. Stone am 4. Januar 1999 erwerben kann, um am 31.12.2001 über genügend finanzielle Mittel zu verfügen, die Zuzahlung für die Bezugsaktien entsprechend der Anzahl erworbener Wandelschuldverschreibungen leisten zu können. Berücksichtige dabei auch die zwischenzeitlichen Zinszahlungen aus der Wandelschuldverschreibung.