ZU DEN KURSEN!

Finanzmanagement - Aufgabe 1

Kursangebot | Finanzmanagement | Aufgabe 1

Finanzmanagement

Aufgabe 1

Um ihre Produktion zu erweitern und ihre Fertigungskapazität zu erhöhen, beschließt das Unternehmen Efron-Automatics, eine Investition im Dezember 2007 zu tätigen, mit der weitere Ausgaben verbunden sind. Um die Kapazitätserhöhung durchführen zu können, steigen die Personalausgaben ab dem nächsten Monat, und zwar monatlich um 15.000 €. Aufgrund dessen gilt es, ab dem 1. Januar 2008 den Lagerbestand an Rohstoffen anfänglich um 25.000 € zu erhöhen, der aber bis zum Jahresende 2008 wieder auf den heutigen normalen Sicherheitsbestand abgebaut werden kann. Infolgedessen ist festzuhalten, dass die regelmäßigen zusätzlichen Auszahlungen für Materialaufwand einen Betrag von 3.000 € monatlich erreichen. Efron-Automatics verspricht sich durch Tätigung dieser Investition zusätzliche einzahlungswirksame Erträge im ersten Halbjahr 2008. Diese werden in einer Höhe von 17.000 € pro Monat erwartet und stehen jeweils am Monatsende zur Verfügung. Ab Juli desselben Jahres geht man hingegen von dauerhaften einzahlungswirksamen Erträgen aus, die sich voraussichtlich auf monatlich 55.000 € belaufen werden. Aus Pressemitteilungen ist zu entnehmen, dass das Unternehmen der Efron-Automatics den zusätzlich entstehenden Geldmittelbedarf anhand einer Fremdfinanzierung begleichen will.

Efron-Automatics erhält die folgenden Angebote verschiedener Banken, die dem Unternehmen für die Finanzierung ihres Vorhabens unterbreitet werden.

Nordfalia-Bank:

  • endfälliger Kredit

  • feste Laufzeit von acht Monaten bis Ende August 2008

  • Höhe von 45.000 €

  • Zinssatz von 6 % p.a.

Südfalia-Bank:

  • kurzfristiger Kredit über vier Monate

  • Höhe von mindestens 42.000 €

  • feste Laufzeit bis Ende April 2008

  • Zinssatz von 5,5 % p.a.

  • Anschlussfinanzierung über Kontokorrent zu 9 % p.a.

Westfalia-Bank:

  • Erhöhung der Kontokorrentkreditlinie um 55.000 €

  • Zinssatz von 9 % p.a.

Die Kredite werden nur in den genannten Höhen und für die angegebenen Laufzeiten gewährt.

a) Prüfen Sie, ob in den Monaten Januar bis Dezember des Jahres 2008 ein kurzfristiger Kreditbedarf entstehen wird und berechnen Sie, sofern Bedarf besteht, in welcher Höhe dieser jeweils anfällt. Benutzen Sie dafür die nachfolgende Tabelle. 

Jahr 2008

Anf. Ende

Ein-

zahlungen

Aus-

zahlungen

Einz.-Ausz.

Saldo

Geld-

mittel-

bedarf (Kred.)

Zinsen

Konto-

korrent

WestfaliaBank

Januar

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

b) Ermitteln Sie jeweils den Zinsaufwand, der bei den unterschiedlichen Angeboten der Nordfalia-Bank, der Südfalia-Bank und der Westfalia-Bank im betrachteten Jahr entstehen würde. 

c) Unter Vernachlässigung der Habenzinsen für mögliche Geldanlagen ist es Ihre Aufgabe, sich für eines der Kreditangebote zu entscheiden, bei dem der Geldmittelbedarf am günstigsten gedeckt werden kann. Begründen Sie Ihre Entscheidung anhand geeigneter Argumente