ZU DEN KURSEN!

Finanzmanagement - Horizontale Finanzierungsregeln

Kursangebot | Finanzmanagement | Horizontale Finanzierungsregeln

Finanzmanagement

Horizontale Finanzierungsregeln

Wir unterscheiden die

  • goldene Bankregel und die

  • goldene Finanzregel.

Goldene Bankregel

Diese gilt hauptsächlich für den Bankenbereich und lautet wie folgt:

Eigenkapital/Anlagevermögen≥1.

Sie besagt, dass Umfang und Fälligkeit der gewährten Kredite den zur Verfügung gestellten Einlagen entsprechen müssen.

Merke

Hier klicken zum AusklappenKurzfristige Einlagen sollten nur kurzfristig ausgeliehen werden, langfristige Einlagen hingegen können kurz-, mittel- und langfristig ausgeliehen werden.

In der Praxis wird die goldene Bankregel oft nicht eingehalten. Im Gegenteil ist es so, dass teilweise kurzfristige Einlagen (oftmals niedrigverzinslich) hingegen langfristig (dann höherverzinslich) ausgereicht werden.

Goldene Finanzregel

Die goldene Finanzregel (= goldene Finanzierungsregel) besagt, dass das langfristige gebundene Vermögen wie z.B. Grundstücke, Anlagen etc. durch langfristiges Kapital, also Eigenkapital und Darlehen gedeckt sein sollte. Die Befürchtung ist, dass ein Liquiditätsengpass droht, wenn dies nicht der Fall ist.