ZU DEN KURSEN!

Bilanz nach IAS / IFRS - Erträge und Aufwendungen

Kursangebot | Bilanz nach IAS / IFRS | Erträge und Aufwendungen

Bilanz nach IAS / IFRS

Erträge und Aufwendungen

Mit Ausnahme der Kapitalflussrechnung ist der Abschluss nach dem Konzept der Periodenabgrenzung aufzustellen (IFRS 9). Das Prinzip der Periodenabgrenzung (= Accrual Basis) ist wichtig für die Frage, wann (!) Erträge und Aufwendungen schon anzusetzen sind und wann noch nicht:

  • Erträge

    • Realisation Principle (= Realisationsprinzip)

  • Aufwendungen

    • Matching Principle (= Prinzip der sachlichen Abgrenzung)

    • Deferral

      • zeitraumbezogene Abgrenzung.

Das Realisationsprinzip (revenue recognition principle) wird nicht gesondert erwähnt. Erträge und Aufwendungen ergeben sich nämlich indirekt aus dem Ansatz und der Bewertung von Vermögenswerten und Schulden; ein eigenes Realisationsprinzip stünde daher in Konkurrenz zum Vermögens- und Schuldbegriff.

Auch wenn das Realisationsprinzip nicht definiert wird, so ist es trotzdem eine Grundlage der IFRS. Beispielsweise werden Lieferforderungen bei Nutzen- und Gefahrenübergang aktiviert. Bewusst in Kauf genommene Verstöße gegen das Realisationsprinzip werden häufig erfolgsneutral in den Rücklagen erfasst (z. B. beim Fair Value-Ansatz bestimmter Wertpapiere).