ZU DEN KURSEN!

Umsatzsteuer - Aufgabe Umsatzsteuer bei Privatentnahme

Kursangebot | Umsatzsteuer | Aufgabe Umsatzsteuer bei Privatentnahme

Umsatzsteuer

Aufgabe Umsatzsteuer bei Privatentnahme

Markus Schwach betreibt in Frankfurt am Main einen Getränkehandel und ein Hotel. Die Umsätze werden nach den allgemeinen Vorschriften des UStG nach vereinbarten Entgelten versteuert. Seine USt-Voranmeldung gibt er monatlich ab. Für das Jahr 01 ergab sich Folgendes:

Schwach hat Getränke aus seinem Handel für sein Hotel entnommen. Der Nettoeinkaufspreis dieser Getränke belief sich auf einen Betrag von 3.000 €. Hätte er die Getränke regulär verkauft, hätten sie 5.000 € inkl. Umsatzsteuer gekostet. Für Handel und Hotel werden getrennt Bücher geführt, deshalb hat er dem Hotel insg. 3.000 € berechnet, aber es wurde keine Umsatzsteuer ausgewiesen.

Beurteilen Sie Schwachs Vorgehensweise. Begründen Sie anhand von Rechtsvorschriften.