ZU DEN KURSEN!

Umsatzsteuer - Voraussetzungen des Vorsteuerabzugs

Kursangebot | Umsatzsteuer | Voraussetzungen des Vorsteuerabzugs

Umsatzsteuer

Voraussetzungen des Vorsteuerabzugs

x
bibukurse JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettpaket für Bilanzbuchhalter


2295 Lerntexte mit den besten Erklärungen

393 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

2879 Übungen zum Trainieren der Inhalte

750 informative und einprägsame Abbildungen

Video: Voraussetzungen des Vorsteuerabzugs

 Damit Vorsteuer abgezogen werden kann, sind gewisse Voraussetzungen zu beachten:

  • persönliche Voraussetzungen und
  • sachliche Voraussetzungen.

Zu den persönlichen Voraussetzungen:

Im Regelfall sind nur Unternehmer im Rahmen ihres Unternehmens berechtigt, Vorsteuern abzuziehen (§ 15 I UStG). Dies liegt daran, dass der private Endverbraucher gerade mit der Umsatzsteuer belastet werden soll, er soll diese wirtschaftlich tragen. Unternehmen sind zwar Schuldner der Umsatzsteuer, nicht jedoch Träger und sollen deswegen grundsätzlich Vorsteuern abziehen können. Eine Ausnahme hiervon existiert, denn unter bestimmten Voraussetzungen können Privatpersonen als Fahrzeuglieferer im Sinne des § 2a UStG den Vorsteuerabzug beanspruchen (§ 15 IVa UStG).

Dann zu den sachlichen Voraussetzungen:

Je nachdem, welche der drei Haupttatbestände für Umsatzsteuer beim Eingangsumsatz relevant ist, lassen sich unterschiedliche Voraussetzungen für den Vorsteuerabzug ausmachen, d.h. je nachdem, ob es sich um

  • empfangene Leistungen (§ 15 I 1 Nr. 1 UStG),

  • entrichtete Einfuhrumsatzsteuer (§ 15 I 1 Nr. 2 UStG) oder

  • Steuer für innergemeinschaftlichen Erwerb (§ 15 I 1 Nr. 3 UStG)

handelt.

Video: Voraussetzungen des Vorsteuerabzugs