ZU DEN KURSEN!

Einkommensteuer - zu versteuerndes Einkommen

Kursangebot | Einkommensteuer | zu versteuerndes Einkommen

Einkommensteuer

zu versteuerndes Einkommen

Das zu versteuernde Einkommen wird nach R 2 EStR nach folgendem Schema gebildet:     

     Einkünfte aus Land – Forstwirtschaft     (§§ 13-14a EStG)
+   Einkünfte aus Gewerbebetrieb         (§§ 15-17 EStG)
+   Einkünfte aus selbstständiger Arbeit     (§§ 18 EStG)
+   Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit  (§§ 19 EStG)
+   Einkünfte aus Kapitalvermögen     (§ 20 EStG)
+   Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (§ 21 EStG)
+   sonstige Einkünfte             (§§ 22-23 EStG)

=   Summe der Einkünfte         (§ 2 Abs. 1 EStG)

-    Altersentlastungsbetrag         (§§ 24a EStG)
-    Entlastungsbetrag für Alleinerziehende (§ 24b EStG)
-    Freibetrag für Land- und Forstwirte     (§ 13 Abs. 3 EStG)

=   Gesamtbetrag der Einkünfte  (§ 2 Abs. 3 S. 1EStG)

-    Verlustabzug                 (§ 10d EStG)
-    Sonderausgaben             (§§ 10-10c EStG)
-    außergewöhnliche Belastungen     (§§ 33-33c EStG)
-    Steuerbegünstigung für bestimmte zu eigenen Wohnzwecken genutzte Gebäude
      sowie für schutzwürdige Kulturgüter(§§ 10e-10g EStG)

=   Einkommen                 (§ 2 Abs. 4 EStG)

-    Freibeträge für Kinder     (§§ 31, 32 Abs. 6 EStG)
-    Härteausgleich        (§ 46 Abs. 3 EStG, § 70 EStDV)

= zu versteuerndes Einkommen