Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Finanzmanagement - Bargeld und Kassengeschäfte

Kursangebot | Finanzmanagement | Bargeld und Kassengeschäfte

Finanzmanagement

Bargeld und Kassengeschäfte

Kassengeschäfte (also Barzahlungen) sind besonders wichtig, da Bargeld als einziges gesetzliches Zahlungsmittel dem Annahmezwang unterliegt. Dieser besteht für bis zu 50 Münzen. Die Barzahlung erfolgt durch Einigung und Übergabe des Bargeldes.

Hierbei wird Geld in Form von Banknoten und Münzen übergeben. Über diese Transaktion sollte in der Regel eine Quittung ausgestellt werden. Besonders oft kommen Kassengeschäfte im Handels- und Dienstleistungsgewerbe vor, wenn der Endverbraucher eine Privatperson ist.

Merke

Hier klicken zum AusklappenBargeld wird durch Einzahlung auf ein Konto zu Buchgeld.
Durch Auszahlung von einem Konto wird aus Buchgeld Bargeld.

Nachteil von Kassengeschäften ist der Aufwand, der dadurch entsteht, dass das Bargeld sicher aufbewahrt und regelmäßig auf ein Bankkonto eingezahlt werden muss. Der Transport des Bargeldes zur Bank bringt zudem einen hohen Sicherheitsaufwand mit sich. 

Zudem ist Bargeld nicht fälschungssicher und wird nicht verzinst. Darüber hinaus sind die Vorschriften des Geldwäschegesetzes zu beachten.