ZU DEN KURSEN!

Lohnsteuer - Lohnkonto

Kursangebot | Lohnsteuer | Lohnkonto

Lohnsteuer

Lohnkonto

Für jeden Arbeitnehmer muss der Arbeitgeber ein sog. Lohnkonto führen (§ 41 I 1 EStG). Diese Lohnkonten sind bis zum Ablauf des sechsten Kalenderjahres, welches auf die zuletzt eingetragene Lohnzahlung folgt, aufzubewahren (§ 41 I 9 EStG).

Es sind im Lohnkonto einzutragen:

  • Art und Höhe des gezahlten Arbeitslohns

    • inkl. der steuerfreien Bezüge,
       

  • einbehaltene oder übernommene Lohnsteuer,

  • bestimmte Großbuchstaben,

    • wenn bei der Berechnung der Lohnsteuer die verringerte Vorsorgepauschale nach § 39b EStG berücksichtigt wurde,
       

  • gewisse Zuschläge wie

    • Schlechtwettergeld,

    • Winterausfallgeld,

    • Zuschuss zum Mutterschaftsgeld,

    • Entschädigung für Verdienstausfall nach dem Infektionsschutzgesetz und

    • Aufstockungsbeträge nach dem Altersteilzeitgesetz.