ZU DEN KURSEN!

Berichterstattung - Zielsystem

Kursangebot | Berichterstattung | Zielsystem

Berichterstattung

Zielsystem

Beim Zielsystem ist wichtig, dass man die Ziele der Unternehmen verknüpft mit Zielen der Unternehmensträger und den gesamtwirtschaftlichen Gruppen, welche an dem Unternehmen interessiert sind. Man redet von der sogenannten Instrumentalfunktion des Unternehmens.

Motive menschlichen Verhaltens werden verknüpft mit Werthaltungen der maßgeblichen Unternehmensträger.

Bei den Motiven menschlichen Verhaltens ist die Maslowsche Bedürfnispyramide wichtig, die folgende Bedürfnisse unterscheidet:

  • Defizitmotive

    • physiologische Bedürfnisse

    • Sicherheitsbedürfnisse

    • soziale Bedürfnisse

    • Wertschätzungsbedürfnisse

    • Wachstumsmotive

  • Selbstverwirklichungsbedürfnisse.

Physiologische Bedürfnisse sind solche wie das Bedürfnis nach Nahrung und Schlaf. Unter Sicherheitsbedürfnissen verstehen wir das Streben nach Arbeitsplatzsicherheit und Altersvorsorge. Zu den sozialen Bedürfnisse gehören das menschliche Streben nach Glück und Gruppenzugehörigkeit und Freundschaft, Wertschätzungsbedürfnisse zählen das Verlangen nach Anerkennung, Status und Prestige dazu. Selbstverwirklichungsbedürfnisse reden über die Verwirklichung latenter Potenziale. Wichtig ist bei der Maslowschen Bedürfnispyramide, dass man von unten nach oben vorgeht, dass also zuerst die Defizitmotive befriedigt sein müssen, bevor man an die Selbstverwirklichungsbedürfnisse herangeht.

Zu den Werthaltungen der maßgeblichen Unternehmensträger gehören

  • Ansprüche der Marktpartner an die Unternehmung,

  • Ansprüche sozialer Gruppen an die Unternehmung und

  • Existenzbedingungen der Unternehmung als Institution.

Weiterhin sind im Zielsystem der Unternehmung deren Existenzbedingungen wichtig. Man zählt hierzu

  • Liquidität,

  • Rentabilität und

  • Wachstum.

Unter Liquidität versteht man die Fähigkeit, fällige Zahlungsverpflichtungen uneingeschränkt erfüllen zu können. Rentabilität ist die Fähigkeit, die aus dem Wirtschaftsprozess erwachsenen Aufwendungen durch die Erträge, welche die Unternehmung erwirtschaftet, abzudecken. Wachstum lässt sich an Größen wie Gewinn, Wertschätzung, Bilanzsumme oder Mitarbeiterzahl etc. messen.

Man unterscheidet im Zielsystem

  • Leistungsziele

  • Erfolgsziele und

  • Finanzziele.

Zu den Leistungszielen gehören Punkte wie Absatzwege, Faktor- und Produktqualitäten. Die Erfolgsziele umfassen solche Fragen wie Umsatzvolumen und -struktur, Dividenden etc., zu den Finanzzielen zählt man die Zahlungsfähigkeit, die finanzielle Struktur usw.