Einkommensteuer ist Teil des Faches "Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen" und damit Teil der 3. Klausur der schriftlichen Bilanzbuchhalterprüfung. Dieser Online-Kurs macht Sie fit für diesen Teil der Prüfung - die Inhalte und Schwerpunkte sind orientiert an den Rahmenvorgaben der IHK für die Bilanzbuchhalterprüfung nach der neuen Prüfungsordnung (VO 2020).

Die Einkommensteuer ist eine Steuer, die auf das Einkommen natürlicher Personen erhoben wird. Für angehende Bilanzbuchhalter ist dieses Themengebiet sehr wichtig und es gilt hierbei u.a. die sieben Einkunftsarten genau zu kennen: Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Einkünfte aus Gewerbebetrieb, Einkünfte aus selbständiger Arbeit, Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, Einkünfte aus Kapitalvermögen, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sowie sonstige Einkünfte.

Darüber hinaus klären wir die persönliche Steuerpflicht, sowohl die unbeschränkte als auch die beschränkte. Insbesondere klären wir die erweitert unbeschränkte als auch die erweitert beschränkte Einkommensteuerpflicht. Im Online-Kurs werden außerdem die Themen des Verlustausgleichs und der Veranlagungsformen beschrieben.

Bei den Einkünften aus Gewerbebetrieb beschreiben wir ausführlich die Positivmerkmale als auch die drei Negativmerkmale sowie die laufenden und die einmaligen Einkünfte aus Gewerbebetrieb (bei letzteren also aus Betriebsveräußerung und aus Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften). Bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung gehen wir ausführlich auf die Einnahmen und die möglichen Werbungskosten ein (wie z.B. Gebäudeabschreibung, aber auch Erhaltungsaufwand). Bei den sonstigen Einkünften beschreiben wir wiederkehrende Bezüge, Unterhaltsleistungen, private Veräußerungsgeschäfte, Abgeordnetenbezüge und Leistungen aus Altersvorsorgeverträgen.

Für die Ermittlung des Gesamtbetrags der Einkünfte sind der Altersentlastungsbetrag und der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende ein Thema. Durch Abzug der Sonderausgaben und der außergewöhnlichen Belastungen gelangt man zum sog. Einkommen. Beide beschreiben wir ausführlich.

Schließlich ist die Berücksichtigung von Kindern im Einkommensteuerrecht wichtig, nämlich für Kinderfreibeträge als auch für das Kindergeld. Wie die tarifliche Einkommensteuer konkret berechnet wird, zeigen wir ausführlich. Alsdann gehen wir bei der festzusetzenden Einkommensteuer auf den Progressionsvorbehalt sowie allgemeine und besondere Tarifermäßigungen bei außerordentlichen Einkünften ein. Insbesondere beschreiben wir die Steuerermäßigung bei Einkünften aus Gewerbebetrieb. 

Wichtig ist insbesondere, dass der Onlinekurs Einkommensteuer an alten Bilanzbuchhalterprüfungen orientiert ist, damit Sie das richtige Niveau lernen. Nicht zu leicht und nicht zu schwer. Die Einkommensteuer ist zum einen wichtig, weil sie unmittelbare Auswirkungen auf die Körperschaftsteuer, die Gewerbesteuer, das internationale Steuerrecht und natürlich die Lohnsteuer hat. Zum anderen ist sie aber auch deswegen in Bilanzbuchhalterprüfungen äußerst wichtig, weil z.B. Themen wie die Gewinnverteilung in Personengesellschaften und die Behandlung von Grundstücken und Gebäuden sehr gerne abgefragt werden.

einmalig 49,00 €
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Vorteile im Überblick

  • Über 210 Dokumente und mehr als 200 Übungen vermitteln Ihnen umfassend alles Wissenswerte.

    Im Kurs sind darüber hinaus 243 Videos enthalten, in denen die wichtigsten Themen anschaulich zusammengefasst werden. Insgesamt knapp 37,5 Stunden Videomaterial steigern Ihren Lernerfolg und sorgen nebenbei für Abwechslung.

  • Schon mehrere tausend Kursteilnehmer haben sich für unsere Online-Kurse entschieden. Wir haben über viele Jahre Erfahrungen gesammelt und unsere Kursoberfläche stetig verbessert.
  • Das Internet bietet Ihnen weitreichende Möglichkeiten: Lernen, wann und wo Sie möchten. Und daneben gibt es bei uns zahlreiche Features, die zum schnelleren und besseren Lernerfolg beitragen.

Blick in den Kurs:

  • Steuerermäßigungen für energetische Maßnahmen, § 35c EStG

  • Bitte Beschreibung eingeben

    Die Einführung einer Mobilitätsprämie nach §§ 101 - 109 EStG

  • Kinderbetreuungskosten, § 10 Abs.1 Nr. 5 EStG


WebinarTerminankündigung:
 Am 30.11.2022 (ab 17:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
ESt-Basics: Entnahmen/Einlagen
- In diesem Webinar erklärt Dipl. Finwin. Kirsten Runge alles was es bei Einnahmen und Einlagen zu beachten gilt.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]



einmalig 49,00 €
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Grundlagen des Einkommensteuerrechts
    • Einleitung zu Grundlagen des Einkommensteuerrechts
    • Persönliche Steuerpflicht
    • Sachliche Steuerpflicht
    • Schema zur Ermittlung des zu versteuernden Einkommens
    • Veranlagung der Einkommensteuer
    • Einkommensteuertarif
    • Zufluss- und Abflussprinzip nach § 11 EStG
    • Nicht abzugsfähige Ausgaben in der Einkommensteuer
      • Einleitung zu Nicht abzugsfähige Ausgaben in der Einkommensteuer
      • Nicht abzugsfähige Ausgaben nach § 12 EStG
      • Nicht abzugsfähige Betriebsausgaben
      • Bildungsaufwendungen
    • Verluste in der Einkommensteuer
      • Einleitung zu Verluste in der Einkommensteuer
      • Verlustausgleich, § 2 Abs. 3 EStG
      • Befristeten Corona Maßnahmen und § 10d EStG
        • Einleitung zu Befristeten Corona Maßnahmen und § 10d EStG
        • Zweites Corona-Steuerhilfegesetz
        • Drittes Corona-Steuerhilfegesetz
        • Viertes Corona-Steuerhilfegesetz
      • Verlustabzug
        • Einleitung zu Verlustabzug
        • Verlustrücktrag
        • Verlustvortrag
        • Zusammenfassendes Beispiel
        • Verlustausgleichsbeschränkungen
      • Gesonderte Verlustfeststellung
  • Gewinneinkunftsarten
    • Einleitung zu Gewinneinkunftsarten
    • Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft
      • Einleitung zu Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft
      • Abgrenzungen
      • Tierzucht und Liebhaberei
      • Gewinnermittlung und Buchführungspflicht
      • Wirtschaftsjahr und Gewinnzurechnung
      • Betriebsvermögen
      • Freibetrag und Tarifermäßigung
    • Einkünfte aus Gewerbebetrieb
      • Einleitung zu Einkünfte aus Gewerbebetrieb
      • Gewerbebetrieb
      • Abgrenzung zur Vermögensverwaltung
        • Einleitung zu Abgrenzung zur Vermögensverwaltung
        • Grundstückshandel
          • Einleitung zu Grundstückshandel
          • Beispiele rund um den gewerblichen Grundstückshandel
        • Grundstückgesellschaften
      • Gewinnermittlungszeitraum
      • Einnahmen-Überschuss-Rechnung
        • Einleitung zu Einnahmen-Überschuss-Rechnung
        • Betriebseinnahmen
        • Betriebsausgaben
      • Wechsel der Gewinnermittlungsart
      • Regelung des § 16 EStG
        • Einleitung zu Regelung des § 16 EStG
        • Zurückbehaltene Wirtschaftsgüter
        • Übertragungszeitpunkt
        • Veräußerungsgewinn
        • Freibetrag nach § 16 Abs. 4 EStG
        • Veräußerung eines Teilbetriebs
        • Betriebsaufgabe
      • Betriebsverpachtung
      • Gewerbliche Einkünfte nach § 17 EStG
        • Einleitung zu Gewerbliche Einkünfte nach § 17 EStG
        • Veräußerungstatbestand des § 17 EStG
        • Veräußerungsgewinn
      • Besteuerung der Personengesellschaft
        • Lernziele und Relevanz
        • Wesen der PG, Abfärbetheorie und gewerbliche Prägung
        • Innengesellschaften
        • Zweistufige Gewinnermittlung
        • GmbH & Co KG
        • Kapitalkonten bei Personengesellschaften
      • Grundzüge der Betriebsaufspaltung
        • Einleitung zu Grundzüge der Betriebsaufspaltung
        • Definition und Voraussetzungen
        • Rechtsfolgen der Betriebsaufspaltung
        • Mitunternehmerische Betriebsaufspaltung
      • Nicht abzugsfähige Schuldzinsen nach § 4 Abs. 4a EStG
    • Einkünfte aus selbständiger Arbeit
      • Einleitung zu Einkünfte aus selbständiger Arbeit
      • Weitere Einkünfte im Sinne des § 18 EStG
      • Gewinnermittlung
      • Freiberufliche Mitunternehmerschaften
      • Partnerschaftsgesellschaft
  • Überschusseinkunftsarten
    • Einleitung zu Überschusseinkunftsarten
    • Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit nach § 19 EStG
      • Einleitung zu Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit nach § 19 EStG
      • Grundlagen der Einkünfte nach § 19 EStG
      • Einkünfte gemäß § 19 Abs. 2 EStG
      • Nicht steuerbare Zuwendungen
      • Steuerbefreiungen
      • Betriebsveranstaltungen
      • Sachbezüge
    • Einkünfte aus Kapitalvermögen
      • Einleitung zu Einkünfte aus Kapitalvermögen
      • Einführung und Grundlagen
      • Werbungskosten und Sparer-Pauschbetrag bei Kapitaleinkünften
      • Gewinnermittlung für Veräußerungstatbestände nach § 20 Abs. 2 EStG
      • Verlustverrechnung
      • Teileinkünfteverfahren
      • Steuersatz
    • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
      • Einleitung zu Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
      • Einkunftskategorien der Vermietung und Verpachtung
      • Werbungskosten
      • Teilentgletliche Nutzungsüberlassung
      • Grundlagen der Absetzung für Abnutzung bei Gebäuden
      • Nutzungsdauer
      • Nutzungsänderung
      • Absetzung für Abnutzung bei Gebäuden im Detail
      • Liebhaberei
    • Sonstige Einkünfte
      • Einleitung zu Sonstige Einkünfte
      • Wiederkehrende Bezüge
      • Leistungen aus Altersvorsorgeverträgen nach § 22 Nr. 5 EStG
      • Leistungen nach § 22 Nr. 1a EStG
      • Einkünfte nach § 22 Nr. 3 EStG
      • Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften
        • Einleitung zu Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften
        • Überblick über die Veräußerungsgeschäfte
        • Veräußerungsgewinn
  • Weitere Abzugsposten außerhalb der Ermittlung der sieben Einkunftsarten
    • Einleitung zu Weitere Abzugsposten außerhalb der Ermittlung der sieben Einkunftsarten
    • Altersentlastungsbetrag nach § 24a EStG
    • Entlastungsbetrag für Alleinerziehende nach § 24b EStG
    • Kinder in der Einkommensteuer
  • Sonderausgaben
    • Einleitung zu Sonderausgaben
    • Systematische Stellung der Sonderausgaben
    • Sonderusgaben als Aufwendungen
    • Allgemeine Ausführungen
      • Einleitung zu Allgemeine Ausführungen
      • Wirtschaftliche Belastung
      • Zeitpunkt des Sonderausgabenabzugs
      • Erstattung von Sonderausgaben
      • Persönliche Abzugsberechtigung
    • Übersicht
    • Vorsorgeaufwendungen
      • Einleitung zu Vorsorgeaufwendungen
      • Altersvorsorgeaufwendungen
      • Sonstige Vorsorgeaufwendungen
        • Einleitung zu Sonstige Vorsorgeaufwendungen
        • Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge, § 10 Abs. 1 Nr. 3 EStG
        • Beiträge zu Versicherungen, § 10 Abs. 1 Nr. 3a EStG
        • Höchstbetrag für Vorsorgeleistungen, § 10 Abs. 4 EStG
      • Zusätzliche Altersvorsorge nach § 10a EStG
        • Einleitung zu Zusätzliche Altersvorsorge nach § 10a EStG
        • Voraussetzungen der Inanspruchnahme
        • Förderungshöhe
    • Sonderausgaben, die nicht Vorsorgeaufwendungen sind
      • Einleitung zu Sonderausgaben, die nicht Vorsorgeaufwendungen sind
      • Kirchensteuer, § 10 Abs. 1 Nr. 4 EStG
      • Realsplitting, § 10 Abs. 1a Nr. 1 EStG
      • Steuerberatungskosten
      • Berufliche Weiterbildung, § 10 Abs. 1 Nr. 7 EStG
    • Kinder und die Sonderausgaben
      • Einleitung zu Kinder und die Sonderausgaben
      • Kinderbetreuungskosten, § 10 Abs.1 Nr. 5 EStG
      • Schulgeld, § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG
    • Zuwendungen (Mitgleidsbeiträge und Spenden)
      • Einleitung zu Zuwendungen (Mitgleidsbeiträge und Spenden)
      • Allgemeines
      • Förderung gemeinnütziger und steuerbegünstigter Zwecke
      • Sachzuwendung
      • Spenden von Nutzungen und Leistungen
      • Verzicht auf den Ersatz von Aufwendungen
      • Spenden in den Vermögensstock einer Stiftung
      • Zuwendungen an politische Parteien und unabhängige Wählervereinigungen
      • Vertrauensschutz
      • Haftung
    • Pauschbeträge bei Sonderausgaben
  • Außergewöhnliche Belastungen (§§ 33, 33a, 33b EStG)
    • Einleitung zu Außergewöhnliche Belastungen (§§ 33, 33a, 33b EStG)
    • Grundsätze zu den allgemeinen außergewöhnlichen Belastungen nach § 33 EStG
      • Einleitung zu Grundsätze zu den allgemeinen außergewöhnlichen Belastungen nach § 33 EStG
      • Prüfung der außergewöhnlichen Belastungen nach § 33 EStG
        • Einleitung zu Prüfung der außergewöhnlichen Belastungen nach § 33 EStG
        • Antrag, Aufwendungen keine BA/WK oder SA
        • Endgültige Belastung des Steuerpflichtigen
        • Außergewöhnlichkeit
        • Zwangsläufigkeit
        • Stufe 1: agB dem Grunde nach
        • Stufe 2: AgB der Höhe nach
        • Belastungen
        • Zumutbare Belastung
          • Einleitung zu Zumutbare Belastung
          • Verfassungsmäßigkeit der zumutbaren Belastung
          • Berechnung der zumutbaren Belastung
        • Behinderungsbedingte Fahrtkostenpauschale (§ 33 Abs. 2a EStG)
        • Konkurrenz zu anderen Vorschriften
    • Außergewöhnliche Belastungen in besonderen Fällen nach § 33a EStG
      • Einleitung zu Außergewöhnliche Belastungen in besonderen Fällen nach § 33a EStG
      • § 33 Abs. 1 EStG
        • Einleitung zu § 33 Abs. 1 EStG
        • Tatbestandsmerkmale
        • Begünstigter Personenkreis
        • Zu berücksichtigende Aufwendungen
        • Einkünfte und Bezüge der unterhaltenen Person
          • Einleitung zu Einkünfte und Bezüge der unterhaltenen Person
          • Eigenes Vermögen der unterhaltenen Person
        • Besonderheit Auslandsbezug
      • Ausbildungsfreibetrag für volljährige Kinder nach § 33a Abs. 2 EStG
        • Einleitung zu Ausbildungsfreibetrag für volljährige Kinder nach § 33a Abs. 2 EStG
        • Tatbestandsmerkmale
          • Einleitung zu Tatbestandsmerkmale
          • Berufsausbildung
          • Auswärtige Unterbringung
    • Pauschalbeträge nach § 33b EStG
      • Einleitung zu Pauschalbeträge nach § 33b EStG
      • Behinderten-Pauschbetrag
      • Hinterbliebenen-Pauschbetrag
      • Behinderten-Pauschbetrag und Hinterbliebenen-Pauschbetrag bei Kindern
      • Pflegepauschbetrag
    • Zusammenfassung
  • Steuerermäßigungen
    • Einleitung zu Steuerermäßigungen
    • Steuerermäßigung bei Einkünften aus Gewerbebetrieb, § 35 EStG
      • Einleitung zu Steuerermäßigung bei Einkünften aus Gewerbebetrieb, § 35 EStG
      • Allgemeines
      • Anrechnung der Gewerbesteuer
      • Bertriebsbezogene Ermittlung von Ermäßigungsbeträgen
      • Zusammenvernalagung und die Gewerbesteuer
      • Unmöglichkeit einer Anrechnung
    • Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und Dienstleistungen, § 35a EStG
      • Einleitung zu Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und Dienstleistungen, § 35a EStG
      • Überblick
      • Grundsätzliche Tatbestandsmerkmale der Abzugsmöglichkeiten
        • Einleitung zu Grundsätzliche Tatbestandsmerkmale der Abzugsmöglichkeiten
        • Begünstigte Personen
        • Haushalt
        • Räumlicher Bezug zum Haushalt, § 35a Abs. 4 EStG
      • Haushaltsnahe geringfügige Beschäftigungsverhältnisse, § 35a Abs. 1 EStG
      • Andere haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und haushaltsnahe Dienstleistungen, § 35a Abs. 2 Satz 1 EStG
      • Handwerkerleistungen, § 35a Abs. 3 EStG
      • Zusammentreffen mit anderen Abzugstatbeständen, § 35a Abs. 5 Satz 1 EStG
      • Zeitpunkt des Abzugs
      • Nachweis bei haushaltsnahen geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen gem. § 35a Abs. 1 EStG
    • Steuerermäßigung bei Belastung mit Erbschaftsteuer nach § 35b EStG
      • Einleitung zu Steuerermäßigung bei Belastung mit Erbschaftsteuer nach § 35b EStG
      • Tatbestandsmerkmale
      • Höhe der Ermäßigung der Einkommensteuer
    • Steuerermäßigungen für energetische Maßnahmen, § 35c EStG
      • Einleitung zu Steuerermäßigungen für energetische Maßnahmen, § 35c EStG
      • Sinn und Zweck
      • Aufbau der Norm
      • Persönlicher und sachlicher Anwendungsbereich
      • Persönlicher und zeitlicher Anwendungsbereich
      • Begünstigtes Objekt
        • Einleitung zu Begünstigtes Objekt
        • Besonderheit häusliches Arbeitszimmer
        • Teilvermietung der eigenen Wohnung
        • Photovoltaik-Anlage auf dem Dach einer begünstigten Wohnung
        • Mindestalter des Objekts
        • Unterschiedliche Nutzung einzelner Gebäudeteile
      • Förderfähige Gewerke
      • Verordnung zur Bestimmung von Mindestanforderungen
      • Höhe der Förderung
        • Einleitung zu Höhe der Förderung
        • Ausschluss der doppelten Förderung
      • Formale Voraussetzungen
      • Beispiele
  • Einkommensteuerliche Auswirkungen des Gesetzes zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht
    • Einleitung zu Einkommensteuerliche Auswirkungen des Gesetzes zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht
    • Erhöhte Pendlerpauschalen ab dem 21. Entfernungskilometer
    • Die Einführung einer Mobilitätsprämie nach §§ 101 - 109 EStG
  • 217
  • 243
  • 202
  • 607
einmalig 49,00 €
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Empfehlung: