Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Finanzmanagement - Durchschnittsmethode

Kursangebot | Finanzmanagement | Durchschnittsmethode

Finanzmanagement

Durchschnittsmethode

Bei der Duchschnittsmethode werden für jedes Jahr dieselben Einzahlungsüberschüsse unterstellt und der anfängliche Kapitaleinsatz hierdurch dividiert. Sie ist also statisch.

Die Formel für die Amortisationsdauer ist Folgende:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen$t_w = \frac{A - RW}{Durchschnittlicher Rückfluss}$

Die einzelnen Größen bedeuten Folgendes:

  • $t_w$ = Amortisationszeit (in Jahren)
  • $A$ = Anfänglicher Kapitaleinsatz (€) (Anschaffungskosten)

  • $RW$ = Restwert (€)

  • Rückfluss = Aus dem Gewinn pro Periode (mit kalk. Größen) werden die nicht zahlungswirksamen Bestandteile (kalk. Zinsen und kalk. Abschreibungen) subtrahiert.

Im Beispiel 11 waren die kalkulatorischen Zinsen vollständig nicht zahlungswirksam. Es gibt jedoch auch Fälle, in denen diese zahlungswirksame Bestandteile enthalten sind.

Merke

Hier klicken zum AusklappenRückfluss = Gewinn + kalkulatorische Zinsen + kalkulatorische Abschreibungen.

Man erhält damit folgendes allgemeines Schema:

relevante Daten

A

B

Kapitaleinsatz

  

Gewinn pro Jahr

  

zzgl. kalkulatorischer Abschreibungen

  

zzgl. kalkulatorischer Zinsen

  

Rückfluss pro Periode

  

Amortisationsdauer = Kapitaleinsatz/Rückfluss

  

Tab. 6: Schema der Durchschnittsmethode

Beispiel

Hier klicken zum AusklappenBerechne für die Grün-GmbH die jeweilige Amortisationsdauer, wenn die Stückerlöse 250 für Erzeugnisse aus Anlage A bzw. 300  aus Anlage B sind.

Für A wird wie folgt gerechnet:

Alternativen

A

B

Kapitaleinsatz

100.000

200.000

Erlös

625.000

600.000

Kosten

440.600

297.160

Gewinn pro Jahr

184.400

302.840

zzgl. kalkulatorischer Abschreibungen

10.312,50

22.125

zzgl. kalkulatorischer Zinsen

5.287,50

10.035

Rückfluss pro Periode

200.000

335.000

Amortisationsdauer

0,5

0,59

Tab. 7: Amortisationsdauer der jeweiligen Alternativen

Beide Maschinen armortisieren sich bereits im ersten Jahr (da < 1).