ZU DEN KURSEN!

Finanzmanagement - Kumulationsmethode

Kursangebot | Finanzmanagement | Kumulationsmethode

Finanzmanagement

Kumulationsmethode

Die Kumulationsmethode hingegen ist statisch insofern, als dass die Einzahlungsüberschüsse der einzelnen Perioden aufaddiert werden, ohne dass sie durch Auf- oder Abzinsen vergleichbar gemacht werden. Man schaut, ab welcher Periode diese kumulierten Einzahlungsüberschüsse die anfänglichen Anschaffungskosten zum ersten Mal übertroffen haben.

Beispiel

Hier klicken zum AusklappenEs seien zwei Maschinen mit folgenden Zahlungsreihen betrachtet

Jahr

0

1

2

3

4

A

-500.000

100.000

200.000

300.000

-200.000

B

-800.000

400.000

200.000

100.000

200.000

Berechne die Amortisationsdauern.

Die Amortisationsdauer bei Maschine A ist $\ {AM}_A$*= 3 Jahre, da nach drei Jahren erstmalig die Einzahlungsüberschüsse die Anschaffungsauszahlung von 500.000 € übertreffen. Die Investition B hat sich erst nach $\ {AM}_B$*= 4 Jahren amortisiert. Maschine A wäre somit zu bevorzugen.

Die Zahlen wurden bewusst gewählt, um die Kritik an der Amortisationsrechnung klarzumachen:

Kritik

Die Betrachtung für die Amortisationsdauer endet im Amortisationszeitpunkt. Alle Zahlungen danach bleiben unberücksichtigt. Dies hat hier zur Konsequenz, dass A – fälschlicherweise – als besser als B angesehen wird, obwohl in einer Totalbetrachtung die kumulierten Einzahlungsüberschüsse bei A wieder unter die Anschaffungskosten von 500.000 € sinken.