ZU DEN KURSEN!

Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit - Internes und externes Personalmarketing

Kursangebot | Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit | Internes und externes Personalmarketing

Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit

Internes und externes Personalmarketing

In dem nachfolgenden Kapitel sollen Sie lernen, wie Sie Kriterien für die Personalauswahl festlegen und begründen können und wie Sie bei dem gesamten Prozess der Personalrekrutierung mitwirken können.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Dafür sollen Sie im nachfolgenden Kapitel lernen, wie Sie

  • die Anforderungen an das Personalmanagement aus den Unternehmenszielen ableiten,

  • den Personalbedarf im eigenen Aufgabenbereich ermitteln,

  • Anforderungsprofile erstellen,

  • den Prozess der Personalbeschaffung unterstützen und

  • bei der Personalauswahl mitwirken können.

Allgemeine Anforderungen an das Personalmanagement

Um als Unternemen wettbewerbsfähig zu bleiben, sind die Anforderungen an das Personalmanagement heutzutage immer aus den Unternehmenszielen abzuleiten. Dies ist bedingt durch die derzeitige Marktentwicklung: die Nachfrage sinkt und die Auswahlmöglichkeiten steigen. Aus diesem Grund ist es für ein Unternehmen mehr denn je wichtig, explizit auf die Kundenwünsche einzugehen und so die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Dieses Ziel muss jedoch nicht nur durch das obere Management, sondern auch durch die Mitarbeiter des Unternehmens erfüllt werden, denn neben attraktiven Produkten zu einem möglichst guten Preis-Leistungsverhältnis spielt es für die Kunden auch eine immer wichtigere Rolle, wie sie von dem Unternehmen behandelt werden. Deshalb muss bei allen Prozessen des Personalmanagements der Gedanke der Kundenzufriedenheit im Mittelpunkt stehen, um so auch nachhaltig den Erfolg des Unternehmens zu sichern.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Es lassen sich attraktive Waren- und Leistungsangebote nur mit kreativen Mitarbeitern entwickeln. Auch die Angebote eines Unternehmens können bei hoher Produktivität und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter preisgünstiger gestaltet werden.

Um die individuellen Unternehmensziele erfolgreich verfolgen zu können, braucht ein Unternemen folglich ausreichend qualifizierte und vor allem auch zufriedene Mitarbeiter. Denn die Praxis zeigt, dass zufriedene Mitarbeiter produktiver arbeiten und ihre Zufriedenheit auch im Kontakt mit den Kunden direkt weitertragen.

Ein erfolgreiches Personalmanagement muss die Qualifikationen und die Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter, aber auch die Zufriedenheit der Kunden in hohem Maße berücksichtigen.

Personalmarketing

Beim Personalmarketing wird der Marketinggedanke auf das Personalwesen übertragen. Als „Kunde“ wird der Mitarbeiter verstanden. Man will das Unternehmen auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter ausrichten und diese überzeugen, motivieren und aber auch langfristig binden. Insgesamt soll die Arbeitgeberattraktivität gesteigert werden.

Wir unterscheiden

  • internes Personalmarketing und

  • externes Personalmarketing.

Internes Personalmarketing

Internes Personalmarketing soll vorhandene Mitarbeiter ansprechen, wohingegen das externe Personalmarketing sich an die potentiellen, also mit anderen Worten künftige, Mitarbeiter, richtet.

Internes Personalmarketing will bewirken, dass die Loyalität der vorhandenen Mitarbeitern gegenüber dem Unternehmen steigt und folglich die Fluktuationsrate sinkt. Weiterhin möchte man sich für potentielle Nachwuchsführungskräfte einen geeigneten Mitarbeiterbestand aufbauen.

Internes Personalmarketing könnte ein sog. Onboarding durchführen, das heißt gewisse Rituale am ersten Arbeitstag eines neuen Mitarbeiters durchführen, um dessen Motivation und dessen Engagement zu steigern. Dies könnte eine Betriebsführung bzw. die Vorstellung im Kollegium einschließen. Auch Einführungsprogramme für einen neuen Mitarbeiter sind sinnvoll.

Internes Personalmarketing umfasst weiterhin die konkrete Mitarbeiterbindung. Die Kommunikation der Unternehmenskultur der Mitarbeiter soll durchgeführt werden, damit dieser sich mit dem Unternehmen langfristig verbunden fühlt. Job Rotation und Job Enrichment könnten eingesetzt werden, um dem „Alltagstrott“ zu begegnen. Weiterhin könnten konkrete Belohnungsmaßnahmen (Incentives) durchgeführt werden.

Externes Personalmarketing

Beim externen Personalmarketing geht es darum, die Attraktivität des Arbeitgebers zu steigern. Man will ein positives Arbeitgeberimage bewirken und sicherstellen, dass sich hinreichend viele zukünftige Bewerber bei dem Unternehmen bewerben. Weiterhin sollen dadurch für die Zukunft die Kosten der Arbeitnehmersuche gesenkt werden.

Beim externen Personalmarketing könnte man Imagekampagnen durchführen, um die Unternehmenswerte zu vermitteln und die Zielgruppen, welche das Unternehmen gewinnen möchte, möglichst breit anzusprechen. Weiterhin könnte man Recruitingmaßnahmen durchführen, um sich nicht auf Initiativbewerbungen zu verlassen, sondern um selbst aktiv Mitarbeiter zu suchen. Dies bedeutet, sich auf Karrieremessen zu zeigen oder auch Mitarbeiterempfehlungen nachzugehen.